Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 11, 2011 angezeigt.

Alfons Schuhbeck - Meine Klassiker

Alfons Schuhbecks neuestes Werk aus dem Gräfe und Unzer-Verlag liegt schon länger zur Rezension bei mir.
Nicht etwa, weil ich nicht wüsste, was ich schreiben soll, nein, dieses Mal sind besonders viele Rezepte enthalten, die nachgekocht werden wollen. Und wie könnte man fundierter über ein Kochbuch schreiben, als dass man nicht einige Rezepte selbst ausprobiert hat? Genau....

Der 1949 geborene Spitzen- und Fernsehkoch aus Traunstein in Oberbayern hat die bayerische Basisküche von der Pike auf gelernt. Über die Jahre hat er sein Wissen mit allerlei Fachlichem rund um die Gewürze der Welt erweitert, die immer wieder in die traditionellen Speisen einfließen und diese abrunden. So auch in diesem neuesten Werk, wenn auch sehr dezent.

Mal eben auf die Schnelle ein Rezept suchen? Schwierig, denn auf zehn Seiten lachen einen zehn Rezepte an, die in Frage kommen. Einfacher ist es, gezielt ans Werk zu gehen und im Verzeichnis nach der Speise zu suchen, nach der einem gelüstet. Immerhin handelt …