Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 20, 2014 angezeigt.

Bettschäler

OK, ich gebs ja zu. Eigentlich liebe ich es, Rizzoli & Isles zu sehen. Besonders Rizzoli aus Gründen ;-) Obwohl, die ist schon arg mager geworden in den letzen Folgen. Wäre nunmehr fast ein Kandidat für "Brot für die Welt".

Was mich zu Kandidaten im Allgemeinen und bei Kuppelshows im Speziellen bringt. Der Mensch ansich mag es ja, wenn er sich als etwas Besseres als seine Umwelt fühlen kann. Bin ich keine Ausnahme, auf keinen Fall. Gut, RTL Mittagsprogramm ist dann sogar mir zu doof. Und diese Talentshows - mag ich auch nur die erste Folge, wenn die Loser präsentiert werden. Selber schuld, die wissen doch, was sie erwartet. Und ein Kopfhörer und ein Spiegel sind heute nicht mehr unbezahlbar. Heutl leiser, Chantalles dieser Welt - oder bleibt zu Hause.

Zu meiner Verteidigung (warum eigentlich???): Ich sehe viel im Stream bei ARTE und den Spartensendern der ÖR. Macht mich nun auch nicht besser, aber ich fühle mich dann nicht ganz so verwahrlost. Und ich habe keine Schakeli…

´toffel ´toffel, du musst wandern....

...von dem Einen zu dem Andern....

OK, war keine Kartoffel, aber trotzdem gibt es da ein Problem. Um genau zu sein, ein 758 Gramm schweres Problem. Nennt sich Süßkartoffel und grinst mich aus ein paar Augen aus dem Kühlschrank an, wann immer ich die Tür öffne. Und das seit Tagen.

Kartoffeln im Standardzustand - kein Problem. Da fallen mir tausende Sachen ein. Aber eine Süßkartoffel... Noch dazu eine geschenkte. Einfach in den Abfall und den Deckel des Schweigens drauf? Nein, Verschwendung geht nicht und schon gar nicht bei einem Geschenk.

Die erste Frage - metzeln oder im Ganzen verarbeiten? Und wie schmeckt das Ding? Süß wie Zucker? Eher nach Stärke wie vom Feld gemopster frische Mais? Wie Chips? Soll ich in das Ding beißen, um zu sehen, wie die Konsistenz ist und der Geschmack sich verhält.

Augen zu, vier mal darüber geschlafen und schon ist eine Idee da. Und LaMama wird auch froh sein, wenn sie es endlich vor sich auf dem Tisch sieht und ich sie nicht mehr mit Ankündigungen, dass e…