Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai 2, 2009 angezeigt.

Schweinegerippe

Ja, Sie haben schon richtig gelesen. SchweinegErippe. Das ist alles, was von 22 kg Spanferkel nach der Aufteilung übrig blieb.

Um elf Uhr ging es los. Unter Mithilfe der zwei Chirurgen, die zufällig Ihre Pferde am Ort des Geschehens untergebracht haben, wurde die Sau nach allen Regeln der Kunst an das Grill-Karusell festgeschnallt. Dem Hörensagen nach, soll sich also eine fachliche Spezialausbildung auch interdisziplinär einsetzen lassen. Dem Schwein war es egal, auch notärztliche Eingriffe hätten keine Regung mehr hervorgeholt.


Und bevor Gerüchte aufkommen, in der Neustadter Region würden noch immer Hunde gegessen, hier ein Bild zur Beweissicherung - der Stall-Hofhund lebt noch. Mit nicht unerheblichem Interesse am neuen -wenn auch kurzzeitigem - Stallmitbewohner.



Erlegt, einbalsamiert, aufgebahrt und wohlig eingeheizt. Was die Ägypter konnten, können die Franken auch, nur alles vieeeel schneller. Und schmackhafter. Neben Knoblauchquark, Nudelsalat, Reisnudelsalat, italienischem Salat, …