Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März 6, 2010 angezeigt.

Teurer Tag

Na, ist doch prima, das Elend reisst nicht ab. Taritara, die Post ist da. War doch kürzlich aus einem Immobilienverkauf etwas Geld übrig, welches ich zur Tilgung der Restschuld für eine weitere Immobilie verwendet habe. Da war dann die Grundschuld überflüssig, sollen doch die Gebäude auch verkauft werden.

Die Bank wurde beauftragt, die Freigabe der Grundschuld zu bestätigen, die Post vom Notar kam auch recht schnell - ich soll doch vorstellig werden und den Antrag in dessen Büro unterschreiben. Also, kurz darauf auf Krücken zum Herrn Dr. geschleppt. Den Ausweis vorgezeigt, eine Unterschrift auf ein Formblatt geleistet. Dauer der Aktion: maximaldrei Minuten. Heute kam die Rechnung: 311,30 Euro. Cooler Stundenlohn, da lohnt das Studium. Langt eigentlich für einen Tag. Denkt man.

Am Abend dann die nächste "Freude" - der Fernseher streikt. Ein Thompson, gerade einmal knapp 5 Jahre alt. Auch kaputt. So. Und nun? Eigentlich reicht das erst einmal für diesen Monat. Und für nur eine…

Einfache Salsiccia-Sauce - schneller Tisch

Nun war von der Saltherstellung ja noch ein halbes Glas getrocknete Tomaten übrig. Und fünf Stück Salsiccia, welche ich von meinem italienischen Onkel überlassen bekommen habe. Prima, wenn man eine multikulturelle Familie hat. Nur die Griechen in der Familie zieren sich etwas. Egal, italienisches Essen mag ich eh lieber.

Mal kurz die Zutaten notiert:

5 Stück Salsiccia (ungefähr 400 - 500 Gramm)
ca. 150 Gramm getrocknete Tomaten in Öl, gewürzt
1 große Zwiebel (feine Halbringe)
1 große Karotte (kleine Würfelchen)
1 Knoblauchzehe
1 guter Esslöffel Tomatenmark
1 Teelöffel Zucker
ca. 250 g passierte Tomaten
Öl zum anbraten

Wichtig: zum anbraten nur eine mittlere Hitze wählen, damit der Charakter der Salsiccia erhalten bleibt. Die von mir verwendeten kommen aus der eigenen Schweinezucht der Familie meines Onkels, diese liegt nahe des Comer Sees in den Bergen. Verwendet werden hier nur ausgesuchte Kräuter, die ebenfalls im eigenen Betrieb gezogen werden. Der Geschmack? Unbeschreiblich..

Beg…