Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni 6, 2011 angezeigt.

Fremdschämen und Fremdfreuen

Wer kennt das nicht? Der/die/das Gegenüber stellt sich so blöde an, dass man sich gleich mitschämt. Da war ich mit mit meiner Schwester noch einig, dass das wohl viele Menschen so empfinden. Dafür sind wir bei der nächsten Sache komplett anderer Meinung. Meine Schwester mag nur die Menschen, die für sie von nutzen sind. Die, die ihr nicht nutzen (oder auch im Moment nicht), die mag sie auch nicht (also im Moment, wie gesagt...). Ich finde das komisch, weil ich kann doch auch Kontakt zu Menschen haben, die ich einfach nur mag und die mit trotzdem nicht nutzen. Obwohl ja auch Kontakte schon Nutzen sind, weil man sich ja austauscht und die Gedanken angeregt werden. Versteht sie nicht....

Und deshalb wollte sie es mir auch nicht glauben, dass ich mich für Ex-FrauDSL unheimlich freue (stolz darf ich ja nicht sein, wir sind schließlich kein Paar mehr), dass sie ihr Leben so perfekt im Griff und organisiert hat, ohne mich hervorragend klar kommt. Und dass ich trotzdem für mich traurig bin, w…

Meine Liste

Was ich mag und was nicht. Begründen werde ich das nicht. Bleibt mein Geheimnis.

Kachelmann - mag ich nicht
Rinderfilet - mag ich
IKEA-Werbung - mag ich nicht
Sprossen - mag ich nicht
Gurken - mag ich nicht
klauende Verwandschaft - mag ich nicht
Studentenfutter mit gefühlt 99 % Rosinenanteil - mag ich nicht
gesund werden - mag ich
DiBaDu-Werbung - mag ich nicht
besoffene und autofahrende Nachbarn - mag ich nicht
tote Igel im Müllkübel - mag ich nicht
endlich wieder schwitzen können - mag ich
Ex-FrauDSL - mag ich
Zalando-Werbung - mag ich nicht
die Simpsons - mag ich
Two and a half man - mag ich
Bild-Zeitung - mag ich nicht
Gespräche - mag ich
Rotwein - mag ich
Cohiba - mag ich
Scrubs - mag ich nicht
den Neuen meiner Schwester - mag ich nicht

wird bei Gelegenheit fortgesetzt.....

Gebangt, gefahren, gekauft, gebrochen

Montag, der Arzttermin am Anfang der Woche steht an. Letzte Woche ging ja eine Probe von mir an ein Institut, das Wochenende über war also mal wieder bangen angesagt. Normalerweise ist bei der Frau Doktor am Montag Vormittag wenig los, mein Termin um 9.30 Uhr ist bisher immer pünktlich abgelaufen, was man von anderen Ärzten ja schon gar nicht mehr gewohnt ist. Zur Erinnerung: meine Mutter wartet trotz Termin teilweise um die drei Stunden bis zur Audienz beim Herrn Arzt. Und heute: volles Wartezimmer.... Nicht falsch verstehen, ich habe ja eigentlich den ganzen Tag Zeit und eine Stunde warten macht mir auch absolut nichts aus. Es sei denn, dass es um meine Gesundheit geht und ich ein Ergebnis erwarte. Hilfe.....

Als ich dann an der Reihe bin, ist die Frau Doktor ganz zufrieden. Die kleine Baustelle am Bauch verheilt zu ihrer Zufriedenheit, ich darf nun sogar wieder in ein öffentliches Bad. Und auch sie sieht nun endlich ein Ergebnis an meinem Bauch in Sachen Umfangverringerung. Ich kan…