Direkt zum Hauptbereich

Iss scharf? Gut so.


DaBagage ist immer etwas vage, wenn es um Termine geht. Kann sein, dass sie kommen. Kann aber auch sein, dass sie was Besseres finden und dort hindriften. Kann aber auch sein, dass sie ein Böckchenschieben und nirgendwo auftauchen.

Weil da ein Braten oder Tellergerichte schlecht zu kalkulieren sind, ich zudem nicht tagelang das Gleiche essen mag (Gulaschvarianten mal ausgenommen), ein Fisch auf den Punkt gebraten sein will - bleibt nicht viel übrig. Glücklicherweise zieht es DaBagage am Hintern vorbei, wie viel Tomate ich verkoche, zu tomatenlastig geht da nicht. Da fällt mir gerade auf: Es ist ja nicht mal richtig Tomate drin. Na sowas :-)

Dafür aber:

- 1 kg frische fränkische Zwiebeln
- 1 kg frisches fränkisches Schwein in Gulaschstückengröße
- 2 Dosen Kokosmilch (Aroy-D, andere geht aber auch)
- 250 g frische Champignon in Scheiben
- 3 geh. El. Currypulver
- 2 geh. El. Sambal-Olek scharf
- 1 El. Meersalz
- 0,2 L (200 ml) Wasser

Zwiebeln grob hacken, zusammen mit dem Fleisch und reichlich Öl kurz anbraten.
Die restlichen Zutaten zugeben und gut mischen.
Für 2 - 3 Stunden bei 130° in den Backofen (abgedeckter Bräter) - fertig.
Schmeckt mit jedem Mal aufwärmen besser und passt zu eigentlich allen Beilagen.
Guten Appetit.

Kommentare

  1. So etwas in der Art hatten wir vorgestern auch. Da müssen doch noch ein paar Reste... bin mal weg. Aber das Rezept nehme ich mit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reste sind irgendwie immer besser als das Ausgangsprodukt :-)

      Löschen
  2. Ob das mit Lind auch geht? Nach 3 Stunden müßte das doch weich sein, oder?
    Und die Kokosmilch trennt sich nach so langer Zeit nicht?
    Fragen über Fragen.
    Wenn sie zufriedenstellend beantwortet werden können, koche ich es nach:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara! Was ist denn Lind? Ich habe das mal gegoogelt, bin da zu keinem Ergebnis gekommen. Schande über mein Haupt, aber das ist mir komplett unbekannt. Ist das vielleicht eine örtliche Umschreibung für eine Zutat?
      Nein, die Kokosmilch hat sich nicht getrennt, die Angst hatte ich auch nicht. Vielleicht einfach auf ein wenig Glück dessen, der nur wenig mit Kokosmilch kocht? Hat in jedem Fall gut funktioniert. Und auch wenn LaMama erst ein wenig gejammert hat (Schärfe!), konnte ich sie davon überzeugen, dass ich den Teller einziehe und stattdessen einen Milchreis kredenze. Hat dann ohne Murren aufgegessen. Mit Nachschlag ;-)

      Löschen
    2. Sorry Holger, der übliche dumme Scherz wenn es um Asiaten und ihr Unvermögen das "R" auszusprechen geht...
      Ich meine natürlich "Rind":-)
      War kürzlich im Asialaden und auf meine Frage, aus welchem Gemüse die neue Kimchisorte sei, antwortete der Verkäufer mit "Lettich" - ist also kein Klischee.

      Löschen
    3. Oh man, ich bin sooo blöd. :-) Na klar geht das auch mir Rind. Warum denn nicht? Das Schwein ist ja auch schon viel eher fertig, mir geht es bei der Garzeit eher um die Zwiebeln. Und dieses Mal habe ich (für mich) die kleinen komplett gelassen. So bis ca. 4 cm Durchmesser. Kamen in ein extra Behältnis und sind heute zum Kaffee gestorben. Ich liebe Zwiebeln :-)
      Ja, unser Chinaman hatte immer Hühnelfleischtelline. Suppe mit Huhn hätte es auch getan ;-)

      Liebe Glüße an Dich, Balbala, Holgel ;-)

      Löschen
  3. ich Samstag beim Einkaufen- was kochen???? Ach ja, das lecker Kokosgeschmorte von Holger sah gut aus , gleich einen ganzen Pott kochen, dann hab ich was für zwei Tage......geht auch mit Pute? Geht!
    Jetzt hab ich noch mal das Rezept durchgelesen, mein Gedächtnis ist auch nicht mehr so supi, hab ich doch die Champis vergessen.......dafür hab ich einen ganzen Beutel TK Erbsen reingehauen und eine halbe Dose Ananas und nach dem vierten Tag Pute in Kokos kann ich es nun auch erstmal nicht mehr sehen........war aber lecker.....lg BINE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BINE, das ist doch prima! Freestyle, so entstehen meine Kochverbrechen doch auch. Und warum nicht eine gute Variante? Besser, als stur nachgekocht! Mit Erbsen. Wäre auch ´ne Idee. Danke für die Anregung.

      LG, Holger

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…