Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 17, 2011 angezeigt.

Männerspielzeug

Beim kochen hat heute irgendwie die Küche gebebt. Natürlich nicht, weil ich etwa abgehoben kochen würde, sondern, weil auf der Straße etwas Größeres vorbei fuhr. Männer haben da ein Gespür dafür, wenn es etwas Besonderes ist, was sich da vorbei schiebt. Klar war: es hat Kraft. Und ist mit Automatik ausgestattet. Und was bei uns im dritten Gang sehr flott den Berg hoch kommt, hat ein Kompliment verdient, die meisten Autos fahren im zweiten Gang.

Als neugieriger deutscher Mann hat man die Aufgabe, umgehend ein Fenster zu besetzen. So geschehen werde ich Zeuge eines weiteren Wunders. Ein recht großes Teil von Autokran (eigentlich nur mittlere Größe) hält vor dem Nachbargrundstück an, legt den Rückwärtsgang ein und wendet in einer Geschwindigkeit, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Hut ab, der Mann beherrscht die Mehrachsenlenkung. An genau der gleichen Stelle habe ich schon eine ältere Dame mit Golf beim wenden scheitern gesehen.

Und dem Internet sei Dank, wusste ich auch kurz da…

"Von RTL2", der neue Adelstitel

Sylvana Sarafina Estefania Calantha Lavinia Loredana Sarah Jane Jeremy Pascal Wollny von RTL2.

Im Adel ist es nicht ungewöhnlich, mehrere Vornamen zu haben. Als Beispiel hätten wir den Verteidigungsminister, der auch einen recht langen Namenskonstrukt vorweisen kann. Immerhin zehn Vornamen. Meine Oma (Bürgerliche) brachte es auf sieben, dafür lange, Vornamen wie Lieselotte Charlotte Katharina etc. etc.

Im erstgenannten Fall handelt es sich jedoch nicht um eine Adelsperson, schon gar nicht mit dem Titel "Von RTL2". Titel sollte man hierbei tunlichst vermeiden, da es sich hier eher um einen Malus handelt. Und um acht Personen. Also die, die noch bei Mama und Papa Wollny leben und deren Leben nun vorbei ist von RTL2 aufgezeichnet wird.

"Die Wollnys - eine schrecklich große Familie" ist ein weiteres Produkt des Prollsenders, quasi das Gegenstück zu "Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie". Beide Familien sind scheinbar sehr unterhaltsam, sich auc…

Mandarinman alias ich war dein Vater...

Heute ging es mir mal wieder besser, sodass ich einen Ausflug gewagt habe. Kurze Fahrt, nur nach Kutzenberg, in dessen Seniorenheim ja mein Vater untergebracht ist. Länger war ich nicht mehr dort, mein Gewissen hat schon arg protestiert, die unterschwelligen Schuldzuweisungen meiner Mutter haben den Rest getan. Aber, wenn es nicht geht, geht es halt nicht. Freiwillig war das nicht. Aber, mein Vater ist gut untergebracht, hat spätestens alle zwei Tage Besuch. So wird er mich wohl nicht vermisst haben.

Von ehemals knapp 110 kg Kampfgewicht (war ja mal Fußballer und auch Boxer) hat er noch 80 kg Knochen und Haut über. So war es nicht allzu schwer zu entscheiden, was das Mitbringesel werden sollte. McDonalds hat er früher sehr selten, aber dann doch ganz gerne gegessen. Lichtenfels hat ja so eine Filiale. Dumm nur, dass ich früh weder Apfeltaschen noch Pommes bekomme, das war neben demBigMäc das, was er gegessen hat. Also, eine Bildzeitung und zwei McCroissants. Umgerechnet knapp 10 Euro …