Direkt zum Hauptbereich

Bauch, Bein, Feld


Oder eben: heißgeräucherter Schinken, Knusperbauch, Rahmwirsing und Zwiebelschaum.

Die Respa hat um ein Treffen gebeten, wollte u-n-b-e-d-i-n-g-t mit mir sprechen. Na, die Neugierde war geweckt. Kurzversion: sie wollte mir einen Rat geben, den ich als utopisch abgelehnt habe. Na, dann eben zumindest Essen machen. Sie: Rahmwirsing. Ich: den Rest. Kühltruhe ist gut gefüllt, sie sucht aus.

Der Schinken ist ein heißgeräuchertes Stück, schön gleich beim Metzger eingeschweißt, im Vakuum. Somit: zwei Stunden fein baden bei 60° Grad, reicht für ein 500-g-Stück.
Der Bauch war selbst eingelegt, auch im Vakuum und ebenfalls für gut zwei Stunden im Wasser. Auch hier wieder 60° und zwei Stunden. Geht gut, wenn beide Stücke gleich schwer sind.
Zwei große Zwiebeln vierteln und in eine Auflaufform geben, den Sud aus den Vakuumbeuteln auffangen, mit etwas Wasser (ungefähr eine Tasse voll) aufgießen, bei 250° solange im Backofen anrösten, bis der Bauch knusprig wird. Vorher natürlich die Schwarte bis auf das Fleisch einschneiden, bringt irgendwie mehr Geschmack.
Der Schinken wurde nach einem Hinweis von einer externen Beraterin abgedeckt, um ein Verbrennen oder Austrocknen zu vermeiden. Ein Stückchen Aluminium-Folie reicht da aus.

Das Fleisch zu Seite legen, die Zwiebeln zusammen mit der Flüssigkeit, 100 ml Sahne und einem Teelöffel Rübenkraut pürieren. Nochmals kurz aufkochen und vor dem servieren aufschäumen. So sieht das dann auf dem Teller aus:
Ach ja, das Rahmwirsing. War ungenießbar. Nein, geschmacklich war das in Ordnung. Dumm war leider nur gelaufen, dass die Respa einen neuen Zauberstab eingesetzt hat. Und der hatte um die Messer einen Transportschutz. Leider waren die nicht standhaft genug und waren somit in Teilen in der Speise zu finden. Nicht die Respa oder ich hatten die Teile, die weitere Mitesserin musste leiden. Erst hatten wir die Fragmente für Teile der Verpackung gehalten, ein Licht ging uns erst auf, als ein kleines Fitzelchen mit einem Warnhinweis bedruckt im Essen lag. Gut, ab da nur Fleisch, Fenchelsalat und Zwiebelsahne. War auch in Ordnung.

Und eine Weisheit des Tages: wenn es einem Mann auch mal richtig mies geht (physisch UND psychisch) - nicht eine Frau wird ihn im Laufe des Tages oder Abends fragen, wie sein Befinden ist.





Kommentare

  1. Den Rat von der respa kann ich mir gut vorstellen.
    P.S. Das mit dem zauberstab passiert doch keiner Hausfrau ::))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pfanni, den Rat kannst Du Dir nicht vorstellen, der war wirklich abwegig *heftigekopfnicken*
      Zum P.S. Naja, die Respa ist eher nicht das, was man sich so als klassische Hausfrau vorstellt. Da gibts manchmal auch Kombinationen zu essen, die einen zumindest herausfordern. :-) Kennst Sie ja persönlich ;-)

      Löschen
  2. Zitat: "Und eine Weisheit des Tages: wenn es einem Mann auch mal richtig mies geht (physisch UND psychisch) - nicht eine Frau wird ihn im Laufe des Tages oder Abends fragen, wie sein Befinden ist.

    Ich kenn das nur andersrum...

    Fehlen noch ein paar Kohlenhydrate find ich...

    Wie geht es dir denn lieber Holger? Ich hoffe besser.

    Liebe Grüße von brisy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. brisy, das wird es auf beiden Seiten zur Genüge geben. Na, hab den Abend durchgezogen und mit zusammengebissenen Zähnen serviert und halt mal den Zuhörer gegeben ;-)

      Kohlenhydrate? Ganz ehrlich - die habe ich nicht vermisst, war auch so gut satt.

      Geht wieder besser, war vorhin auf der Autobahn und dann einkaufen. Männertherapie ;-)

      Gruß zurück, Holger

      Löschen
  3. Alter Schwede bist Du IRRE ???? Es ist 22.27 und mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Gedanklich hänge ich mit dem Hirn in meinem Kühlschrank fest und nur unbändig starker Wille kann mich nun davon abhalten mir was Gutes zu Futtern zu zubereiten....uff.....
    Einziger Haken....ich hätte keine Restfitzelchen irgendwas im Wirsing gehabt, denn sowas wird bei mir nicht geschreddert....tztztztztzt ;)

    So und nun zur Frage des Tages ?!
    Wie gehts Dir ??? ;) Hab gelesen dass Du eine erfolgreiche Männertherapie hinter Dir hast, was hoffen lässt dass es Dir nun wieder bissi besser geht ! :)

    Liebe Grüße
    M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus, Rebellin! Schön, wieder von Dir zu lesen. Muss nachher nochmals zu Dir, hab´ vorhin nur die Vorschau lesen können . 22,27 Uhr? Tja. Schmeckt auch vorher schon ;-) Und nachher :-) Tut mir leid, dass ich Dich in Versuchung geführt habe. Also kulinarisch :-)

      Restfitzelchen? Das waren ganze BAUTEILE. Voll der Hammer, was da drin war *kopfschüttel*

      Mir gehts wieder besser. Naja, mal auf, mal ab, aber die Tendenz steht in Richtung "´s wird schon!" Und da ist ja ein Mensch nicht ganz unerheblich daran beteiligt ;-)

      Grüße zurück, bis dann,
      Holger

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…