Direkt zum Hauptbereich

Dipe Dipe Dipso, auf der Calypso....

Uuuuralt das Lied. Genauso alt wie meine Gelüste, die mich seit Tagen nach Nachos und Sauce gieren lassen. Nachos aus Maisgriespolenta gingen gnadenlos in die Hose. Weder Fotoschönheiten noch annähernd essbar. Ein Fall für den Abfall. Aber der Dip war gut. Fruchtig, süßsauer, scharf. Und blöd: jetzt geht mir dieses Lied mit dem Text "tippe tippe tipso, auf der Calypso..." nicht mehr aus dem Kopf. Habe jetzt so lange gegoogelt, wahrscheinlich lautet der Text ganz anders. HIER ist das Lied, Danke an den Allgäu Hans! Den Text kann ich gerne zumailen :-)  Es geht hierum:
Dip, der, scharf
Benötigt wird für eine gesellige Runde folgendes:

- 1 Glas Silberzwiebelchen, klein schneiden - kleiner Schwank zwischendurch KLICK
- 1 Glas Paprika in Streifen (warum auch immer, ich nehme den, in dem auch mal ´ne grüne drin ist)
- 1 Flasche Ketchup
- 1 Flasche Tabasco Habanero-Sauce (soll ja auch gespürt werden, macht süchtig!)
- 50 g Zucker
- 100 ml weißer Balsamico
- etwas Weißwein

So, Schneidebrettchen her, Topf gerichtet, Zucker und Balsamico abgewogen, damit es flüssig von der Hand geht. Die Silberzwiebelchen sind in feine Streifen geschnitten, der Sud weggekippt. Vom Paprika habe ich die Hälfte püriert, die andere Hälfte so gelassen, wie sie aus dem Glas kommt. Sud? Natürlich auch weg.

So, nun einen kleinen Topf auf die Flamme, Zucker behutsam karamellisieren. Mit dem Balsamico ablöschen. Schon mal eine Nase voll davon genommen, wenn der reduziert? So richtig tief eingeatmet? Ist ein Erlebnis. Sobald der Zucker sich wieder auflöst, den Weißwein zugeben. Dann die Silberzwiebelchen, die beiden Paprikamassen und Ketchup sowie den Tabasco. Ich habe die ganze Flasche genommen, bei dieser Menge kribbelt das so schön auf der Zunge, nicht im Bauchnabel (KLICK). Einmal kurz aufkochen, 10 Minuten bei geringer Hitze garen. Fertig.

Ich habe die Masse auf ein verschließbares Weck-Glas gezogen, ab in den Kühlschrank. Schmeckt zu Chips, Nachos, zur Not auch als Schaschliksauce. Ach, so viele Anwendungen. Ich habe mir eine Tasse voll vom Löffel gegönnt. Nix dazu. Jetzt prickeln die Lippen. Besser als küssen, ich schwörs ;.-)


Und wenn schon die Nachos nichts geworden sind, dann gibt es wenistens etwas auf die Ohren. Achtung: flacher Kalauer, passend zu den Nachos:

Kommentare

  1. Beides nicht mein Ding, nur manchmal, wenn mich die Gelüste plagen, gönne ich mir im Kino Nachos. Wahrscheinlich sind die nicht zu vergleichen mit deinen. (Ich tue es auch nur gaaaaanz selten, so alle drei Jahre ein mal)

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Eben - Gelüste. Das war ja der Auslöser. Sonst kaufe ich die auch. Warum auch immer ich das Zeug selber machen wollte. Letzte Woche hatte ich eine Fertigsoße, die war auch nicht schlechter. Deine Nachos sind natürlich nicht mit den meinigen zu vergleiche. Meine sind nämlich im Abfall gelandet. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Dem Manne kann geholfen werden:
    http://www.youtube.com/watch?v=wcePuiBTofA&noredirect=1

    :-) Gruß vom Allgäu Hans

    AntwortenLöschen
  4. ... und hier wäre noch die deutsche Version:
    http://www.youtube.com/watch?v=drbpnXjj_Ck

    AntwortenLöschen
  5. Das passt zu meinen Gelüsten und sei dir sicher: ich hole Messerchen und Löffelchen und dann bastel ich das nach! Ich glaub ich wäre auch im Stande das Dippe pur zu löffeln; und meine Männer gleich mit!

    Macho... Nacho... nun hab ich einen Ohrwurm!

    Übrigens noch lieben Dank für deinen Kommi; hab über dein angebotenes Schimpfwort gelacht und das hat sich mittlerweile auch so verinnerlicht, dass ich es heute gleich losgeworden bin, als mir so eine Ar...nasenkuh" den Einkaufswagen in die Seite gerammt hat...

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lena, nachbasteln lohnt. Obwohl ich heute mitten in der Nacht kurzfristig anderer Meinung war. Vielleicht doch zu scharf? Egal, härtet ab :-)

    Das mit dem Ohrwurm geht mir auch so. Obwohl ich das Lied ja nicht mal mag :-( Und die Arschnasenkuh, tja, da gucken die Leute erst mal ratlos und müssen das aufdröseln. Kam ja auch aus einem Kindermund :-)

    LG zurück, H.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…