Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 1, 2012 angezeigt.

Geflügelobstgemüsesalat

Ein "RumFortTopf" mit Sachen, die weder "RUMstehen" nocht "FORT" müssen. Und trotzdem schmeckt es recht brauchbar.

Meine Mutter ist ja fest der Überzeugung, dass immer nur feines Rindfleisch und ab und zu ein wenig vom Schwein für mich nicht gut ist. Ich solle doch auch mal ein klein wenig Geflügel essen. OK, Hähnchenbrust ist in Ordnung, die verarbeite ich auch gerne mal. Pute nur im Notfall, ansonsten habe ich schon reichlich an Geflügelsorten probiert, keine darunter, die so richtig mein Fall ist.

Und heute schleppt sie mir dann ein Putenschnitzel an. Gut, dann sehe ich das als Prophylaxe gegen die nächste Grippewelle an und verarbeite das Teil. Nur wie? Schnitzel? Geschnetzeltes? Gebacken? Gebraten? Überbacken? Als Salat. Auf Grünzeug oder irgendwie darin verarbeitet? Da fällt mir ein, dass es zu Ms Zeiten ab und zu einen fertigen Geflügelsalat gab, der gar nicht so schlecht geschmeckt hat. Zudem habe ich heute in der Früh Obst und Gemüse gebunkert, …

Zimtbirne an gebackenem Eierkuchen

Draußen ist es kalt, heute Nacht um drei Uhr hatte es minus 12 Grad auf der Skala. So war es an der Zeit, das Auto dann doch noch winterfest zu machen. Was natülich Appetit ergibt. Und zwar auf handfeste Dinge. Fleisch. Oder Fleisch. Oder was mit viel Ei. Aber nicht so filigranes Zeug wie Salat. Das gibt es Abends, wenn mir wieder schön warm ist und der Schwedenofen einheizt.

Zutatenliste:

Zimtbirnen
- 3 Stück festfleischige Birnen (schälen, entkernen, grob zerteilen)
- 50 g Zucker
- 100 ml Weißwein
- 1/2 Tl. Zimt
- Schale einer halben Biozitrone


Eierkuchen
- 6 Eier
- 150 g Mehl
- 400 ml Milch
- Mark von zwei Vanilleschoten
- 1 Tl. Backpulver
- 1 Prise Salz
- etwas Butter zum ausfetten der Form und bestreichen der Masse

Eine beschichtete Pfanne aufsetzen, bei mittlerer Hitze (Induktion Stufe 5, 120°) den Zucker behutsam goldgelb schmelzen. Die Birnen zugeben und kurz angehen lassen. Mit dem Weißwein ablöschen und den Karamell wieder auflösen. Mit dem Zimt und der Zitronenschale absc…