Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 21, 2013 angezeigt.

Wäre ich ein Pferd.....

... man müsste mich erlösen. Da hilft auch der "Welt-Knuddeltag" nichts. (OK, habe mich vorhin am Türrahmen geschubbert und mir vorgestellt, dass da eine vorteilhafte Frau ihr Werk tut. Keine Angst, war ein Eichenrahmen, den stört das nicht. ;-)

Auf der Suche, wie man bei einem Pferd ein bestimmtes Symptom erklären kann, bin ich auf DIESE Seite hier gestoßen. Nachdem ALLE diese Dinge zutreffen, werde ich in der nächsten Zeit einen weiten Bogen um den Schlachthof machen. Besonders um den kurzsichtigen Schlachter, der mich "in gesund" schon immer für einen Landwal hielt. Sicher ist sicher. Und knuddeln will DER mich sicher nicht....

Pute und Gemüse á la "Ei eieiei" (Gemüseauflauf mit Putensteak)

-500 g Putenfilet, in Steaklettes schneiden (ca. 1,5 cm Stärke), in den Froster geben
-ca. 200 g Brokkoli (TK)
-ca. 200 g Rosenkohl (TK)
-ca. 200 ml Sahne (32 % mind.)
-4 Eier (Vollei,Größe M)
-Salz (einfaches Meersalz)
-Pfeffer (getrockneter schwarzer, grob gemörsert)
-Muskat
-Butter zum Anbraten

Draußen ist es kalt. Darum gibt es die Zutaten auch passend: gefroren. Für mich heute ideal, da meine Mutter einen LKH-Termin hat und nicht weiß, wann sie nach Hause kommt. Somit brauche ich ein Essen, welches gut vorzubereiten geht und recht zeitnah auf den Tisch kommen kann. Na, dann starten wir mal.

Je gut eine Handvoll Brokkoli und Rosenkohl aus der Küchenarktis befreien und in eine Auflaufform legen. Ruhig schon etwas Salz und Pfeffer aufstreuen, zur Seite stellen.

In einer Pfanne die Butter bei milder Hitze (120°) schmelzen lassen und die in Kern noch gefrorenen Putensteaklettes von beiden Seiten anbräunen. Durch die Kälte im Inneren und der milden Hitze in der Pfanne entsteht so a…

Es kalauert...

Früh auf dem Balkon, Tasse Tee in der Hand, die Nachbarn hacken das über Nacht gefallene Eisschneelein von dem Bürgersteig. Nachbarin: "Is´ kalt, nä?" Ich: "Ja, ich mache heute sogar was im Eimantel zum Mittag!" Nachbarin: "???" guckt und geht weiter.

Die Mutter, steht auch auf der Straße, fragt, was ich denn koche. Ich: "Broncoli". Sie: "???". Ich: "Na, so heißt Brokkoli in Amerika, die füttern damit die Pferde in der Prärie. Die Broncos. Die Italiener haben das nur eingedeutscht....!" Mutter: "?!?!?!?!" und geht weg.

Ist wohl nicht so mein Tag.