Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April 27, 2012 angezeigt.

Wenn ich schon am meckern bin

Dann auch richtig. Kennt Ihr das auch? Da macht man sich Mühe, richtet einen Brunch her, oder ein Frühstück. Oder ein Abendessen. In der Regel heißt das für mich dann ein bis zwei Tage in der Küche, weil eben alles selbst gemacht werden. Soll. OK, über die, die das nicht bemerken und das Essen wie Supermarktware herunterschlingen, über die möchte ich mich gar nicht aufregen. Ist halt so.

Was mich aber aufregt; und zwar grenzenlos, ist, wenn die einfachsten Sitten missachtet werden.

Klar, frisches Baguette krümelt, was in dessen Natur liegt. Aber, anstatt das über dem Brotkorb zu brechen oder dem eigenen Teller, wird das über dem Tischtuch zerlegt. Am besten noch schön gedreht, damit möglichst viel von der Kruste abfällt. Die Krümel werden dann mit einer beläufigen Bewegung unter den Tisch befördert.

Oder die strikte Missachtung von extra beigelegtem Besteck. Ich habe es schon lange aufgegeben, die mühsam von Ex-FrauDSL gekauften Messerbänkchen aufzulegen. Die ewigen Fragen und das ung…

Abzocker

Mein Vater hat früher schon gewusst: "Haste was, haste Freunde. Haste nix, biste allein." Tja, Recht hat er gehabt.

Es gab ja mal die Zeit, da habe ich über ein paar Fahrzeuge mehr verfügt, unter Anderem einem LKW und einem Transporter. Beides bequem mit dem Autoführerschein zu fahren. Dumm war, dass mein Vater als Vorbesitzer der Firma gerne und bereitwillig jedem "Freund" diese Fahrzeuge auslieh. Und der "Dank" dafür war meist eine Beule, ein Kratzer; mindestens aber ein leerer Tank. Über die Jahre waren eine zerstörte Plane (damals fast 2.000 DM), kaputte Stoßstangen, abgerissene Bordwände etc. zu beklagen. Ersatz hat aber niemand geleistet. Wird schon jemand richten. Prima, wenn am Montag Vormittag ein Fahrzeug auf dem Hof steht, welches zwar eingeplant, aber nicht eingesetzt werden kann. Einmal war der Tank von unserem LKW so weit leer gefahren, dass wir uns nur nach der Auffüllung aus dem Ersatzkanister vom Hof getraut hatten.

Später dann, nach der …