Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni 11, 2013 angezeigt.

Morgentriple

Anruf Nr. 1, kurz nach dem Aufstehen.
Am Telefon: Die RESPA. Inhalt des Gespräches: Klatsch. KMD wurde durchgekaut - unglaublich,wie DUMM manche Menschen sein können. Also nicht naiv oder etwas in dieser Richtung- RICHTIG dumm. Ein weiteres Thema war die Nachbarin der RESPA, die Christel von der Post. Heißt wirklich Christel, war früher bei der Post. Schon lange in Rente, an Demenz erkrankt und dementsprechend wirr. Da kann es also vorkommen, dass die Christel schon einmal nackt(!) vor einem steht und sich als neue Nachbarin vorstellt. Wohnt aber schon seit langen Jahren dort. Täglich verkommt die Gute mehr, während die Tochter - nicht zuletzt dank der üppigen Rente - ihre Tennisstunden und die Einkaufsfahrten genießen kann. Ein bisschen was zum restlichen Leben, das normale BlaBla eben.
Nach 64 Minuten war schon Schluss.

Anruf Nr. 2, eine halbe Stunde nach dem Gespräch mit der RESPA.
Dran die Schwester. Thema: für die nächsten eineinhalb Stunden: 2.0. Ermüdend, nur ein wenig Abwechsl…

Keine zwei Meter

von mir entfernt liegt das Glück. Zwei Meter nur. Und doch ist dies eine Strecke, die ich niemals überwinden darf. In diesem Zusammenhang muss ich Punkt 1 etwas korrigieren: eine Bekannte (DIE Bekannte) hat vorbeigeschaut.