Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 5, 2013 angezeigt.

Verkauf mir Deine Seele!

Wenn ich blogge, dann eigentlich nur über Dinge, die mich freuen, aufregen, beschäftigen, Dinge, die ich esse und trinke, ab und zu über Freunde und manchmal auch über Sachen, die ich so toll finde, dass ich gerne meine Erfahrung weiter gebe.

Ob das nun jemanden interessiert? Keine Ahnung. Ein paar Klicks (zwischen zwei und vier Stück sind es schon ;-) habe ich ja dann doch. Scheint also nicht ganz ohne Sinn zu sein, dass ich hier die deutsche Sprache und manchmal auch noch Fremdsprachen rudimentär für meine Zwecke missbrauche. Man tut eben was Mann kann. Und wenn es nur dazu beiträgt, Konfusion in Sachen Rechtschreibregeln zu streuen. Da bin ich gut drin, fast so gut, wie ich auch malerisch auf der Couch liegen kann. Kann ich wirklich gut. Fast am besten. Eigentlich sogar - weltmeisterlich.

Und trotzdem häufen sich in der letzten Zeit die Anfragen von Firmen die hier gerne eine Erwähnung hätten. Meist sind das zwar recht bekannte Firmen, deren Produkte mag ich aber meist nicht. Z. B.…

Die kleinen Dinge im Leben...

....sind es, die dieses lebenswert machen.

Sei es, dass ein fleißiges Bienchen auf das Handy beim Ausgehen verzichtet, eine eigentlich belanglose MMS als kleines Friedensangebot kommt, nach dem morgendlichen Duschen ein Beutel mit Krapfen an der Tür hängt, eine liebe Freundin ein kurzes Lächeln von der Couch zuwirft und dieses das Herz noch Tage später wärmt, eine große Tasse Milchkaffee, die liebevoll zubereitet wurde und lächelnde Pancakes.

Nicht die käuflichen Sachen machen das Leben interessant und schön - kleine Gesten bringen die Freude, bringen die Seele auf Hochbetrieb.

Würzhackfleischfrikadellen

Hmmm.... Wenn am Montag anstatt einem "normalen" Hackfleisch ein "Würzhackfleisch" im Angebot ist, sollte man da vorsichtig sein? Und wenn dazu - obwohl nicht bestellt - die Mutter dieses nochmals würzt (ohne abzuschmecken) und einem vorsetzt, was soll man davon halten?

Ein Hackfleischklößchen habe ich geschafft, danach war ich durch zu viel Salzzufuhr irgendwie durstig. Ach ja, ob das verwendete Fleisch einwandfrei war? Keine Ahnung, hat man ja nicht mehr geschmeckt.

(Gerhard, Pssstttt...! Nix verraten in Sachen Hackfleischklößchen :-) Bleibt unter uns.