Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August 8, 2012 angezeigt.

Farthelbys Familie

Heute früh ist mir ein zufälliger Schnappschuss geglückt. Ich war gerade in der Küche, als die Kinder des Farthelby versucht haben, durch das Wohnzimmer zu hüpfen. Als ich aus sie zuging, haben die sich sofort wie Igel klein gemacht, sodass nur eine Art Ansatz mit florartigen Haaren zu sehen war. Die Aufnahme oben habe ich mit dem Makro gemacht, damit die überhaupt zu sehen waren. Kleine Dinger, die...


Hünnla, Gmöö un Raas

Hühnchen, Gemüse und Reis. Mittagessen. Gab es Gestern bei der Nachbarin, drum auch die Überschrift in ihrem Idiom. Oder so ähnlich.

In der letzten Woche habe ich mit einer Bekannten zusammen eine "Masaman"-Paste gemacht. Klar, kann man auch kaufen. Aber in netter Gesellschaft ist es doch viel schöner, als einfach nur eine Verpackung zu öffnen. Nach ihrer Auskunft hält sich dieses Zeug verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt ohne Probleme ein paar Monate. Soll mir recht sein, denn dieses krampfhaft auf asiatisch getrimmte Zeug ist nicht so meines. Meist haben die Leute recht eigenartige Vorstellungen, was Asiastyle ist, überwürzen gnadenlos mit Zitronengras, Ingwer, Galgant und dem seifigen Koriander. Wers braucht, ich nicht.

Für das Masaman-Curry haben wir folgende Zutaten verwendet:
- 400 g Schalotten
- 10 Chilichoten, rot, frisch
- 20 Knoblauchzehen, frisch
- Salz
- Galgant
- etwas Zitronengras
- angerösteter Koriandersamen (ganz wenig bei mir)
- Kreuzkümmel
- Ingwer
Die …

Kindermund? Kinderklappe!

Die viel diskutierte "Babyklappe" finde ich allemal besser, als dass Eltern/Elternteile ihre Kinder in der freien Wildbahn "entsorgen" und so für tote Säuglinge sorgen. Dass eine Mutter ein Neugeborenes einfach so sterben lässt; was muss da alles falsch gelaufen sein.

Wir haben ja seit ein paar Wochen neue Nachbarn. Ein paar Häuser weiter, mit Hund und präpubertären Nachzüchtlingen. Der Hund ist an sich schon nervig genug. Scheinbar ist das Viech der Meinung, dass es rund um die Uhr lautstark mitteilen muss, wenn es aufgewacht ist. Der Nervfaktor ist extrem. Und das mir, der eigentlich Hunde recht gerne mag.

Der Abschuss ist aber die Menschenfamilie selbst. Die Eltern sparen sich einfach das Grüßen - aber gerne doch, kommt nur nicht irgendwann und wollt Euch eines meiner Männerspielzeuge ausleihen. Da bleibt der Schnabel trocken und die Maschine im Keller. Hätten wir das auch.

Getoppt wird die Familie aber nur noch von einer Sache: den Kindern. Keine Ahnung, wie al…