Direkt zum Hauptbereich

Und es gab Geschenke.

Geschenk eins: Ein "Osterbeutel". So eine Mischung aus den Märkten. Schokohasen, Schokokugeln, Schokoeier. Zwei Dinge dazu.

Erstens: Wann ist die Vielfalt in diesen Beuteln gestorben? Früher waren da Geleedinger drin, gefüllte Eier, die Schokolade war besser, Mann hat sich darauf gefreut.

Zweitens: Die verschi.... Wodkasäufer im Brennpunktmarkt bei mir in der Nähe haben entdeckt, dass man nicht komplette Packungen klauen (oder manchmal auch kaufen) muss, wenn man diese noch im Laden anfrisst und die Packung wieder schließt. Mittlerweile haben die das so gut drauf, dass wirklich jedes einzelne Paket normalerweise vorher kontrolliert gehört. Neuestes Beispiel: Eben dieses o. g. Osternest. Da muss einer mit einem Skalpell den PP-Beutel oben geöffnet haben, da waren keine Rissmarken oder ähnliches zu sehen. Beim genaueren Hinschauen allerdings, war der Clip schon einmal geöffnet und wieder verschlossen worden.

Und innen lag die Verpackung eines Eies oder einer Kugel. Keine Ahnung, was das war, jedenfalls ist das in einem anderen Magen gelandet. Und die Aluhülle blieb in der Packung zurück. Mistbratzen, diebende, denen sollen die Hasen in den Arsch beißen. Oder der Wodka im Glas gelieren.

Geschenk zwei: Kam zum in diesem Jahr zufällig auf einen der Osterfeiertage fallenden anderen Tag. Normalerweise gibts da ja gar nix, umso überraschter war ich, dass da ein Glas von der Tante kam. In grauer Vorzeit hatte ich einmal gesagt, dass ich diese Gemüsedinger mit Frischkäsefüllung recht gerne mag. Und: Tadaaaa! Eine Frau hört mir sogar zu. Dass ich das noch erleben darf. Passt sogar ein wenig zu mir. Inhalt: Süß und scharf. Hhrhrhrhrhrhr... OK, bei einer anderen Frau hätte ich mal darüber nachgedacht, wie das nun gemeint ist. Aber meine Tante ist da mal gepflegt außen vor :-)

Hat jemand eine SINNVOLLE Verwendung in einer Speise? Falls nicht, werde ich die mit etwas Parmesan, Schinken und einem Stück Brot verbrotzeiten. Auch nicht schlimm ;-)

Kommentare

  1. Also diese Kirschpaprika oder gefüllte Peperoni ess ich super gern, auch gern einfach mal so als Snack zwischendurch ;) Ein Gourmet bin ich also nicht, von mir darf man keine besonderen Verwendungen oder Rezepte erwarten - ich ess das, was mir schmeckt, notfalls mit der Gabel vom Teller oder so :)

    Und diese geöffneten Tüten im Supermarkt... Auch bei uns hab ich das ab und an schon festgestellt, ich tippe da aber eher auf die Jugend als die Wodka- und Bierhülsenfraktion von vor der Tür? Ändert nix am Ergebnis, klar. Bei uns gibts seit einiger Zeit ziviles Beobachtungspersonal - wahrscheinlich kann man dem nur so entgegenwirken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich nasche die ja auch so weg. Und - wer ist schon ein Gourmet? Eigentlich jeder, der das isst, was ihm schmeckt. Und nicht der, der isst, was gerade hip ist. Manchmal sitze ich abends vor dem Fernseher, ein Stück Baguette in der Hand und ein Glas mit getrockneten Tomaten in Öl. Oder Oliven. Die Dinger liebe ich auch. Und erstmals bin ich in dieser Woche an eine Sorte geraten, die NICHT schmeckt: Oliven in Olivenöl mit Haselnussaroma. Sowas von ekelig. Ich habe das bei der Bestellung einfach überlesen. Passiert mir so aber auch nicht mehr.

