Direkt zum Hauptbereich

Kleiner Zwischenstand

So, im Fernsehen läuft entweder Fußball oder sonstiges uninteressantes Zeug. Also Fußball. Und weil sich da auch nichts tut - ab in die Küche, gegen den kleinen Hunger ein Süppchen aufgewärmt. Dauert nicht lange, kein Problem. Stand: 0:0.

Fünf Minuten später bin ich mit einem dampfenden Tellerchen zurück am Platz. Schaue auf den Bildschirm. Und fühle mich ein klein wenig verarscht. 2:0 für Algerien. Ne, oder? Kurz darauf das 3:0. Pfffff... Laaaaangweilig.

Also mal kurz Zeit für einen Zwischenbericht.
Das rumfaulen tut mir wirklich gut. Gestern habe ich mir erstmals seit ein paar Jahren ein Stückchen Fleisch, ein paar Zwiebeln und auch Kartoffeln gegrillt. War richtig gut, schön piano, mit langer Vorlaufzeit für die Glut. Soll ja langsam machen, grillen kann man auch im sitzen.

Der Blutdruck ist nun einigermaßen stabil, nicht ideal aber zumindest nicht mehr so hoch, dass es die Ventile raushaut. Auch nicht mehr so niedrig, dass ich einfach einschlafe. Läuft also.

An Wasser sind nun gut 30 kg oder 30 Liter raus. Geht auch recht gut, hab das mit dem täglichen 0,5 - 1,0 Liter über die Medikamente gesteuert gut im Griff. Läuft auch. Noch 20 - 30 Liter und ich bin zweistellig, so wirds wohl werden. Zwar dann nicht Idealgewicht, aber damit kann ich gut leben.

Montag ist Doc-Tag, Besprechnung, bisschen was erklärt bekommen, Tabelle für Gewicht und Druck abgeben. Dienstag dann großer Zapftag. Ich hoffe, dass ich dann nicht mehr alle paar Tage hin muss, dass mal etwas mehr Zeit dazwischen ist. Ach ja... Wenn es klappt, gehe ich morgen erstmals essen. Über Mittag. Hab nämlich keine Lust, was zu kochen. Und ist ja auch schon 14 Monate her, dass ich das letzte Mal war. Wird Zeit. Bericht folgt. Aber nur, wenn der Doc nicht schimpft.

Kommentare

  1. Schön zu hören, das es Dir besser geht.
    Ich hab mal die bei Dir mitgenommenen Fragen beantwortet. Haste auch gleich einwenig Lesestoff zum Einschlafen. :o))
    Einfach "hier" klicken.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, geht bedeutend besser. Naja, schlechter ging auch kaum noch ;-)
      Hab ich eben durchgelesen, danke für das antworten. Ist immer wieder schön zu sehen, dass die Leser der Blogs doch auch eine oftmals deckende Meinung haben.
      LG, Holger

      Löschen
  2. Es soll ein Leben nach dem Doc geben. Erfeuliche Aussichten. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich sage mal, Frau Gulasch war schon eine Augenweide und zudem auch intelligent und verständlich. Mein Hausarzt ist logischerweise nicht so mein Fall. Aber die Frauen könnten ihn schon recht gut finden. Fit, gutaussehend, im besten Alter, Fachmann und saugut auf seinem Gebiet. Für mich ein Glücksgriff, was die Gesundung angeht. :-)

      Löschen
  3. Sag mal, hast Du denn das nicht schon früher gemerkt, dass da was nicht stimmen kann? Soviel überflüssiges Wasser im Körper! Du gehst wohl nicht so gerne zum Arzt (wer tut das schon, aber wenn´s irgendwo zwickt)? Ich hoffe doch, du achtest in Zukunft besser auf Dich, wenn Du wieder gesund bist? Ganz liebe Grüße - ST.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar habe ich das bemerkt. Und ich war auch bei vielen Ärzten. Allerdings konnte nie die Ursache gefunden werden, weil die nur sporadisch auftritt. Und dieses Mal ist es ekaliert und hat über Stunden angehalten. So konnte endlich eine Diagnose gefunden werden.
      Klar, ich achte auf mich, keine Angst. Will ja noch was erleben. :-)
      LG, Holger

