Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März 24, 2012 angezeigt.

Mei Frühstügg in mei Sprach

Vielleicht hat ja der eine oder andere Blogger auch mal Lust, sein Frühstück mundsprachlich zu beschreiben?
Los gehts:

Sodela, mei Frühschdügg war a Brout mit Lebbawurschd, eins mid Salami, dazu hab ich a Ai und a Domadn kappt. Unner die Lebbawurschd kört a wengla Budda, ned viel, e bissle langt scho. Drauf dann die grobe Wurschd. E wengle an Sempf dazu, ferttich.

Des Salamibroud is a mit e wengle Budda, hab aba zwei Sordn Wurschd kappt. Eima mid Pfeffarand, eima mit an Kääsrand. Gauta. Oda Kammenbeer. Die Domadn war a noch ned raif, die hätt noch e wengle braucht, un gscmeggt hats a ned. Des Ai war gud, schö aufn Bungt. Ned tsu waich, ned zu hard.

Dazu hab ich e Käffle kappt, ohne Tsugga, ohne Milch.