Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August 29, 2012 angezeigt.

Latschkappen und Schmarrtüten

Ab und zu trifft man sich in den Weiten des Internets ein zweites oder drittes oder viertes oder vielfachstes Mal. Und nicht immer ist man erfreut, auf solche Personen zu treffen.

In meinem Fall ist es eine Person, die prinzipiell auf alles ein "like" hat, was so erscheint. Und wenn man die Zeiten sieht, zu denen "geliked" wird, dann kann man schon auch auf die Arbeitsmoral Rückschlüsse halten. Nur gut, wenn man schon so lange im Betrieb ist, dass eigentlich fast eine Unkündbarkeit vorliegt.

Diese Person ist eine, die damals in einem Forum meine Einträge verfolgt hat. In einem Forum, in dem es um das Essen und Trinken geht, das Bewerten von Lokalen und das auf Amateurbasis. Klar, ich esse, trinke und koche gerne. Und zumindest ein Basiswissen ist da. Nicht mehr, nicht weniger. Aber, ich kann unterscheiden, ob ein Knoblauchsteak nach Knoblauch schmeckt oder nur so genannt wird.

Irgendwann einmal waren wir mit dieser Person zum Essen in deren Lieblingslokal. Ein Tem…

Kostet so zwischen 15.500 und 27.000 Euro

Wer Gebäude hat, der muss auch ab und zu etwas in diese hinein stecken. Eine Möglichkeit: einen Generalunternehmer suchen, der zur Not Subunternehmer beauftragt. Das spart zwar Aufregung und Ärger (in der Regel), kann aber dafür sorgen, dass ich kantonesisch sprechen können muss, um mit den Bauausführern zu reden. Ne, das ist nicht meines, ich mag mein Geld gerne in der Region lassen, zudem bei Firmen, die ich kenne.

Also wird das Auftragsvolumen aufgeteilt, eben in Gewerke, die dem klassischen Berufsbild entsprechen. Holz macht der Schreiner, Beton der Maurer, Elektro der Funkenschuster usw.  Vier Lose waren am Schluss übrig. Und die Hoffnung, Firmen aus der Nachbarschaft für Aufträge begeistern zu können.

Um es kurz zu machen: das Interesse der Handwerker ist im Moment eher gedämpft, die Auftragsbücher voll. "Ja, können wir schon, aber in diesem Jahr nicht mehr..." war die Antwort des Heizungsmannes, der eigentlich den Auftrag ausführen sollte. Prima, das würde die Mieter …

Seelenrettung

Vielleicht ist dem einen oder andern Leser die Aktion "Flugpate" bekannt. Falls nicht, unbedingt den nachfolgenden Link anklicken, da gibt es mehr zu erfahren. Momentan können wieder zwei Hunde vor dem sicheren Tot gerettet werden, wer also Interesse hat, einer geschundenen Seele ein Zuhause zu geben, der möge bitte HIER KLICKEN!