Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November 30, 2011 angezeigt.

Alte Zöpfe

Eine Frau ändert gerne die Frisur, wenn sie ihr Leben ändern möchte. Hab ich erst in diesem Jahr gesehen, ist wirklich so.

Aber was sollen Männer machen? Wenn ich eine Kurzhaarfrisur habe, dann ist meine "Gefühlsschwankung" schon wieder vorbei, bis ich einen Zopf flechten kann. Zudem bekomme ich eher Wellen als Locken, das sieht unmöglich aus. Ist leider so.

Na gut, manchmal, wenn ich mutig bin, dann ändere auch ich was. Heute habe ich mich von meinem in diesem Jahr volljährig gewordenen Bart getrennt. Komplett. Trotz Langhaarschneider und Trockenrasierer habe ich für den Rest dann doch noch vier(!) Klingen vom Nassrasierer gebraucht. Der Gute aus der Werbung, der mit den vielen Klingen. Ergebnis: eine Haut, die aussieht wie ein Hummer. Keine Schnitte, aber ordentlich gerötet. Etwa so, wie die Engländer am Strand aussehen.

Vom Gefühl her ist das auch sehr komisch. Der Atem ist auf der Oberlippe sehr kühl, jede Berührung im Gesicht fühlt sich fremd an. Und der erste Blick in …

Beschissene neue Welt

Früher, wenn es einem schlecht ging, ist die Mutter los in den nächsten Laden. Hat dann eine Cola mitgebracht. Und Salzstangen. Und einen Apfel gerieben. Und Bananen gebracht. Auch ein Stück dunkle Schokolade. Als "Menü" für einen Kranken war das trotzdem ein wenig Trost.

Und was gibt es heute? Von der Firma Lorenz kommen "Saltlets Vollkorn". Von Coca-Cola die "Coke ZERO", der Apfel ist kein guter aus einer alten Zucht, nein, es ist ein "Pink Lady". Eine der Sorten, die kaum noch Geschmack haben, nach deren "Genuss" ich mich im Genick zerkratzen könnte. Die Schokolade war eine mit Chili. Besonders gut, wenn man am Lager dahinsiecht und es am Magen hat. Nur die Bananen sind noch das, was sie mal waren. Gelb, krumm, schmeckend.

So macht nicht mal mehr das Kranksein Spaß.