Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli 13, 2015 angezeigt.

Samba in Coburg. Und Essen - was sonst.

Warm war es auch nach den extrem heißen Tagen. Nachts um 23 Uhr noch 36° im Schlafzimmer sind kein Spaß. Schalte ich die Klimaanlage an, um innen erträgliche Temperaturen zu erhalten, mosert im Erdgeschoss LaMama, die in der schattigen Ergeschoßwohnung um den Schlaf gebracht wird. Und das Gemecker ist am folgenden Tag nerviger, als einen Hitzeschock zu erleiden.

So bleibt also nur übrig, tagsüber die Nahrung anzupassen. Schön leicht. Huhn mit ein wenig Salat.

Das Frollein war im Lande, Grund genug, in einen Biergarten zu verlagern. Endlich einmal ein Wurstsalat, der auch den Namen verdient hat. Und für 5,30 Euro sowieso schon über jeden Zweifel erhaben, war der auch noch sehr gut. Rechts daneben ist ein 0,5 Liter-Glas. Nur mal so zum Vergleich.


Zuckermelonen. Neu bei unseren Händlern vor Ort, dann auch noch inflationär bei jedem Discounter. Hab´ mal eine gekauft. Schmeckt wie süße Gurke. Melone kommt sowieso gleich nach Kürbis. Ist somit irgendwie egal.

Im Lif.e  schnell ein Mittage…

Ich spüre eine wohlige Wärme...

Irgendwie ist es mir seit heute um die Mittagszeit so wohlig warm. Kuschelig warm wurde mir, was ich nicht erklären konnte.

Dann komme ich nach der Arbeit nach Hause und schalte die Nachrichten ein. Und siehe da, die Wärmequelle war gefunden: Die Griechen haben uns fein über den Tisch gezogen, die Wärme war also die Reibung auf dem Tisch.

Und siehe da, es war, wie es das deutsche Volk befürchtet vorhergesehen hat. Lustig am Rande: Griechenland will einen Fond einrichten, in dem ca. 50 Milliarden aus Privatisierungen hineinfließen. MO Ment Mal! War da nicht schon beim letzten Geldgeschenk schon vereinbart worden, dass das Geld hereinkommen muss?

Da wage ich mal keck die Prognose, dass das nun zu überweisende Sümmchen keine drei Jahre den Betrieb aufrecht hält - was ja avisiert ist - sondern es in spätestens zwei Jahren wieder heißt: "Γεια σας,είμαιελληνικά.Θα ήθελαευρώ.Πολύευρώ."