Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 18, 2012 angezeigt.

Solistensuppe

Wie soll ich die Suppe - oder den Eintopf - denn sonst nennen? Zig-Hülsenfrüchte-Topf? Tomatensuppe mit Einlage? Also Solistensuppe. Denn: es ist von Vorteil, solo zu sein, will man die Suppe genießen. Vielleicht wäre auch der Name Trompetentopf noch treffend. Wie auch immer, es hat geschmeckt, die Hülsenfrüchtevorräte sind weg und mir ist wohlig warm.

Verwendet habe ich:

Gut 500 g Hülsenfrüchte, die aus folgenden zusammengemischt im Regal warten:
- Kidneybohnen
- weiße Bohnen
- Adzukibohnen
- Mungbohnen
- Sojabohnen
- braune Linsen
- gelbe Linsen
- rote Linsen
- Erbsen
- Kichererbsen

- 200 g gebackener Bauch

- 1.000 g passierte Tomaten
- 1 Bund frische Petersilie
- etwas Basilikum
- 2 El. Olivenöl
- Salz
- Pfeffer
- 1 Chilischote

Von der Mischung der Hülsenfrüchte gut 500 g abwiegen und in gut drei Liter Wasser einweichen. In meinem Fall waren das 24 Stunden, sicher ist sicher. Danach den Topf auf den Herd stellen, kochen. Nach gut einer Stunde waren diese endlich so weich, dass …