Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 19, 2010 angezeigt.

DÜNÜRTÜSCHÜN

Auf Fränkisch: Dönnerdaschn – und in Deutsch: Dönertaschen

Tage gibt es, da kann mich nichts zufrieden stellen. Keine Lust auf ein ausgedehntes Mahl, auch keine Lust auf einen Snack. Ein Döner liegt so mittendrin. Nur: die meisten Döner Kebap werden bei uns mittlerweile aus Hühnerfleisch oder aus Pute gemacht. Schmeckt mir nicht. Gut war er früher am Coburger Parkhaus Post – bzw. da, wo das Parkhaus heute steht. Da gab es Coburgs erste Dönerei. Das Brötchen war ein fester aber gleichzeitig lockerer Teig. Das Fleisch zu 90 % aus Rind, zu 10 % aus Hammel. Dönersoße aus dem Eimer? Undenkbar.

Und wenn es so was nicht mehr gibt? Dann hilft nur Eines: selber machen. Und so war es dann auch….

Für den Taschenteig:
- 400 g Mehl


- 10 Eier


- 4 Esslöffel Olivenöl


- 1 Teelöffel Salz



Alles schön verkneten, bis nichts mehr an der Hand haftet.



Zur Not immer wieder ein klein wenig Mehl zugeben. Sobald der Teig schön geschmeidig ist, diesen zu einen Ball formen und in Frischhaltefolie einschlagen. Min…

Kartoffelpuffer in Variante

Als Grundrezept nehme ich:

- 1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
- 1 kleine Zwiebel
- etwas Salz
- evtl. etwas Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Etwas Salz darüber geben und eine gute viertel Stunde stehen lassen. Dann die Masse in ein Stofftuch geben, gut ausdrücken. Nun die Zwiebel fein reiben und untermengen. Falls gewünscht, mit etwas Pfeffer abschmecken.

Diese Masse ist hervorragend geeignet, in einer heißen Pfanne mit wenig Fett knusprig ausgebacken zu werden.

Die obige Variante habe ich FrauDSL serviert, diese isst die angegebene Menge alleine, nur mit Zucker bestreut. Ich wollte dann doch etwas mehr, habe noch ein wenig probiert.

Variante 2:
Nochmals gut 500 g Kartoffeln gerieben, wie oben beschrieben zubereitet. Dem Teig habe ich allerdings ein Ei zugegeben, auch einen guten Löffel Mehl (E405). Dann noch ca. 50 g Katenschinken, fein gewürfelt und die gleiche Menge an frisch geriebenem Parmesan.

Die Pfanne auf eine mittlere Hitze vorgewärmt, backe ich diese …

Wetterleuchten

Nachdem ja die nächsten Tage keine Besserung der Sichtverhältnisse vor meinem Küchenfenster eintreten wird, habe ich mal meine Archive durchforstet. Dabei ist mir ein Bild aufgefallen, welches achtlos neben hunderten anderer Schnappschüsse lagert.

Aufgenommen wurde es im Juni 2006. Wetterleuchten, eine bei uns nicht seltene Art von Gewitter, hat es mir ermöglicht, die Veste Coburg in einem etwas anderen Licht abzubilden.


Weinberg-Leuchten

Pressemeldung des VDP


Die besten Lagen Deutschlands in neuem Licht!





Den Auftakt des bundesweiten VDP-WeinBergLeuchtens aus Anlass des 100. Geburtstages der VDP Prädikatsweingüter bestreiten am 6. März die Regionen VDP-Rheinhessen, VDP-Franken und VDP-Pfalz. In nächtlicher, beinahe mystischer Atmosphäre wird eine herausragende Spitzenlage in jedem Weinanbaugebietes beleuchtet. Der Rote Hang (Nierstein) in Rheinhessen, der Idig (Königsbach) in der Pfalz und der Stein (Würzburg) in Franken. Die einzigartigen Veranstaltungen, bei denen jede Region ihre ganz eigenen kulinarischen, musikalischen, und visuellen Akzente setzt, bieten den Besuchern einen ganz neuen Blick auf Deutschlands Wein- und Genusskultur. Glanzvoll und doch still wird die Renaissance der deutschen Spitzenweine gefeiert.

„Mit dem WeinBergLeuchten stellen wir die Tradition und Schönheiten der Wein-Kulturlandschaften im wahrsten Sinn des Wortes „in neuem Licht“ dar und rücken die Herkunft der besten Weine Deutschlands in…

Das Leben als Süßigkeit - Candys Leben

Bequem liegen sieht in meinen Augen zwar anders aus, aber der Hund ist zufrieden. Im Dezember knackige 12 Jahre alte geworden, merken wir nun auch im Alltag die Wehwehchen unseres Rentnerhundes.


Vergoldete Hüfte, Fettgeschwür am Hals, Schwerhörigkeit, die Augen lassen nach. Aber wehe, einer der Wachhabenden raschelt mit einer Tüte. Nicht mit einer Plastiktüte oder einer Kleidungstüte. Nein, eine Papiertüte muss es sein. Signal: Fresschen kommt. Und zwar mit einer der Lieblingsspeisen des Hundes - Alles ;-) .

Und auch wenn der Hund eher phlegmatisch rüberkommt (im Alter von zwei Jahren wurde er schon ob seines "hohen Alters" bemitleidet), Nachbars Katze hat Mühe, die Abkürzung durch unseren Garten zu bekommen. Von wegen "Weisheit des Alters".

Ansonsten wird der Hund von meiner Schwester BARF ernährt, lebt also wahrscheinlich gesünder als wir Menschen. Der Grund dafür könnte auch ein Drei-Monats-Plan sein, der die neuesten Ernährungsempfehlungen berücksichtigt. So find…