Direkt zum Hauptbereich

Mal wieder Speicher frei bekommen...

Und wie sollte das besser gehen, als hier Bilder einzustellen? Eben...

Los gehts..


Weihnachtsfeier bei "Fink" in Lützelbuch. Knoblauchcremesuppe mit Meeresgetier. Sehr gut.
Beilagensalat. Trotz der "Decke" aus Sahnedressing - alles frisch und prima in der Qualität. Und schmeckt. Momentan in meinen Augen der beste Salat in Stadt und Landkreis.

Husarenspieß. Geschmacklich gut, aber dieses "mexikanische Gemüse" - nicht mein Fall...

Die Pommes dagegen waren wieder richtig prima. Kross, gut gewürzt....

Da kann man schon mal eine große Packung nehmen. Gesehen bei einem LIDL in Coburg.

Einfach mal googeln. Einfach mal googeln... Und vielleicht bei Amazon mal die Bewertungen lesen. Ach ja, bestellt habe ich die direkt in Österreich beim Hersteller.  A.... muss ja nicht überall mitverdienen ;-)

Selbstgemachte Buchteln. Hatte ich hier schon, passt aber chronologisch.

Essen mit den "Kochlöffelschwingern". Rumpsteak mit Pfeffersauce und hausgemachter Kräuterbutter. Der Teller war dann mal leer...

Der Salat zur Hauptspeise im "Haarther Keller". Muttern hatte zum Geburtstag geladen. Feine Sache, anstatt Geschenken, die sowieso niemand will...

Puten-Cordon bleu. Hatte es als "trocken" erwartet, war aber saftig und schmackhaft. Aber nächstes Mal wieder mit Schweinchen.

Das Schnitzel von 2.0. Warum man aber etwas erst schön kross brät und dann mit einer Soße wieder aufweicht, das wird mir auch ewig ein Rätsel bleiben.

Bilder vom Adventskranzkurs. Das hundsbuckelkrumme Gebilde habe ich ja schon vorgestellt.

Eine Kursteilnehmerin mit mehr Geschick...

Und noch Eine...

Dafür kann ich gut Kaffee trinken. Ja, das beherrsche ich. Dieses Mal mit Weihnachtsbauch. Tja, so gut wie ich Gestecke, kann Frau Kaffee Weihnachtsbäume. Auch tröstlich. OK, man kann es erkennen. Also - was solls.

Mal wieder beim "Thai Jaa" in Creidlitz. Schon ewig nicht mehr dort gewesen und gleich mal eine "Hackfleischsuppe" probiert. Reicht gut für zwei.

Beim Griechen mit LaSista und 2.0. Den Salat haben die gut nachgebessert im "Dionysos" in Coburg. War richtig gut, schön mit Säure.

Geschmacklich gut, schön weich. Aber leider auch das Gyros. DAS mag ich wiederum knusprig.

Löffel alleine zu Hause. Wenn man den Nikolaustag schon arschig alleine verbringen muss, dann eben im Nachmittagssuff.

Dafür dann am Abend ein Cesars-Salad vom Joeys. Endlich mal wieder bis oben voll die Packung und nicht nur mit Grünzeug beladen. Kann man für den aufgerufenen Preis aber wohl auch erwarten.

Nur Salat ist ja auch blöd. Aber nach Fleisch war mir nicht. Ja, soll es auch ab und zu geben. Also eine 25er mit Spinat, roten Zwiebeln und Hirtenkäse. Knusprig und heiß. Ist leider in Coburg bei den Pizzabäckern nur noch selten zu erhalten. Komisch, dass es ausgerechnet eine Kette vormacht...

Kommentare

  1. Huch, fast genau das gleiche beim Griechen hatte Schatzi am Samstag. Nur noch Pommes dazu und ein Stück Fladenbrot. Mit dem Unterschied, dass es das weltbeste Gyros war, dass er jemals hatte meinte er. Du darfst nun raten, was das gekostet hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meines (heißt da "Dorfteller") lag um die 11 Euro. 12,50 bei Euch wg. extra Zutaten?

      Löschen
  2. Guten Morgen Holger,
    viele dieser Leckereien habe ich auf dem Speiseplan während
    meines Erholungsaufenthaltes leider vermisst, mir läuft das
    Wasser im Mund zusammen.
    Ich wünsche euch noch eine stressarme Adventzeit, hoffentlich kommt
    auch noch etwas Schnee.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sadie, wünsch Dir auch ein Häufchen Frostwasser ;-)

      LG, Holger

      Löschen
  3. Das waren keine extra Zutaten, das ist Standart bei denen. So kriegt man das immer. Haben erst vor etwa 5 Wochen aufgemacht. Beim weltbesten Lieblingsgriechen kostet das um die 13, Schatzi hat neunfuffzig bezahlt. Unglaublich, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schon klar. Aber bei uns wären das Extras. 13 ist in Ordnung, reduziert noch besser ;-)

      Löschen
  4. Super!

    Ich habe jetzt HUNGER!!!!!

    Lecker schaut es aus, das alles!

    AntwortenLöschen
  5. Soso, schon vor dem Fest einen Weihnachtsbauch haben;-).
    Die Teller erinnern ein wenig an die Fuffies, das Foodstyling war ähnlich.
    Und Kroketten habe ich sicher seit Jahrzehnten nicht gegessen.
    Die Joeys scheinen einen wirklich guten Job zu machen. Leider gibt es die hier nur in weiterer Entfernung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bauch? Ganzjährig... Ja, manchmal lässt das Styling schon zu wünschen übrig. Aber wenn dafür im Gegenzug das Essen gut ist (und danach muss mal leider immer öfter suchen...), dann akzeptiere ich das gerne. Aber ein Fingermöhrchen oder ein Brokkoli... ;-)

      Kroketten gab es hier im Umkreis auch lange Zeit nicht. Kommen wieder auf.

      Löschen
  6. Ich weiß ja nie, was ich kochen soll. Deshalb koch ich diese Woche einfach die Gerichte auf deinen Fotos nach, okay? ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Vorbei.

Dies ist der 2689. Post hier in meinem Blog. Und auch der Letzte.
Wie Ihr sicher bemerkt habt, ist die Schreiberei seit dem 02.09.2014 hier deutlich weniger geworden. In der letzten Zeit habe ich kaum noch aus meinem Leben erzählt.

Ich danke Euch für die Jahre des Lesens, ich danke für die tausenden Kommentare von Euch, ich danke für die Bekanntschaften hier, aus denen teilweise auch Freundschaften entstanden sind.

Ich danke Euch für weit über 400.000 Klicks, die Hilfen, den Zuspruch, den Disput, den Konsens und auch dafür, dass der Blog mich über schlechte und schlechteste Zeiten gebracht hat. Der Blog hier war eine zeitlang mein Leben. Ein großer, wichtiger Teil.

2016 hat sich als Arsch erwiesen, ich weiß nicht genau, wie es weitergehen wird, aber es sieht so aus, als bräuchte ich meine Kraft nun im wahren Leben.

Lebt wohl und sagt niemals nie. Außer hier und heute.

Ich drücke Euch fest und bleibe
Euer Holger


P.S.: Bitte habt Verständnis dafür, dass ich hier auch keine Moderation …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…