Direkt zum Hauptbereich

Lippenbekenntnisse

Neuer Trend: pack den gleichgeschlechtlichen Nachbarn und knutsche mit dem.

Spinnen die jetzt komplett???

Mir geht es doch am Arsch vorbei, ob ein Mensch nun hetero- oder homosexuell ist. Mir sowas von egal; jeder, wie er oder sie mag. Ich war monatelang mit einer Prachtschwuchtel (so hat er sich selbst genannt...) auf Tour in einem Auto. Mit allen Höhen (er war frisch verliebt) und allen Tiefen (er hatte Liebeskummer und erzählte mir ALLES - mehr als ich je wissen wollte). Kein Problem, denn er blieb auf seiner Seite, ich auf meiner. War ein prima Kumpel, da hat es absolut keine Rolle gespielt, welche Ausrichtung er präferiert.

Eigentlich sollten wir doch im 21. Jahrhundert aufgeklärt sein. Homophob ist eben homophob, das wird wohl ebenso wenig zu "heilen" sein wie Homosexualität. Wer es bis heute noch nicht kapiert hat, dass es eben auch eine andere Art zu lieben gibt als die zur Fortpflanzung geeignete - der wird es wohl nie schnallen.

Umso abstruser finde ich die Aktion "Lippenbekenntnisse", bei denen mehr oder minder bekannte Menschen des öffentlichen Lebens gleichgeschlechtlich küssen. Ist das nicht eher kontraproduktiv? Die Menschen, die es sowieso nicht stört, die werden es kaum registrieren. Und die, die es ablehnen, werden es wohl ekelig finden. Oder vielleicht sogar noch abstoßend. Für mich läuft diese Aktion irgendwie falsch. Gut gemeint, aber wohl - in meinen Augen - nicht gut gemacht. Ich jedenfalls werde keinen Mann küssen, um zu zeigen, dass ich tolerant bin. Ich verlange ja auch von keinem homosexuellen Menschen, andersgeschlechtlich zu küssen. Vielleicht finden die das dann auch ekelig, obwohl sie es tolerieren.

Kommentare

  1. Ich persönlich bin der Meinung, dass diese öffentlich inszenierte Küsserei der Gleichgeschlechtlichen überhaupt keine Anerkennung oder Toleranz oder was auch immer für Homosexuelle Menschen darstellt, sondern einfach nur einen Hingucker. Und - je nach Person - mediales Interesse.
    Für all die Homosexuellen muss diese Art der Demonstration ein Schlag ins Gesicht sein.
    Aufklärung geht meiner Meinung nach anders: Man sollte endlich aufhören zu tabuisieren, man sollte offen darüber sprechen können und endlich lernen und begreifen, dass ein Mensch ein Mensch ist, ganz egal, ob man homosexuell ist oder nicht. Anerkennung beginnt im Kopf und in der Erziehung.
    Mein Vater ist von der "alten" Schule, dem fällt die Toleranz schwer.
    Mir nicht. Und genau das gebe ich meinen Kindern mit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, billiges Aufmerksamkeitsgeheische. Ich denke auch, dass das eher schadet als nützt.
      Ich denke auch, dass die meisten Menschen überhaupt nur wenig bis kein Interesse daran haben, welche Ausrichtung ein Mensch hat. Das ist doch eigentlich nur für die Medien interessant, weil die damit mal wieder eine Schlagzeile erzeugen können.

      Löschen
  2. Lese schon einige Zeit in deinem Blog, aber hier muss ich meine Meinung dazu kundtun.
    Ich bin auch vom" alten Schlag" aber trotzdem tolerant, da ein paar Bekannte zu den Schwulen gehören und ich muss sagen, diese Menschen sind sehr einfühlsam. Man kann gute Gespräche mit ihnen führen wenn es sich nicht gerade um dieses Thema handelt.
    Was ich aber absolut nicht möchte ist dieses Geknutsche. Habe das mal in einem Urlaub im Restaurant erlebt, Am Nebentisch 2 Männer die sich nicht beherrschen konnten, sich abknutschten und auch noch abtasteten bzw. streichelten. Uns verging der Appetit aufs Essen und ich ging mit meinem Mann in ein anderes Lokal . Zum Glück wars in einem All inkl. Urlaub wo man sowas machen kann.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, aber natürlich kannst Du Deine Meinung dazu sagen. Freut mich!
      Ja, da stimme ich Dir zu. Aber dieses übermäßige Geknutsche und Gefummel am Tisch oder in der Öffentlichkeit überhaupt - das muss nicht sein. Das finde ich jedoch bei hetero- wie bei homosexuellen Paaren gleich daneben. Anstand ist unabhängig von der Art der Ausrichtung. Aber Anstand hat man - oder eben nicht.
      Gruß
      Holger

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Erdoganien

Herzlichen Glückwunsch, liebe Deutschtürken. IHR habt es geschafft, in einem dummen Protest gegen Deutschland, also einer Demokratie, die EUCH sicheren Wohnort und Auskommen beschert, den Türken in Euerer "HEIMAT", wie Ihr sie immer wieder gerne nennt, eine Quasi-Diktatur zu bescheren. Pünktlich zu Ostern habt Ihr da ein feines Ei gelegt.

Mal ernsthaft, so als Deutscher. Auch, wenn das eher traurig ist, was da abgeht - ich lache darüber. Wie kann man seine "Heimat" so um ihre Rechte beschneiden, um einen Protest auszudrücken? Unter uns: Es interessiert mich nicht die Bohne, ob Ihr in Eurer "HEIMAT" nun bald eine wilde Hinrichterei habt oder eine Demokratie.

Gezeigt habt Ihr mit Eurem Abstimmungsverhalten nur Eines: Dass Ihr absolut nichts in der EU zu suchen habt. Holt 500 Jahre rückständiges Denkvermögen auf, dann reden wir weiter. Dann, wenn Ihr eine Demokratie zu schätzen wisst. Freie Meinungsäußerung ohne Staatskontrolle. Und dann, wenn Ihr bereit sei…