      Ne, bei uns gibt es kaum Jugendliche, aber sehr, sehr viele Wodkatrinker. Was auch dazu geführt hat, dass wir ein riesiges Regal mit Spirituosen haben, viel Kohl und Rote Bete, aber niemals frischen Fisch. Auch nicht, wenn der im Angebot oder in anderen Filialen zu haben ist. Was solls, muss ich eben mehr darauf achten.

      Löschen
    2. Ich habe jetzt Hunger. Aber echt. So. :)

      Löschen
    3. Und da das nur ein Snack ist - auf gehts :-)

      Löschen
  2. Moment mal. Diese Gemüsedinger ? Wenn es die sind, die ich immer habe, die esse ich so.Mit einer Scheibe Brot und was zum runterspülen.
    Süß und scharf? Genau so habe ich dich immer empfunden. Stimmt genau !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind die. Teufli hießen die mal. Gibts ja in zig Varianten. Mal gefüllt mit Schafskäse, mal mit Frischkäse, dann in Varianten der Gemüse - ich mag die gerne. Nur, ob ich da mal was anderes draus machen kann? Vielleich schichte ich die zwischen Hühnchen und backe die, dazu einen Reis? Mal sehen.

      Süß und scharf.... Da sagste was. Ist aber schon zig Jahre her, dass das so war. Kennen wir uns so lange? ;-)

      Löschen
  3. die frischkäsegefüllten gemüsedinger sind doch immer lecker. die schmecken auch so, ich verkoch die eigentlich nie. aber ich lass mich gern von dir überraschen, wenn dir etwas einfällt =)
    also ich glaub bei uns ist das gar kein problem mit den osternestern. ich hätt noch nie mitbekommen dass bei uns da schon im laden was geöffnet und gegessen wurde. aber wenn ich das so lese, würde ich da eher auf schüler tippen ;-)
    du hast mich da auf eine geniale idee gebracht. ich esse jetzt nur noch das essen, also den geschmack und die nährstoffe aber die kalorien lasse ich auf dem teller zurück ;-)
    lg leuka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leuka, klar schmecken die auch so. Was aber nicht heißt, dass Mann nicht ein wenig seinem Spieltrieb nachgeben und basteln darf ;-)

      Kürzlich waren in so einer Packung mit dem grauseligen Cappuccino-Zeug nur neun Tüten anstatt zehn drin. Und eine Praline hat bei meiner Mutter schon mal gefehlt. Stell Dir mal vor, Du kaufst sowas und verschenkst das. 23 Toffifee anstatt 24. Kommt ja schon mal nicht so gut. Und dann der GAU: Wenn das zur Vorstellung bei der Schwiegermutter ist. :-)

      Ja, sag mal - Du isst die Kalorien noch mit? Tssss.... Ab und zu esse ich auch nachts, dann finden mich die Kalorien auch nicht. Aber ein Schmatzer - und die sind wach und aktiv. Echt.

      LG, Holger

      Löschen
  4. Krass, was so gibt. Dass Leute Packungen im Supermarkt aufschneiden (so geschickt, dass es keiner merkt), da 1 (!) Praline rausnehmen und die Packung wieder ins Regal stellen...wozu denn der Aufwand für eine Praline (oder ein Osterei oder einen Keks)?
    Aber egal;) Diese gefüllten Paprikaschötchen liebe ich! Wir holen in der Metro immer eine große Packung (genau wie von den Oliven) und mein Freund muss immer hoffen, dass er welche von abkriegt, bevor sie alle sind...und ja, ich snacke die ebenfalls so weg, gerne auch in einem Schüsselchen drapiert mit Oliven, ein paar Fetakrümeln oder ein bisschen Mozzarella, schwarzer Pfeffer drüber, viell. noch 3 Tropfen Kürbiskernöl = kulinarisches Glück für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kein Scherz. Erst dachte ich, da ist vielleicht ein Produktionsfehler passiert. Dann beim zweiten - Unwahrscheinlich. Spätestens bei dem sehr geraden Schnitt ist mir klar, dass das gezielt so gemacht wird. Ich weiß ja nicht, ob die Wahrscheinlichkeit, dabei erwischt zu werden, so viel kleiner ist. Ich denke eher mal nicht.

