Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai 24, 2011 angezeigt.

Vollmond oder was?

Eigentlich ist der Terminplan für heute schon voll gewesen. Warum dann nicht auch noch voller? Aber gerne doch!

Recht früh aufgestanden, Tässchen Kaffee und ein Stück Südfrucht. Vorteil: die Banane kommt in der eigenen Packung, welche ganz sicher die EHEC-Erreger fern hält. Mal ehrlich, ist schon Sommerloch? Oder haben die Pharmaunternehmen noch irgendwelchen zusätzlichen aktuen Finanzbedarf? Zumindest dem Herrn Saddam Hussein können wir es nicht mehr in die Schuhe schieben. Vielleicht dem Herrn Gaddafi? Egal, rohes Gemüse und Obst stehen nur noch am Rand auf meinem Speiseplan. Da fällt mir ein: haben wir nicht einen Ausbruch am "Grimsvötn"? Ach, so viel Raum für Spekulationen.

LaMama hatte wieder eine tolle Idee: das Auto muss nun UNBEDINGT und SOFORT in die Werkstatt. Das Relais ist seit Wochen außer Betrieb, Gefahr für Leib, Leben und Auto besteht nicht, aber so ist sie halt. Gedanke gefasst, raus damit. Nachdenken? Warum dass denn.... So wollte sie also das Auto schon um…

IKEA, ARES und der Keller

Montag, kurz nach 10 Uhr am Morgen. Es geht los, die Frau Mama hat endlich ihren Termin beim Professor in der Augenklinik ergattert. Der Coburger Facharzt hatte durch Formulierungsfehler die ganze Angelegenheit verzögert. Unnötig und zum Nachteil meiner Mutter. Die Sehfähigkeit auf dem einen Auge ist nun von 90 %  im August 2010 auf knapp über 20 % gesunken. Laut der DAK war da kein Eingriff notwendig, die haben sich gewunden, dass alles zu spät war. Aberrhabarber, auch wir können uns ausdrücken und es ist von Vorteil, wenn die Schwester knapp drei Jahre bei einer Krankenversicherung gearbeitet hat. Ein Brieflein an die Kasse, eines an den behandelnden Arzt. Das Ergebnis: Termin beim Professor. Und in der Folge drei Spritzen mit Avastin, einem Krebsmittel, welches die Kasse in 2009 genehmigt und 2010 abgelehnt hat. Begründung: noch keine Freigabe für das Mittel für diesen Zweck, der Bekämpfung der nassen Makuladegeneration. Knapp vier Stunden in der Praxis verbracht, drei Termine für…