Direkt zum Hauptbereich

Schneider und Schaber

Ich mag ja Butter ganz gerne. Ob selbst gemacht oder gesalzen, aus Irland oder Bayern - egal, Butter passt fast überall dazu.

Die wird natürlich - wenn es sich nicht um eine unförmige Sorte handelt - in einer Butterdose aufbewahrt. Und dann, wenn mal jemand zum Frühstück kommt, steht die Chance 50 : 50, dass ich mich innerlich aufregen muss. Ich bin ein Butterschneider. Was heißt: ich schneide mir ein Stückchen ab, möglichst im 90°-Winkel zu allen anderen Kanten, die eine Butter so hat. Warum? Keine Ahnung, ist halt so. (Vanillelady, das kannst Du mit auf die Liste der Ecken und Kanten nehmen ;-)

Und dann gibt es Menschen, die fangen an, die Butter mittendrin(!) an der Oberfläche(!) abzuschaben. Da könnte ich zum Elch werden? Was, bitteschön, gibt es für einen Grund, Butter zu schaben und noch dazu an so einer komischen Stelle? Wie sieht das dann bei den "Schabern" zu Hause aus? Stehen dann irgendwann die Ränder und in der Mitte ist der Boden erreicht? Dinge gibt es auf dieser Welt, man glaubt es kaum.

Fast noch schlimmer sind die Butterschaber, die mit dem gleichen Messer tief in das Nutella-Glas eintauchen, das Zeug verteilen, das Messer ablecken und dann wieder in die Nussmasse eintauchen. Was ich danach damit mache? Schweren Herzens entsorgen. Klar, man lernt ja die Pappenheimer kennen, also gibt es dann nur kleine Schälchen mit Marmelade und anderen Aufstrichen. Die stehen dann mit Löffelchen direkt neben den Gläsern. Ob das funktioniert? Nö...

Kommentare

  1. Ha!
    Meine Rede!
    Ich vergesse in solchen Momenten dann aber gerne mal meine herausragend gut Kinderstube und weise daraus hin, dass ich das so gar nicht lustig finde. So überhaupt nicht...;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beiß mir da zwar fast die Zunge ab, aber der Gast ist eben der Gast. Und mir ist aufgefallen - die "Schaber" sind meist leidenschaftliche Nichtköche ;-)

      Löschen
  2. Butterschaber?? Solche Leute gibt es?? Ist ja unfassbar!!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ganz perfide Personen, ganz perfide;-)

      Löschen
  3. *zugeb*
    Hallo, mein Name ist Ghetti und ich bin eine Schaberin ^^

    Aber das mit dem Nunu (Nutella) mag ich auch nicht. Würd es dann auch entsorgen und musste ich sogar mal, weil mein Besuch wirklich herzhaft sein Messer ableckte um danach wieder darin zu versinken...irks.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denken solche Leute denn überhaupt nach? Ich würde ja nix sagen, wenn es bei mir nicht immer ein Löffelchen dazu gäbe. Harrrrr...

      Löschen
  4. Na, dann muss ich mich wohl auch „outen“ ;-)
    Eigentlich bin ich bekennender 90° Winkelschneidender,
    ABER, wenn vergessen wurde die Butter rechtzeitig aus
    dem Kühlschrank zu holen und die auf dem frischen Brot
    oder Brötchen nicht zu verstreichen ist und nur bröselige
    Resultate liefert, dann, JA NUR DANN werde ich auch
    zum Schaber! Was ich dabei allerdings beachte ist, dass
    ich mit meiner Schaberei immer am Rande eines Winkels
    schabe, also kein Loch in der Mitte, das geht gar nicht!

    Der Allgäu Hans hat halt auch seine Marotten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, da hat jemand nachgedacht. Und mit dem nächsten Schnitt ist die Schabestelle wieder entfernt. So soll es sein.

      Löschen
  5. Im Büro teilen wir uns die Butter zu dritt. Keine Schaber.
    Einmal gab es aber Probleme, als ich einen Würfel von der "falschen Seite" (also meiner Seite) herausgeschnitten habe. Da brach dann die geballte Zwangsneurose meiner Kollegin durch. Seitdem drehe ich die Dose.

    Schön, dass wir mal drüber sprechen konnten :)

    PS : habe mir mal einen Butter"haken" gekauft. So eine Art Enterhaken, mit dem man hübsche Butterflocken machen kann. Einmal benutzt. Interesse ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte ja nie gedacht, dass das Thema Butter so komplex wird ;-)

      Du fragst einen leidenschaftlichen "Nichtschaber", ob er ein Schabewerkzeug braucht? *quiek...!* Danke für das Angebot, aber dann müsste ich ja mit mir selber schimpfen ;-)

      Löschen
  6. Es gibt Momente im Leben eines Schneiders, w er zum Schaber wird, das will ich hier nicht leugnen, verpflichte mich aber auch gleichzeitig möglichst horizontal und parallel zu schaben!
    Gruß vom zeitweise schabenden Frollein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Du, meine Tochter Enerim... Nicht horizontal und nicht parallel sollst Du schaben! GLEICHMÄSSIG! man man man... Diese Schaber immer ;-) Vielleicht stelle ich beim nächsen Brunch einfach zwei Butterstücke hin, mit Schildern "Hier schaben" und "Hier schneiden". Mal sehen, was passiert.

      Löschen
  7. Ich schneide und schabe, je nach Butterkonsistenz :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann empfehle ich die gute Kerry Gold. Die hat so viele Fette, dass die nicht fest wird. Allzeit schnittbereit ;-)

      Löschen
  8. Diese Resonanz ! Tssst.
    Ich schäme mich.
    Aber Butter aus dem Kühlschrank, dann über die ganze Fläche geschabt, ist nun mal streichfähiger.
    Bin ein bekennender Schaber.
    Nun werde ich bestimmt nicht eingeladen .-(((((((((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach quatsch, nimmst eben einfach vom Butterblock der Schaber was weg ;-)

      Löschen
  9. Hier gibt es 2 Schaber und 2 Schneider, aber die Schaber schaben nur mittig die Oberfläche, wenn die Butter zu hart ist.

    Dreckiges Messer in Marmelade/Schoko/Honig geht gar nicht. Wer soll den Schimmel denn später essen? Dafür gibt es Löffel. Bei Besuchern auch gerne mit Ansage oder Löffel demonstrativ auf´s Glas gelegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt Ihr da zwei Blöcke Butter liegen oder existiert Ihr friedlich nebeneinander? ;-) Das mit dem Löffel klappt nicht. Der wurde zur Seite geräumt und dann ging es föhlich weiter. Vielleicht sollte ich da auch direkter werden...

      Löschen
  10. :-) schööööööööööööön ob schaben oder schneiden einfach kööööööööstlichhhhhh
    Tipp1: nur Schaber einladen und für jeden 20g Butter auf den Tisch
    Tipp2: Nutella gibt es auch in Portions-schälchen zu kaufen --
    aber leider nur im Grossmarkt --
    viele Grüsse und schaben muß erlaubt werden, denn ich gehöre auch dazu
    wann war nochmal Olymade ???????????
    viele Grüsse Angelika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…