Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 9, 2010 angezeigt.

Die Gastronomiebewertung

Lange, lange geplant, werde ich es nun bald umsetzen. Demnächst werden alle Restaurants nach harten udn weichen Fakten gleichmäßig bewertet. Was heißt: die Punkte sprechen dann relativ neutral das Erlebte aus. Na, dann geh ich mal Essensbewertungen testen...


Gastronomiebewertung

Basisdaten

für Restaurant: _________________________ Datum: ______________

Frühstück ( ) Mittagessen ( ) Abendessen ( ) Sonstiges ____________

Ausrichtung des Restaurants: __________________(deutsch, chinesisch, etc.)
Rauchen erlaubt: ( ) ja ( ) nein
Rauchclub: ( ) ja ( ) nein
Kinderfreundlich: ( ) ja ( ) nein
Hunde erlaubt: ( ) ja ( ) nein

Erster Kontakt
Homepage:
Adresse: http://www.________________________
Informativ(*1): ( ) ja ( ) nein
Übersichtlichkeit: ( ) gut ( ) schlecht

Telefonkontakt
freundlich: ( ) ja ( ) nein

Reservierung: nötig ( ) ja ( ) nein
Restaurantplätze (ca.):_____


Anfahrt/Parken:
gute Ausschilderung zum Lokal(*2): ( ) j…

Lachs und Salat - Unverhofft kommt oft

Wie der Titel schon sagt - unverhofft kommt oft. Und wenn unverhofft in Form einer zarten Räucherlachsseite daherkommt, dann, ja dann ist unverhofft gerne gesehen. Obwohl... Um richtig was draus zu zaubern, war das Stück zu klein. Also: aufschneiden in feine Scheiben (Fiskars sei Dank!) und eine kleine Beilage als Vorspeise dazulegen.

Zuerst wurde von mir der Lachs in feine Scheiben geschnitten. Vorher das Messer ordentlich gewetzt. Es gibt fast nichts Schlimmeres als einen dickdünnen Lachs. Also eine Seite dünn, eine Seite dick. Da bin ich eigen.

Als Sauce sollte ein Gemisch aus süßem Senf (im Sommer hergestellt, der ist nun im Winter gut durchgezogen), Honig, Salz, Dill und ein klein wenig Zitronensaft dienen. Davon ruhig ein wenig mehr anrühren, diese Mischung hält sich im Kühlschrank recht gut und kann auch als Würze für eine Fischsoße hergenommen werden. Zudem ist es in größeren Mengen einfacher, ein Feintuning im Geschmack vorzunehmen. Der Geschmack hat also zufrieden gestellt…

Schlemmen in Erlangen - Das "El Lobo"

Zwar schon etwas länger her - genauer: im September 2009 - aber trotzdem noch gut in der Erinnerung. Der Besuch im "El Lobo".

Einen Parkplatz vor der Tür zu finden war absolut kein Problem, da diese in großer Anzahl vorhanden sind. Das Haus selbst ist schon von weitem zu sehen, leuchtet es doch in kräftigem Orange und dunkelrot. Schon von außen sehr ansprechend, ist auch das Innere so gestaltet, wie sich ein Franke eine mexikanische Bar vorstellt. Hier darf Ihre Fantasie spielen - oder Sie schauen auf die Fotos.




Wir wurden an einen freien Tisch im oberen Stockwerk geleitet, auch hier waren neben der komplett besetzten unteren Etage schon einige Reservierungen auf den Tischen. Nach uns sollte sich der Raum sehr schnell füllen, eine Reservierung ist zumindest angeraten.

Die Karte selbst lag bereits auf dem Tisch, als wir uns setzten. Die Servicekräfte sind per Funk mit dem Tresen vernetzt, kaum eingegeben in die portablen Geräte, steht das Getränk auch schon auf dem Tisch. Die…