Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli 9, 2011 angezeigt.

Ruhmesblatt für O2

Herzlichen Glückwunsch, liebes Team von O2. Immer wenn man denkt, weiter abwärts kann der Datendurchsatz nicht sinken, liefert Ihr ein neues Kabinettstückchen ab.

In Coburg ist Samba-Festival, da geht im Netz nichts. Prima, dass HSDPA wenigstens angezeit wird, die Datenraten sind aber mehr als ein Witz. Ist es unter der Woche schon ein Geduldsspiel, einmal einen Anhang an eine Email zu bekommen, so geht heute gar nichts.

Um 13 Uhr (!) bin ich zum Treffen bei einer Tasse Kaffee gefahren. Jetzt (kurz nach 17 Uhr) komme ich zurück und - das Bild ist immer noch nicht versandt. Knapp 3 mb! Natürlich habt Ihr es auch nicht nötig, auf Emails zu reagieren, auch Briefe werden nicht beantwortet. Prima gemacht, ich habe die Schnauze voll.

Damit jeder sehen kann, wie schnell O2 arbeitet mit seinem Prepaid-Internetstick, hier ein Screenshot:

Licht in das Dunkel - meine strahlende Zukunft?

Nach Fukushima einen Geigerzähler geliehen zu bekommen, das ist fast unmöglich. Entweder gibt es lange Wartelisten oder so astronomische Preise für die Leihe, dass nur wenige Cent zum Kauf eines solchen Gerätes fehlen. Hier ist guter Rat entweder teuer oder langfristig.

Wie der Zufall so will, habe ich in der Bekanntschaft einen Jäger, der auch auf Wildschwein geht. Ist ja auch nichts Außergewöhnliches. Dunkel konnte ich mich daran erinnern, dass Wildschweine nach Tschernobyl noch immer auf Strahlungswerte bzw. deren Überhöhung getestet werden. Mit dem Ergebnis, dass, je nach Landstrich, auch in Bayern noch heute einiges an Getier entsorgt werden muss.

Nun ist es natürlich nicht so, dass Wild mit einem Dosimeter um den Hals geboren wird, die Strahlung wird also nach dem Abschuss gemessen, nicht etwa geschätzt, wie sehr das Tier im Dunkeln leuchtet ;-)
Und dazu bedarf es der Geräte. Mir wurde nun versprochen, dass, wenn der Bekannte in den Urlaub fährt, das Gerät für gute zwei Wochen o…