Direkt zum Hauptbereich

Vogel hat nun ein eigenes Haus. Oder so...

Vogel wohnt seit gut einem viertel Jahr hier. Vogel und ich kommen gut aus, auch wenn Vogel im allgemeinen auf die Hausordnung scheißt. Also im wahrsten Sinne des Wortes. Aber, auch daran kann man sich gewöhnen und Maßnahmen dagegen treffen.

Zum Beispiel in veränderten Futterplätzen oder Abdeckungen.

Vogel hat aber auch eine andere Beschäftigun: Kartons shreddern. Und zwar in einer Geschwindigkeit, die einen Staunen lässt. Papier? Lachhaft. Karton? C´mon... Pappe? Happs.

Entsprechend wurden in der letzten Zeit die auf dem Wohnzimmerschrank gelagerten Kartons der Elektrospielzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Und war irgendwo eine Spalte zwischen den Kartons - Vogel hat sie gefunden und ist hinein gekrochen.

Kurz mal nachgeschaut, was das ein Verhalten ist, eine Ahnung war da. Wie vermutet: Vogel ist brütig. Meine Idee war also, dem Vogel einen Herrn Vogel an die Seite zu stellen. Wenn er brüten will, dann bitte. Gibt ja Gipseier, muss man nicht aufziehen, was da so gelegt wird.

Red ist aber dagegen, aus welchem Grund auch immer, ist ihre Entscheidung, weil Vogel auch ihr gehört, ich frage da nicht lange nach.

Aber im Rahmen meiner minimalen Haus- und über-den-Vogel-Bestimmrechte war es mir unbenommen, den Kartonfimmel zu optimieren.

Vogel hat also einen großen Karton zur Verfgung gestellt bekommen, eine Klapptür vorne und zwei Fenster an der freien Seite. Quasi als Einladung, dass Vogel hier bauen möge. Als Anreiz eine der geliebten Knabberähren hinen, schon ging es los.

Vogel hat Witterung aufgenommen. Sanfter Stups und die Hütte wurde erstmals für wenige Sekunden geentert. "Auf den Geschmack gekommen" hatte also die wahrhafte Bedeutung erlangt. Das war es aber auch schon.

Am nächsten Tage wurde der Wohnkarton mit etwas Holzwolle gefüllt. Nur wenig, als Test.
Vogel war begeistert. Knuspern aus der Hütte verhieß, dass es wohl gefällt. Kurze Ruhephase, dann war wieder das Kartonknistern zu hören. Was heißt: Vogel gestaltet um.


Man ist ja auch Mensch und lässt zu. Drei Tage hat Vogel gebaut, abends dann die Ruhe gesucht. Heute war es an der Zeit, zu inspizieren, was da so läuft. Scheinbar steht Vogel weniger auf Fenster, als auf mehrere Ausgänge. Wie ich darauf komme? Schaut selber...

Abends, nach der Arbeit, da ruht der Vogel gerne unter Streicheleinheiten und der Wärme der Hand aus. Vogelwellnes quasi. Dabei habe ich festgestellt, dass Vogel mal wieder leicht müffelt. Wird Zeit, dass die Sonne scheint, dann wird er geduscht.

Asymmetrischer Baustil, der stolze Hausbesitzer vor dem Gebäude. Die von Vogel angebrachten Optimierungen sind deutlich zu erkennen.

Vogel bei der Arbeit. An einem eigenen Haus ist IMMER etwas zu tun. IMMER!

Vogel beim Pressetermin. Aufmerksam, aber nicht aufgeregt.

Kommentare

  1. Hallo Holger,
    wenn ich mir seine Behausung so ansehe möchte ich meinen, dass aus
    ihm nie ein "Friedrich Hundertwasser" wird, das ist auch nicht Sinn der Sache, doch
    beim Pressetermin könnte er mithalten, klar weilt noch unter den Lebenden ;-)
    Er sollte sich wohlfühlen, vielleicht müffelt er weil du ihm einen alten Karton
    gegeben hast tzzz???
    Lg und einen schönen Abend.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sadie,

      naja, ein paar "Ausreißer" sind mit dabei. Aber, auch der gute Hundertwasser hat sicher irgendwann mal geübt. Das wird schon noch ;-)

      Nix alter Karton! Der war tagesfrisch aus den Versand gekommen. Erster Umlauf. Sozusagen Erstbezug. Vogel hat vorhin in der Küche in der Spüle gebadet, sitzt jetzt auf der Stange in der wärmenden Sonne. Das wird schon noch ;-)

      Auch Dir liebe Grüße,
      Holger

      Löschen
  2. Das nenn ich mal ein Bauhaus.
    Sehr löblich, dass Vogel sein Eigenheim in Eigenarbeit gestaltet und sich nicht helfen läßt.
    Deshalb soll Vogel wohl auch keine gefaketen Eier ausbrüten?
    Oder heißt das dann "bebrüten"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also momentan brütet er nur über die Umgestaltung. Und dann wird wieder wild drauf losgebaut. Ich denke, er weiß genau, was er das macht. Nicht.

      Löschen
  3. Wie niedlich! Und ich finde, wo er sich so viel Mühe gibt, da wäre es nur gerecht, wenn er dann auch brüten dürfte. Richtige Eier natürlich, keine Fakes. Vogelbabys, wie süüüüüß! ;-)

    Wo Du schon mal dabei bist hätteste uns auch ruhig ein Badefoto zeigen können *motz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist ein Herzchen! Und ob er Mama wird, das entscheidet Red, ich habe nur die Tagespflege.

      Badefoto? Hallo? Und was ist mit der Privatsphäre von Vogel? nenene...

      Löschen
    2. "Ob er Mama wird?!" Schlage vor, den Vogel "Conchita" zu nennen! :-D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Erdoganien

Herzlichen Glückwunsch, liebe Deutschtürken. IHR habt es geschafft, in einem dummen Protest gegen Deutschland, also einer Demokratie, die EUCH sicheren Wohnort und Auskommen beschert, den Türken in Euerer "HEIMAT", wie Ihr sie immer wieder gerne nennt, eine Quasi-Diktatur zu bescheren. Pünktlich zu Ostern habt Ihr da ein feines Ei gelegt.

Mal ernsthaft, so als Deutscher. Auch, wenn das eher traurig ist, was da abgeht - ich lache darüber. Wie kann man seine "Heimat" so um ihre Rechte beschneiden, um einen Protest auszudrücken? Unter uns: Es interessiert mich nicht die Bohne, ob Ihr in Eurer "HEIMAT" nun bald eine wilde Hinrichterei habt oder eine Demokratie.

Gezeigt habt Ihr mit Eurem Abstimmungsverhalten nur Eines: Dass Ihr absolut nichts in der EU zu suchen habt. Holt 500 Jahre rückständiges Denkvermögen auf, dann reden wir weiter. Dann, wenn Ihr eine Demokratie zu schätzen wisst. Freie Meinungsäußerung ohne Staatskontrolle. Und dann, wenn Ihr bereit sei…