Direkt zum Hauptbereich

Besser spät als nie.

Renter sind behäbige, stinkende, lahmarschige und begriffsstutzige Menschen. Ist so. Sagt der Mensch.

Ist nicht so, sage ich. Schaut Euch mal Stallone und Schwarzenegger an. Rentenalter, den Schalk im Nacken und Spaß am Leben. OK, die haben auch das Geld dazu.

Dann eben meine Mutter. Knackige 72. Jeden Tag ein paar Stunden unterwegs, weil es sie aus dem Haus zieht. Läuft "um den See". Oder auf den Staffelberg. Und der ging mir schon zu guten Zeiten an die Substanz. Schleppt ihr Schürholz, Getränkekisten und schippt schnee. Oder mäht fast ohne Pause Rasen.

Und dann noch eine Stufe weiter - der Gerhard. Alt? Sagt er selbst. Aber nur am Körper laut Geburtsjahr. Fit im Kopf und mit einem Dackel und flottem Auto ausgestattet geht es für lange Zeiten im Jahr in den Urlaub. Weite Strecken, an denen sich mancher "Junger" die Zähne ausbeißt.
Und nicht nur ein oder zwei Wochen, weil ihn dann die Langeweile erschlägt. Nein, lange Zeiten am Stück, Urlaub in der Heimat und mit Liebe zum guten Essen.

Schreibt über seine "Mumien". Und die "Mistkrücke". Vielleicht auch über andere Dinge, die ihn so zur Unrast bringen.

Was genau die "Mistkrücke" und die "Mumien" sind? Was ihn antreibt? Kann jetzt jeder selber lesen, denn die Bloggerwelt hat ein weiteres Mitglied.

HIER klicken und los gehts - viel Spaß.

P.S.: Er liebt offene und ehrliche Meinungen und scheut eine gute und fundierte Diskussion zu keiner Zeit.

Kommentare

  1. Hey, jetzt machst Du mich aber verlegen.
    Ich wollte nur nicht alles in mich hineinfressen oder Dich belästigen.
    Alles was man drin behält, ist schädlich. Für Körper und Geist.
    Trotzdem Danke.
    Besonders für das P.S. Du weißt: Bin immer noch nicht "weichgespült"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerhard, schreib einfach so wie immer, bleib Du!

      Und wenn DU anfängst, weichgespült zu werden, dann bekommst Du schon einen Schubser in die richtige Richtung. Und umgekehrt ja auch ;-)

      Löschen
  2. Sagt "der Mensch"?! Mit Verlaub, aber was für eine Grütze ist das denn?! Bei so krassen Verallgemeinerungen werde ich ganz unglücklich und ein bisschen zickig. Könnte daran liegen, dass ich hier sehr viele fitte Rentner in der Gegend habe und ich schon so manches Mal von einem besonders austrainierten Exemplar beim Walken locker überrundet wurde. ;)

    Aber trotzdem danke für die Blogempfehlung. ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marie? Du hast schon zuende gelesen und auch verstanden? Nicht ICH bin dieser Meinung, das ist landläufig. "Alte" sind bäh und haben keinen Sex mehr zu haben und sind auch so nur Neutren.

      Löschen
    2. Ja, ja. Das habe ich verstanden. ;) Nicht du sagst das, sondern "der Mensch".

      Aber... welcher Mensch? Alle Menschen? Weltweit? ;) Oder nur die U30er und frustrierte Fernsehmoderatorinnen, die jetzt Bücher rausbringen, in denen sie thematisieren, wie schwer das Altern ist? ;)

      Löschen
    3. Lass mal in der Bekanntschaft/Verwandtschaft/Kundschaft die Sprache auf "Alte" kommen. Über kurz oder lang kommen da diese Klischees :-)

      Es gibt Fernsehmoderatorinnen, die auch SCHREIBEN können? (Klischee.... ;-)

      Naja, wenn ich nicht alt werden will, muss ich eben den Strick nehmen. Kleines Problem, kleine Lösung ;-)

      Löschen
    4. Aber Marie, genau das will ich doch zum Ausdruck bringen.
      Seht uns ganz normal.
      Wir sehen uns doch auch so.
      Ich sage immer.
      Wir sind eben etwas früher an dem Punkt angelangt, den IHR noch erreichen möchtet !

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…