      Löschen
  4. Ach wie schön! Ich hoffe, dass es weiterhin so gut läuft (;-)) bei dir. Viel Spaß beim Essen gehen wünsch ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Essen gehen fällt leider aus, ist aber nur verschoben. Da kollidieren mal wieder unsere Termine innerhäuslich. Macht nix, muss es ja nicht gleich übertreiben :-) Und irgendwann ist brisyland dran :-)

      Löschen
    2. Jupp, wie wäre es an meinem Geburtstag? Den werde ich wohl nicht feiern, und wenn Du rumkämst, das wär schon schön... Nur den Grünkohl musste dir dann abschminken.

      Löschen
    3. brisy, wird wohl leider eher um die Grünkohlzeit werden. Ich muss es ja noch langsam angehen, erst schauen, was ich überhaupt wieder darf. Aber - irgendwie wird das :-)

      Löschen
  5. Oh, das hört (liest) sich ja richtig gut an!
    Ich drück Dir auf jeden Fall alle Daumen,
    dass es so weiter geht und das Mittagessen
    ist ja auch nur verschoben. Schon mal einen
    guten Appetit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans, naja, immer wird es nicht so gut laufen, aber ich bin ja schon froh, dass es vorwärts geht. Und wenn es noch dauert? Na und... Zeit habe ich ja :-) Und Mittagessen wird auch werden.
      Gruß, Holger

      Löschen
  6. Na da hab ich ja richtig Hoffnung das man dich an der See einmal sieht.Oder wenns nicht klappt imDez.sind wir in Franken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, das wird. Solange die bei der OP im nächsten Monat nix versemmeln, wird das :-)

      Löschen
  7. Lieber Holger,
    ich lese deinen Blog schon seit zwei Jahren und hab mich noch nie zu Wort gemeldet, aber ich wollte dir nur sagen: Ich freue mich so für dich, dass die Ursache endlich gefunden wurde - du hast es mehr als verdient.

    Endlich wieder ab ins Leben! Nur das beste wünsche ich dir.
    Liebe Grüsse
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich freue mich auch, dass es endlich wird. Bisher sind schon Meilensteine zurückgelegt, die ich nicht mehr zu hoffen wagte. Wenn das so weiter geht - vielleicht kann ich wieder ein ganz normales Leben führen. Wäre ein kleiner Traum....

      Danke für Deine lieben Wünsche, ich grüße Dich zurück, Holger

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Vorbei.

Dies ist der 2689. Post hier in meinem Blog. Und auch der Letzte.
Wie Ihr sicher bemerkt habt, ist die Schreiberei seit dem 02.09.2014 hier deutlich weniger geworden. In der letzten Zeit habe ich kaum noch aus meinem Leben erzählt.

Ich danke Euch für die Jahre des Lesens, ich danke für die tausenden Kommentare von Euch, ich danke für die Bekanntschaften hier, aus denen teilweise auch Freundschaften entstanden sind.

Ich danke Euch für weit über 400.000 Klicks, die Hilfen, den Zuspruch, den Disput, den Konsens und auch dafür, dass der Blog mich über schlechte und schlechteste Zeiten gebracht hat. Der Blog hier war eine zeitlang mein Leben. Ein großer, wichtiger Teil.

2016 hat sich als Arsch erwiesen, ich weiß nicht genau, wie es weitergehen wird, aber es sieht so aus, als bräuchte ich meine Kraft nun im wahren Leben.

Lebt wohl und sagt niemals nie. Außer hier und heute.

Ich drücke Euch fest und bleibe
Euer Holger


P.S.: Bitte habt Verständnis dafür, dass ich hier auch keine Moderation …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…