Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November 16, 2013 angezeigt.

Blümchenversand

Und da heißt es immer, in Deutschland wird nicht mehr gearbeitet. Von wegen. Nicht alle sitzen staunend vor dem Raabschen Hauskanal (kommt es nur mir so vor, dass das immer langweiliger wird...?), manch einer in Merkelingen arbeitet sogar. Eben wurde Vollzug des Versandes des Geblühs gemeldet. Und am Montag freut sich angeblich irgendeine Menschin darüber. Ach, Gottchen, es geht aufwärts. Oder arbeitet der Pavel vom Spargelfeld jetzt auch schon als Blumenernter?

Heute am Telefon erfahren

Lange Gespräche, manchmal kommt auch was dabei raus.  Wäre vielleicht doch mal an der Zeit, über kleine Atombatterien nachzudenken.

Wie auch immer. Die Anruferin hat die These aufgestellt, dass es lediglich vier Arten Männer gibt.

1. Die Bevorzugten
Der Mann schaut gut aus, ist intelligent. Die Frauen fliegen auf ihn.

2. Die Benachteiligten
Der Mann schaut eher bescheiden aus, vom Faktor Intelligenz eher weite unten einzuordnen.

3. Die optische Typ
Der Mann schaut gut aus, hat aber wenig an Intelligenz zu vermelden.

4. Der Denker
Der Mann tendiert zu hässlich, kann dafür mit Intelligenz und Wissen überzeugen.

Ich hab´ dann mal nachgefragt, wo sie mich einsortieren würde. Sprunghaften Themenwechsel von ihrer Seite werte ich als nicht so optimal.

So, mal eine Frage an die Frauen: Kann man die Männer wirklich in diese vier Kategorien einordnen? Zumindest grob? Als Mann sieht man eher den Kumpel oder den Konkurrenten.

Küchenmaschinenrodeo

Wenn das Zeug schon rumsteht, dann wird es auch mal Zeit, zu sehen, was es denn so kann.
Zuerst die "normale" Küchenmaschine. Wurde angestellt, um einen Nudelteig zu produzieren. Mehl und Eier direkt vom Produzenten. Bisschen Salz und wenig Öl - fertig waren vier Kugeln zu je gut 500 Gramm.

Die Nudelmaschine hat Platten produziert, ca. 1,5 - 2 mm Stärke. Geschnitten in Quadrate.

Die Füllungen sind dann wieder aus dem Fleischwolf gekommen.
Schwein, Speck, Gewürze und Semmel für die Maultaschen. Wurden in Gemüsebrühe vorgegart, ruhen im Tiefkühler.

Kalb, Champignon und nur ein wenig Gewürze - die Füllungen für die Canneloni.
Darüber eine selbstgemachte rein tomatige Sauce und frisch (auch mit der Maschine ;-) geriebener Käse. Gouda und Parmesan hier. Gebacken, gegessen. Gut.


Tipp für die gefüllten Dinge: Platten herstellen, flach hinlegen. Durch den Wolf mit dem "Wurstaufsatz" die Füllung leiern und auf die Platten legen. Etwas Eigelb an die Ränder, rollen fertig. Ic…

Wenn Mann

den Kampf dann doch verloren gibt....

Dann ist es Zeit, die Wunden zu lecken und sich auf das Lieblingsessen zu verlegen.
Pellkartoffeln und Quark mit viel Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern. Jetzt sofort.