Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 19, 2009 angezeigt.

Hier die Fotos zu den kleinen Anleitungen.

Als Erstes die Schnitzelchen pur:















Dann die grünen Schnittbohnen als Salat:














Dann die Schnitzelchen mit der grünen Schnitzelsoße (Rezept siehe weiter unten):














Als nächstes die Beilage "Paprikagemüse" (Rezept siehe unten):













Ein weiterer Schritt, das Käsesößchen, auch hier ist das Rezept untenstehend:












Und ein Gruppenfoto mit allen Komponenten:

Paprikabeilage zum Schnitzel

Für 4 Portionen:
- 500 g Paprika (drei Farben, die Menge entspricht etwas drei Stück)
- 1 große Zwiebel
- wenig Öl
- etwas Salz und Pfeffer
- etwas Essig
- Knoblauch
- 1 Tl Tomatenmark
- etwas Zucker

Den Deckel der Paprika entfernen, die Kerngehäuse ausräumen und die Paprika in Rauten (ca. 2 x 3 cm ) schneiden.

Die Zwiebel, am besten eine Gemüsezwiebel, schälen, halbieren. Jede Hälfte einmal der Länge nach durchschneiden, je drei Schnitte quer - fertig. Es bleiben also recht grobe Stücken übrig.

Eine beschichtete Pfanne stark erwärmen und erst einmal nur den Paprika zugeben. Darauf achten, dass er zwar braun, aber nicht schwarz wird. Jetzt wenig Öl dazu geben, die Zwiebeln obenauf. 3 - 4 Minuten bei sehr starker Hitze anrösten, dann die Temperatur komplett abdrehen.

Nun den fein geschnittenen Knoblauch zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen, am Schluss das Tomatenmark zugeben.

In ein verschließbares Gefäß geben, nachziehen lassen. Kalt als Beilage zu Kurzgebratenem servieren.

Käsesößchen zum Schnitzel

für 3 - 4 Portionen:

- eine große Zwiebel, sehr fein schneiden
- o,2 Liter feiner Weißwein (ich hatte den hier)
- 0,2 Liter Kochsahne
- 150 g milden Weichkäse (der hier passt sehr gut)
- etwas Gemüsebrühe (am besten selbst gemachte, die von Knorr oder Maggi tut es aber auch)
- etwas "Curcuma" von Wiberg, gibts hier

Die Pfanne (beschichtet) sehr hoch aufheizen, dann die feinen Zwiebelstückchen zugeben.
Wenn sie schön braun - aber nicht schwarz! - sind, mit Wein ablöschen. Nicht alles auf einmal, immer je ein Viertel der Gesamtmenge.

Wenn der Wein komplett eingekocht ist, etwas gekörnte Brühe zugeben, diese auch kurz anrösten, dann mit wenig Wasser vom Boden ablöschen und die Sahne aufgießen. Sobald diese zu köcheln anfängt, sofort die Hitze abstellen und den Weichkäse zugeben, schmelzen lassen. Mit einer Messerspitze Curcuma färben und abrunden.

Evtl. mit frischen Schnittlauchröllchen dekorieren und verfeinern. Aber bitte - keinen getrockneten nehmen!

Grüne Schnitzelsoße

Für 2 Portionen:
- 1 Salatherz
- 1 Schalotte
- etwas feines Speiseöl
- etwas Meersalz
- etwas Pfeffer
- etwas Limonensaft (ca. 1 Teelöffel)
- 1 Knoblauchzehe

Das Salatherz grob zurecht schneiden, die kompletten Zutaten (außer Salz und Pfeffer) in einen Häcksler geben.
Richtig schön lange alles zerkleinern. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im kalten Zustand über die frisch ausgebackenen Schnitzel geben - fertig. Sehr schnell und sowas von lecker....

Was weiß ich.....

.. auf keinen Fall Alles. Und am Wochenende kamen wir wieder in die Bredouille, nicht genug zu wissen. Zumindest nicht genug über den Käse "Taleggio". Klar, auch künftig können wir nicht alles wissen, was es zu wissen gibt. Aber es wäre doch zumindest gut, zu wissen, wo man nachschlagen kann? Richtig! Und darum: hier gibt es ein Nachschlagewerk für alles rund um die Lebensmittel.

Wäre ja blöd, wenn man sich im Lokal blamiert....

Husch, Husch, die Polizei kommt

Nein, nicht zu mir. Folgende Beobachtung: Coburg, Goethestraße. Kurz nach 11 Uhr.

Ich stehe an der Ampel im Zinkenwehr, möchte nach links in die Goethestraße, Richtung Anger abbiegen. Die Ampel wird grün, ich bin aber schon bremsbereit, habe ich doch eben die Besatzung des Steifenwagens (VW-Transporter) telefonieren sehen.

Kaum zu ende gedacht und angefahren, sehe ich im Augenwinkel, wie die Blaulichter angehen, als ich auch schon zucke, weil das Martinshorn einsetzt. Unbeeindruckt von den mittlerweile (während der Fußgänger-Grünphase!) querenden älteren und alten Menschen macht der Bus einen Satz nach vorne und muss auch wieder bremsen. Auch alte Menschen haben nicht die Fähigkeit, sich in Luft aufzulösen. Der alte Mann in Mantel und Hut beeilt sich mit einem Sprintschritt nach vorne, als der Herr Vollzugsbeamte wieder Gas gibt. Wenn dann zwischen dem Außenspiegel und dem Arm des Rentners fünf Zentimeter Platz waren, dann war das viel.

Zum Dank für so viel Rücksicht zeigt der alte Mann …