Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember 7, 2010 angezeigt.

Wackelpeter, Wikipedia, WikiLeaks

Wackelpeter, oder auch Götterspeise, liebe ich in der Version Zitrone. Auch noch als Waldmeister, grün also. Gar nicht geht Himbeer. So, hätten wir diesen Punkt.

Wikipedia ist für mich ein alltägliches und wichtiges Werkzeug geworden. Nachschlagewerk, gratis, universell. Punkt zwei auch abgehakt.

Etwas komplexer stellt sich mir im Moment WikiLeaks dar. Damit kann ich momentan irgendwie überhaupt nicht umgehen. Die Veröffentlichungen über den/die Irak-Krieg/e sind irgendwie an mir vorbei gegangen. Tröpfchenweise haben wir ahnungsweise ja schon erfahren, dass nicht alles so gelaufen ist, wie es sein sollte. Seien es die nicht gefundenen Massenvernichtungswaffen, die verständlichen Frustrationen der Soldaten, die in unverständlichen Massakern gegipfelt haben. Oder eben das Geschacher hinter den Kulissen, in denen es um Petrol, Dollar und Petrodollars geht. Auch der Aufbau eines zerstörten Landes ist nicht unattraktiv, zumal das Land selbst den Aufbau vielleicht sogar selbst durch die Ölm…

Rotkraut? Blaukraut? Was denn nun?

Bundeseinheitlich ist das ja nicht geregelt. Manchmal heißt es Rotkraut, dann wieder Blaukraut. DAmit kann ich leben, das ist auch so in Ordnung. Die Gemeinsamkeiten hören dann hier aber auch schon auf. Während manchner meiner Bekannten auf Glas- bzw. Büchsenware schwört, kommt anderen wiederum nur ein selbst hergestelltes auf den Tisch. Wir sind da flexibel, beherrschen die Zubereitung von beiden Varianten.

Wenn aber aus dem Glas, dann nur das von Mildessa. Etwas Zucker, Salz, wenig Wasser, ein Stückchen Butter und ein kleines Eckchen "Herrenschokolade" dazu. Zur Abrundung. Bei der Schokolade bekommen wir oft hoch gezogene Augenbrauen, der Geschmack überzeugt aber meist trotzdem.

Variante zwei, wenn größere Mengen benötigt werden, am Wochenende, wenn genug Zeit ist, dann bevorzugen wir die Frische Variante. Dabei sind die Zutaten nicht fest angegeben, denn je nach Intensität des Kohls benötigen wir mehr oder weniger Würze. In der Regel verwenden wir aber:

- einen großen Kop…