Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli 8, 2012 angezeigt.

Ich bin ein männlicher Mann!

Erkennt man daran, dass ich nicht zum Arzt gehe, dafür aber auch nicht klage. OK, die "Haupterkrankung" wird behandelt, das zieht sich schon ewig hin. Gut, der Mist hat mich die Beziehung (evtl.) gekostet, aber ein fränkischer Indianer kennt keinen Schmerz. Und zum Arzt muss man nur, wenn Körperteile von tragenden Skelettteilen entfernt wurden. Dazu zählen Finger, die an der Sehne hängen; Beine, die an Muskelsträngen baumeln.

Blutverlust ist männlich, da braucht es keinen Arzt. Bis zur Grenze von 2 Litern. Oder dem einsetzen von Ohnmacht. Aber dann kann ich mich ja eh nicht mehr wehren. Nicht zu vom Arzt behandlungswürdigen Wehwehchen gehören in der Regel Stiche. Nicht die von Messern (hatte ich), von Dartpfeilen (hatte ich) oder Fahrradschutzblechen (hatte ich). Einschläge von Kanonenschlägen gehören auch nicht dazu. Ausnahme: das Auge muss wieder irgendwie Halt finden (hatte ich). Wespenstiche gehören auch nicht dazu (hatte ich). Oder Stiche von Stechfliegen (hatte ich). B…

Sonntagsmahl

Frag Farthelby!

In der letzten Zeit fällt mir auf, dass meine Lebensmittel teilweise irgendwie "verkleinert" sind. Soll heißen: nicht angebissen im herkömmlichen Sinn und auch nicht abgebrochen. Sieht irgendwie eigenartig aus. So, als wären die Lebensmittel mit vier Klingen abgeschält worden. Ich bin ratlos. Bis ich gestern früh auf dem Obstteller folgendes gefunden habe:


Mir schwant da Übles. Ich beobachte also den Obsttteller den ganzen Tag. Ohne Ergebnis. Also muss das Nachts geschehen, was geschieht. Als ich dann Gestern in mein Bett bin, habe ich alles so verlassen wie immer - jedoch nicht, ohne die Kamera mit dem Selbstauslöser und dem Infrarotaufsatz scharf zu stellen. Auf den Punkt, an dem die Lebensmittel so verstümmelt werden. Und siehe da, die Kamera hat bei den Getränken ausgelöst! Hier das Beweisfoto:




Der Farthelby! Auf frischer Tat. Von wegen, nur Staub fressen. Zumindest der Colamix wurde geöffnet, in der Hand hat er den Deckel. Wird Zeit, dass wir miteinander reden.

Wollte i…