Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai 15, 2011 angezeigt.

Der Vater braucht dringend eine Patientenverfügung :-(

Anrufe nach 21 Uhr sind bei meiner Mutter eher selten. Und wenn dann noch dazu die Nummer vom Wohnheim meines Vaters im Display erscheint, dann schlägt das Herz ganz plötzlich bis zum Hals.

Innerhalb von gut eineinhalb Jahren hat sich mein Vater von einem noch relativ selbst bestimmten Menschen in eine Hülle ohne Willen verwandelt, darüber habe ich bereits mehrmals und ausführlich berichtet.

Heute war der Anlass des Anrufes, dass es wohl unerwartet noch schlechter um ihn steht. Wir sollen dringend eine Patientenverfügung für ihn erstellen, denn die Anzeichen für eine weitere Verschlechterung wären gegeben.
Einen Sonntag Abend stellt man sich anders vor, aber wenn es der letzte Dienst sein soll, den ich meinem Vater erweisen kann, dann werde ich das für ihn tun. Schweren Herzens, aber ich muss zusammen mit meiner Mutter entscheiden, was für ihn das Beste ist.

Übrigens habe ich ja schon seit dem Beginn meiner Krankheit auch eine solche Verfügung, diese sollte eingentlich jeder Sterblich…

Tour ´d amour – in Thüringen auf Liebesfang

Meine Schwester ist schwer verliebt. Mal wieder in einen Menschen, den sie über das Internet, sprich Friendscout24.de kennen gelernt hat. Was ich davon halte, habe ich ja mehrmals geschrieben, bin noch immer der Meinung, dass man einen Menschen lieber langsam kennenlernen soll, nicht über das Internet. Der Vorteil dabei ist, dass man auch das Umfeld langsam anschauen kann, sieht, ob man zusammenpasst.
Seit ein paar Wochen ist meine Schwester nun in der Anbandelphase, zum dritten Mal in diesem Jahr. Und wie immer legt sie gleich alle Gefühle in die Waagschale und investiert liebestechnisch alles, was einer Frau zur Verfügung steht. Gut, ich bin ja schon seit eineinhalb Jahrzehnten raus aus dem Geschäft, verstehe davon nichts und werde das auch nicht mehr gebrauchen. Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass sie zu schnell zu viel will.
Wie auch immer, ich war entsetzt, als ich heute Vormittag von ihr den „Auftrag“ bekam, im Internet doch mal nach ihm zu forschen. Das einzige …

Das Finale

Eine SMS von mir an eine Bekannte wurde, wie mir erst heute Nacht bewusst wurde, komplett falsch interpretiert. Diese wurde auf meine Krankheit bezogen, und dass diese wohl in der Heilung stehen geblieben ist. Gemeint hatte ich aber die Fortschritte in meiner Wieder-Beziehung zu Ex-FrauDSL. Dort mühe ich mich sehr gerne aber leider vergebens.
Das Ergebnis: eine wüste Beschimpfung der Bekannten per SMS und die Mitteilung von Ex-FrauDSL auch per Handy, dass sie die ganze Angelegenheit nun nichts mehr angeht.
Eigentlich wollte ich von der Bekannten nur wissen, ob meine Avancen gegenüber Ex-FrauDSL diese evtl. nerven und ich sie lieber in Ruhe lassen solle. Gerade weil mir noch so viel an ihr liegt, wollte ich da auf keinen Fall einen Fehler machen. Und wie im letzten Blogeintrag kurz angerissen: gut gemeint, aber wieder nach hinten los gegangen. Das Ende vom Lied: der Mensch, für den ich alles machen und unbedingt gesund werden will, dreht mir nun endgültig den Rücken zu. Ich bin traur…