Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 25, 2010 angezeigt.

Kölnfahrt 2010 - Zweiter Tag, die Messe

Die Nacht war wunderbar erholsam, der Schlaf prima, nur kurz vom Notarzt im Hotel unterbrochen (nicht bei uns, bei einem unserer Nachbarn war dieser zugange).

Um acht Uhr dann Morgenappell, wässern, striegeln, legen (die Haare, nicht uns. Meine Mähne ist ja legendär ;-). auf in das Hürth-Center genau gegenüber. Ab zum Frühstück. Für 2,95 € bekam ich dann eine Tasse Kaffee und ein belegtes Brötchen. FrauDSL für den selben Preis das Gedeck mit Kakao. Und es war Zeit, den Kölner zu beobachten. Das gibt es gratis.

Einem eingeborenen Franken ist der Rheinländer ja sowieso schon suspekt. Das ganze Jahr mitteilungsbedürftig, immer zu Scherzen aufgelegt - und Kontaktfreudig. Einen Grund dafür sehe ich darin, dass die Biergläser so klein sind. Und damit das Gebräu nicht warm wird, stürzt Mann/Frau es hinunter. Und immer mehr, denn 0,2 Liter löschen nicht wirklich den durst. Der Franke ansich kämpft da gerne mal in einer 5-fach höheren Quantitätsstufe. Aber halt nicht so schnell.

Neu war für m…

Kölnfahrt 2010 - Erster Tag, das Abendessen

Bewaffnet mit der Lokalliste von RK zogen wir nun los, um die Lokale in Köln zu checken. Das bei RK recht umstrittene "Vapiano" stand obenan. Es ist aber nicht umstritten, weil das Essen so gut oder so schlecht ist - es ist einfach eine neue Gastronomieform, die nicht so recht zu RK passt. Grund: es darf eigentlich nur Bediengastronomie bewertet werden. Hier ist aber ein Zwitter am Werk. Einerseits recht hochwertige Speisen, die mit einem Imbiss nur schwer zu vergleichen sind, andererseits aber eine Selbstbedienung am Tresen, was dann doch sehr wohl einem Imbiss entspricht. Egal, wir wollten uns selbst ein Bild machen. Und nach 55 Minuten (kein Scherz!) Parkplatzsuche waren wir vor der Tür. Weiter ging es erstmal nicht, da die Gäste schon vor der Tür einen Stau erzeugten. Und nachdem ein Gast irgendetwas von "eineinhalb Stunden Wartezeit, dann eine Stunde Zeit zum Essen" gemurmelt hat, sind wir wieder abgezogen. Als Eindruck bekamen wir nur die Luft im Wartebereich…