Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni 11, 2014 angezeigt.

Großmaul

Eigentlich bin ich ja nicht so einfach klein zu bekommen. Immer vorne dabei, immer das Maul weit auf und nichts ernst genommen. Meist, weil es einfach nicht so schlimm empfunden wird von mir. Manchmal auch aus Verlegenheit. Und ab und zu auch aus Unsicherheit. Zynismus, Sarkasmus, Ironie. Das ist mein Schild gegen das Leben.

Funktioniert. Bis auf einen Moment, der mir doch mehr in den Knochen steckt, als ich dachte.

Montag letzter Woche. Todesangst, nicht zum ersten Mal im Leben. Aber so präsent, wie nie zuvor. Öfter schon stand es schlimm um mich, eigentlich dachte ich, ich wäre es gewohnt. Könnte damit umgehen. Nicht dieses Mal. Drei Mal an einem Tag dem Tode näher als dem Leben, ich glaube, das hat mich geprägt. Ein Erlebnis, auf welches ich gerne verzichten würde.

Wenn dir der Notarzt sagt, dass du gerne zu Hause bleiben kannst, dann aber in drei Stunden die Sache erledigt ist. Wenn du realisierst, dass es nun anders als sonst läuft, du nicht die Wahl hast, es langsam zu probieren…

Simon says....

Lege die Füße hoch, schone Dich, lass Dich bedienen von vorne bis hinten und entspanne.
Simon (oder mein Arzt) ist ein lustiger Mann. Bei dieser Hitze liegen und schwitzen? Und dann noch dazu andere schicken, mir den Hintern nachzutragen?

Ich darf nicht mal am Herd stehen. Und das jetzt, wo es mir besser geht. Habe ich ihm auch so gesagt, er meinte nur: "Momentanverbesserung, eigentlich ist das noch nicht gut."

Schnickschnack. Ich kenne meinen Körper doch viel besser. Jetzt, wo der Schwindel wieder nachgelassen hat, nachdem ich mich im Bad setzen musste um nicht umzukippen. Und nachdem ich durch den Flur auf mein Sofa wankte. Am Ende hat er doch recht....?

Ich mach jetzt erst mal - Nix. Wird schon gehen.