      Das Zeug hat irgendwie Suchtfaktor. Aber das Kürbiskernöl, ne, das überlasse ich Dir :-)

      Löschen
  5. Ich liebe diese Gemüsedinger und esse die immer nur mit Brot!

    Sehr lecker!

    Und echt? Es gibt Leute die mit Skalpell Tüten öffnen, Schokolade rausklauen und die Verpackung wieder zurück tun?

    Wie bescheuert ist das denn?

    Also das macht mich jetzt echt fertig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brot, Baguette, irgendwas, womit auch das Öl ein wenig aufsaugen geht. Früher fand ich diese Teufli aber schärfer. Das hat schon arg nachgelassen.

      Na, vielleicht nicht mit einem Skalpell, mindestens aber mit einer Schere. Das war ein absolut glatter Schnitt. Hab mal an die Gesellschaft geschrieben. Wenn die so toll reagieren wie bei den letzten zwei Mal, dann wird sich dort nichts ändern.

      Früher, in meiner Firma, da kamen oft Schulkinder. Was meinst Du, wie oft z. B. Patronenschachteln leer im Regal lagen? Ein einziges Mal habe ich eine Frau dabei erwischt. Und was machste? Für 50 Cent? Nur Hausverbot. Und das wissen die genau, dass kein Staatsanwalt dort ein Verfahren anstrengt. Das ist eiskaltes Kalkül.

      Löschen
  6. Wow, lecker, Peppacaps mit Frischkäse gefüllt, oder Peppadew gefüllt, dann haben wir da noch die Jalapena Mix-gefüllten , Champignon natürlich auch gefüllt usw........
    Lange Holzspieße nehmen und dann schön bunt aufpieken, im Wechsel mit Trauben oä, Käsewürfel, Cherrytomaten "Pumpernickel"(wer es mag) und dann "Fiss biste patzt" wie Kempowski einst so genial bemerkte..... Bier dazu und gut.....
    Den Wodka-Brüdern trau ich so eine filigrane Handarbeit nicht zu, mit zitternden Fingern und scharfem Messer die Pralinen aus der Packung zu angeln, ne, du, das hat meine Schwester damals gut drauf gehabt, bei Muddern die Packung aus dem Schrank mopsen, so zu öffnen, ohne das eine Spur zu sehen war, und dann fast leer und äußerlich total unversehrt wieder wegzupacken. Da hab ich zugeschaut, das war nicht einfach. Bei uns gab es nie Süßes, wir mußten uns da irgendwie anders behelfen, und nachdem Süßstofftabletten und die Abführbonbons meiner Oma unangenehme Nebenwirkungen zeigten, mußten dann halt die geheimen Vorräte meiner Mutter dran glauben.....und sie ist uns nie auf die Schliche gekommen......oder tat jedenfalls so. lg BINE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bine, so als kleine Häppchen ist das Zeug auch brauchbar. Haste recht.
      Ich hab vorhin Hühnerbrust in Schinken gewickelt, in einen Auflaufform, das Öl aus dem Glas dazu, die Teile drapiert und mit Käse belegt. Morgen zum Mittagszeit geht das in den Backofen, dazu Reis. Mal sehen, vielleicht schmeckt das ja.

      Hmmm... Könnte sein, dass die zu sehr zittern. Aber das Ende bleibt das Gleiche: Da war jemand an meine Essen. Ich hab mit die verbliebenen Dinge ganz genau angeschaut, man weiß ja nie.

      Süßstofftabletten und Abführbonbons? Tolle Mischung. Durchschlagender Erfolg garantiert? ;-)
      Grüße zurück, Holger

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…