Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April 4, 2010 angezeigt.

Dumm angeschaut...

Manchmal geschehen Dinge im Leben, die einem zum Nachdenken bringen. Meist geht es einem danach einfach nur besser, manchmal kommt auch etwas dabei heraus, was das eigene Leben irgendwie neu ordnet.

Für mich war es irgendwann mal an der Zeit, über Gott nachzudenken. Gibt es ihn, in welcher Form, glaube ich wirklich - oder übernehme ich nur das, was mir die Schule beigebracht hat. Richtige Anregungen zum kritischen Hinterfragen gab es ja nie. Man hat halt seine Religion, weil die Eltern es so vorbestimmt hatten. Auch die Konfirmation hat man erhalten, nachdem man sich erst mühsam ein Jahr durch den Präparanden- und dann nochmals ein Jahr durch den Konfirmandenunterricht gequält hatte. Schon damals war die eigentliche Belohnung das pekuniäre Häufchen am Ende der Konfirmationsfeier. Wenn man sich dann mal ohne den Pfarrer so unterhalten hat, kam an das Tageslicht, dass eigentlich niemand wirklich "glaubt". Außer dem Jungen, dessen Eltern im Kirchenvorstand ihre Ambitionen zeigt…