Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember 8, 2013 angezeigt.

Schäufele, Semmelknödel, Gemüsesoße, Rosenkohl

Zwei Schäufele mit insgesamt 1.300 g Frischgewicht werden einfach nur trocken getupft und in Rapsöl von allen Seiten scharf angebraten. Vorher wurden diese nur gesalzen. Nicht mehr, nicht weniger.
Wenn die Schäufele rundum etwas Farbe angenommen haben, diese aus der gusseisernen Form nehmen und kurz parken. Derweil das Wurzelgemüse (sehr grob geschnittene Karotten, Lauch, Sellerie und Zwiebeln) anrösten,
mit gut einem Liter Brühe ablöschen, die Schäufele wieder aufsetzen, mit der Schwarte nach oben. Ich habe diese nicht eingeschnitten, wer will kann dies natürlich machen. Ich bin aber der Meinung, dass diese so etwas saftiger bleiben. Bei 150 Grad in den Ofen stellen und dort 75 Minuten backen.

Derweil 400 ml Sahne, einen Teelöffel Salz, Muskatnuss und etwas weißen Pfeffer mit sechs ganzen Eiern verrühren. Nach Geschmack etwas frische Petersilie zugeben. Gut verrühren. Diese Masse über vier am Vortag grob geschnittene Brötchen (an der Luft getrocknet) geben und gut vermengen. Etwa …