Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember 13, 2011 angezeigt.

Pollo Canario, Mojos in verde, picante und picón, Papas Arrugadas

Vom Bewerterkollegen "Lobacher" habe ich heute eine eMail erhalten, die ein paar tolle und uralte - also ursprüngliche - Rezepte aus den Kanaren beinhaltete. Ich finde, diese sind zu schade, um bei mir einfach auf eine "irgendwann-mal-wenn-es-endlich-passt"-Gelegenheit zu waren. Laut "Lobacher" kann man so auch Kaninchen anstatt Hühnchen zubereiten. Die Zutaten sollte ein durchschnittlicher Haushalt zudem im Vorratsschrank haben. Viel Spaß beim Nachkochen und Danke an den "Lobacher"!


Pollo Canario(Hühnchen auf kanarische Art) mit Papas Arrugadas (Salzkartoffeln) und Mojo (Sauce)
Zutaten für 4 Portionen
500 g Fleischtomate(n)
2 Paprikaschote(n), rot
1 Hähnchen
3 EL Öl, Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
4 Zehe/n Knoblauch
250 ml Wein, trockener Weißwein
1 Chilischote(n), getrocknet
1 Zweig/e Thymian
1 Lorbeerblätter
100 g Oliven, mit Paprika gefüllt
ZUBEREITUNG: Backofen auf 250°C vorheizen. Tomaten überbrühen, häuten …

Dann halt nicht.

Vor gut zwei Wochen habe ich eine Einladung erhalten. Für zwei Personen, also Mann + Begleitung. Von einem ehemaligen Lieferanten von mir. Bis heute habe ich zu- oder absagen müssen. Die Veranstaltung umfasst zwei Übernachtungen in einem Hotel in Österreich, ein Zwei-Tages-Programm mit lauter interessanten Punken (Weingut, Käserei - und natürlich der Betrieb, Stadtführungen), und und und. Sogar der Transfer ab einem Sammelpunkt in Nürnberg ist dabei.

Dazu gibt es ein Fünf-Gänge-Menü in einer der besten Lokale in Österreich. Alles GRATIS!

Und? Hab´ abgesagt. So allein macht es keinen Spaß. Schade, einer der wenigen Nachteile, wenn man Solist ist.