Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni 24, 2011 angezeigt.

Merchenstunde - Der kleine Merch, geerntet von ´nem Zwerch

Auf einem Feld im Frankenland sich einst ein Rudel Merch einfand.
Zu wachsen schön und ´grad, in Reih´ und Glied, wie in ´nem Grab. Da unter der Erde sie gewachsen - von einer fürnahm Bleich, so hell wie eine tote Leich.
Der Bauer war ein kleiner Mann, mit großen Ohr´n am Kopfumfang. Manch einer sagt, er wär´ ein Zwerch, so nannt´ er das Gemüse Merch.
Der Bauer erst, mit groß´ Verdruss, „wos wächst ´n da bloß für a Stuss?“ A grauslichs Zeuch, ganz ohne Farbe, vielleicht schmeckts Abends zu der Barbe?
Am grünen Schopf war er gepackt, die Wurzeln ihm schnell abgehackt, wandert in des Bauers Beutel, der kleine Felderräudel.
Die Frau am Abend stand schon an der Tür, „Wo bleebt der Bauer nür?“ Sie war kein Franke, eher aus Sachsen, zusammen konnten sie doch recht gut flachsen.
Er kam nach Hause mit dem Sack in seiner Hand, der Geruch sich schon durchs Linnen brannt. Die Bauersfrau verzieht die Nase, „damit gehste oof de Straße!“
Der arme Bauer wusste nicht, was tun, wollte endlich sich ausruh´n. Doch war die Frau rec…

Die Arge und die Organisation

Passt nicht zusammen, sagen Sie? Sind zwei Paar Schuhe? Recht haben Sie.

Zur Vorgeschichte: LaSchwester ist seit dem ersten Februar arbeitslos. Bekommt aufgrund der guten Bezahlung im Vorjob aber ein recht komfortables ALG I. Aufstocken tut sie dieses im Moment zusätzlich mit einem Teilzeitjob, sie darf 165 € im Monat dazu verdienen, ohne dass die ARGE etwas abzieht. Jeder Cent mehr wird ihr dann mit dem ALG I verrechnet. Ist so, ist auch sinnvoll.

Nun muss sich LaSista in regelmäßigen Abständen bei der ARGE - oder eben der Sachbearbeitung - melden und Rapport erstatten. Auch sinnvoll. Wir haben in Kleinarbeit eine Art Baukastensystem erstellt, mit dem sie auch massenhaft Bewerbungen verschicken kann, die trotzdem individuell klingen. Für was haben wir beide denn sonst den Kaufmannsberuf ergriffen? Worauf ich hinaus will: wir tun eigentlich mehr, als die ARGE fordert, was dort aber sowas von egal aufgenommen wird. Interessiert niemanden. Warum sollte man sich auch für eine Nummer inte…

Der Freitagsfüller von Barbara

1. Mir schmeckt die fränkische Küche.
2. Ich rede und schreibe leider oft, ohne groß zu überlegen.
3. Regen fällt vom Himmel und ist nass. Mehr fällt mir dazu nicht ein .
4. Ein Guten-Morgen-Kuss ist die beste Art den Tag zu beginnen
5. Fast hätte ich Vorgestern einen Igel überfahren.
6. In einer besseren Welt gibt es trotzdem Egoisten und falsche Freunde .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Grillfleisch , morgen habe ich einen Einkaufsausflug geplant und Sonntag möchte ich nachmittags in ein Café !

 Wer mitmachen möchte: hier bitte: KLICK

Gelüste, Gelüste, Gelüste....

Alkohol? Wenn ich im Jahr(!) eine Flasche Wein trinke oder mehr als ein Bier im Halbjahr oder einen Single Malt zu gaaaanz besonderen Anlässen, dann ist das schon viel. Nein, ich bin natürlich kein Antialkoholiker, auch niemand, der es anderen nicht gönnt. Ich habe in der Regel einfach keine Lust, Alkohol zu trinken. Und wenn, dann reicht meist ein Bier vollkommen aus.

So. Nun darf ich ja überhaupt keinen Alkohol mehr trinken, die Frau Doktor hat es strikt verboten. Denk´ ich mir noch: "schaffste ohne Probleme, trinkst ja sonst auch keinen Alk!" Und schon auf der Heimfahrt hat es mich nach einem Bier gelüstet. Was ist denn da jetzt kaputt? Zu Hause bin ich wie ein Quartalssäufer um die Whiskeyflaschen geschlichen. Komm, nur einer. Geh in den Keller und hol´ dir ein Gläschen vom Sammler-Malt, wenn, dann richtig. Eigentlich sind die beiden Flaschen (Geburtsjahre von Ex-FrauDSL und meiner, Single-Malt, damals bei der Abfüllung schon mind. 20 Jahre im Fass gereift) für unser 25j…