Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 8, 2010 angezeigt.

Lende-Leberkäs-Kräuter-Blätterteig-Dingsbums mit Soße

Mir fällt absolut nicht ein, wie ich dieses Abendessen nennen könnte. Na, dann nennen wir das Kind halt beim Namen. Siehe Überschrift. Für diese "Schichtspeise" bedarf es mehrerer Schritte.

Für die Lende wird benötigt:

- ein schönes Stück Schweinelende (ca. 500 Gramm



- 1 Esslöffel Meersalz
- eine Handvoll frischer(!) Kräuter - bei mir Petersilie, Dill, Schnittlauch
- 1 halber Teelöffel weißer Pfeffer
- gut drei Liter Wasser

Das Wasser mit Salz und Pfeffer, den kleingehackten Kräutern aufsetzen, auf ca. 80° Celsius bringen.


Die Lende halbieren und in das Wasser geben. Die Parüren mit dazugeben, ist ja dem Geschmack alles andere als abträglich. So nun das Ganze für gute 40 Minuten ziehen lassen. Keine Angst, das Fleisch wird nicht zäh, die Kerntemperatur war bei meinen Stücken bei gerade einmal 65° Celsius angelangt.



Zwischenzeitlich wird der Blätterteig aus dem Kühlschrank geholt. Natürlich geht auch die eigene Zubereitung, aber die Arbeit steht in keinem Verhältnis zu dem …

Schlemmen in Rödental - Das "New Orleans" im Schulze

Das "New Orleans" ist aus dem Gedanken entstanden, dem Personal des Hauses ein adäquates Mittagsziel zu bieten und die Kunden über die Mittagszeit im Haus zu binden. Beides funktioniert nicht nur hervorragend, sondern zieht auch Gäste an, die ausschließlich zum Essen herkommen. So auch uns.

Die Karte umfasst in der Regel 12 - 14 Hauptgerichte, die alle zwei bis drei Wochen abwechseln. Klassiker wie die Currywurst (eine der besten Würste im Coburger Landkreis!) und Schnitzel mit Pommes haben natürlich immer Bestand.

Die aktuelle Karte kann über den Link in den Restaurantdaten abgerufen werden, lassen Sie sich dabei nicht von der wochenweisen Angabe irritieren - diese laufen in der Regel länger.

Parkplätze sind natürlich reichlich vorhanden, ein Aufzug in das Lokal und entsprechend gestaltete Toiletten sorgen für einen behindertengerechte Ausstattung.

Neben einem Sahnegulasch (hervorragend) und diversen Tagesgerichten gab es auch heute wieder den Standard meiner Begleitung: Se…

Ich bin traurig

Wütend. Verärgert, angepisst. Warum? Wieder hat ein liebgewonnener Blogkollege -hoffentlich nur vorerst- den Stift geschmissen. Grund ist mal wieder das liebe Geld.

Nein, nicht, dass coburg-life.de an Geldmangel kranken würde. Oder dass er sich eine höhere Einnahme erhofft hat. Der kranke und eigentlich vermeidbare Grund ist: eine Abmahnung, die einen anderen Kollegen getroffen hat. Scheinbar weil ein Bild nicht zu 100 % nach den deutschen Beamtenstussstatuten benannt war, ist dort die Kacke am dampfen. So heißt es für viele Blogger wieder einmal: alle Bilder überprüfen, checken, ob sich an den Rechten was geändert hat und - zur Not ändern. Wer dies nicht macht, der kann reichlich Geld verlieren.

Mittlerweile gibt es ganze "Agenturen", die zwielichtigen Geschäftemachern anbieten, die Blogospähre nach deren Produkte zu durchforsten. Und dabei nicht selten Werte im hohen vierstelligen Bereich einfordern. Dass dabei nicht wirklich ein Schaden entstanden ist, da die meisten Bild…