Direkt zum Hauptbereich

Snack für LaMama

Kam, sah, hatte Hunger. Schnell mal was gemacht, aber mit Schnitzelchen. Panierung war ja noch übrig, der Rest am Lager. Und wenn Essen länger als fünf Minuten dauert, dann meckert da wer.... Und wenn es zu heiß ist. Und zu salzig. Und zu fettig. Und überhaupt. Den Geräuschen nach war es aber in Ordnung ;-)

Kommentare

  1. Antworten
    1. Das Gelbe ist einfach ein Schmelzkäse. Das Ketchup ist von Heiz, andere mag ich nicht. Da bin ich wohl ein wenig blöd ;-) Aber zusätzlich ist da ein El. Apfelmus, etwas Curry, weißer Pfeffer und etwas Cayennepfeffer mit ganz wenig Paprika Rosenscharf drin.

      Löschen
    2. Ketchup auf Salat?

      Finde ich originell;-)

      Löschen
    3. Alter Meckerer.... :-) Na, auf anderen Burgern ist das doch auch drauf. Und nachdem ich keinen Lettuce/Eisberg mag, ist das eben mein Ersatz. Den lasse ich sogar bei Dönern am Stand weg. Und weil der dann immer so dünn aussieht, geben die mir mehr Fleisch :-)

      Zudem ist die Ketchupmischung auch auf den Zwiebeln, nicht auf dem Salat. ;-) Der Mutter hat es geschmeckt, und das zählt ja am Ende.

      Löschen
    4. Ich gebe es zu, ich bin halt kein großer Freund von Fertigsoßen, aber wenn es schnell gehen muss;-)
      Und wenn es Frau Mama gemundet hat um so besser;-)

      Du magst keinen Eisbergsalat?
      Du bist aber schon ein etwas seltsamer Zeitgenosse;-)

      Löschen
    5. Ne, Fertigsoße, Päckchen, Tüten - die findest Du bei mir nicht. Ich mache auch mein Brühepulver selber, habe jetzt im Moment mal wieder gesalzenes Gemüse als Grundzutat da und bin begeistert. Aber ein Ketchup? Ne, da bekomme ich keine brauchbaren Tomaten dafür ran und der Aufwand? Zudem müsste ich diese Mengen auch zukaufen, die paar auf dem Balkon und im Garten reichen zum Essen aus, aber leider nicht für mehr. Außerdem sind die eine Kreuzung aus Cocktailtomaten und Ochsenherz. Zu wenig Flüssigkeit aber ein Geschmack - ein Traum...!

      Eisbergsalat? Ne. Entweder der schmeckt nach gar nix oder manchmal modrig. Ist überhaupt nicht meines. Aber einen Römersalat oder einen Frisee oder alle Kohlsorten, Zwiebeln und Rüben in Mengen - dafür bin ich zu haben. Nur eben Spinat, Mangold und Eisbergsalat - niemals, wenn vermeidbar.

      Seltsam? Und das ist hier nur die Nadelspitze meiner Seltsamkeit. Kannste aber glauben :-)

      Löschen
    6. Ne, Ketchup macht ja kein Mensch selbst, vor allem seit man Heinz auch in Deutschland kaufen kann...

      Ich hätte da vermutlich einfach gar keine Soße drauf und wenn dann eher eine Barbecue-Soße, aber es musste ja schnell gehen, außerdem das ist Geschmack ja etwas worüber man trefflich streiten kann;-)

      Und wie gesagt: Die Frau Mama, war ja zufrieden, DAS zählt, nicht die Meinung von Nörgel-Lady-Crooks;-)

      Löschen
    7. Ja, Heinz ist käuflich ;-) Siehste, da hatten wir beide den gleichen Gedanken: BBQ-Sauce. Steht im Kühlschrank, selbst gemacht. Aber, da ich meine Seltsamkeit von meiner seltsamen Mutter geerbt zu haben scheine, lasse ich solche Experimente lieber. Die hat noch nie im Leben einen Döner gegessen. Und bis 1980 auch keine Pizza. Ja niemals was Neues probieren ;-) Und solange es Brühwürfel gibt, gibt es für sie auch keinen Anlass, die Kochweise zu ändern :-( Aber sonst ist sie ganz in Ordnung ;-)

      Löschen
    8. Verstehe...
      Die Frau Mama ist geschmacklich eher traditionell;-)

      Löschen
    9. Streiche "traditionell", setze "rustikal" ein ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…