Direkt zum Hauptbereich

N24 Eilmeldung! Meldung des Tages!

Das Ende ist nahe!

Kommentare

  1. Das hab ich während meines Mittagsschläfchens im Hotel heut Mittag auch gesehen. Kann aber nicht so schlimm sein, das Laufband war weder orange noch rot. Vielleicht doch nur arg verfranst oder der Conditioner war alle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da habe ich auch gleich nachgeschaut. Und im Internet war auch nichts zu finden, scheint noch einmal glimpflich ausgegangen zu sein.
      Und ein klein wenig neidisch bin ich jetzt auch.... WÄHREND des Mittagsschläfchens kannst Du fern sehen? *staun*. Da muss ich noch dran arbeiten ;-)

      Löschen
    2. Naja, ich lag da halt so faul rum, postbrandiale Erschöpfung, man kennt das ;-) Aber irgendeine Zimmerfee tobte mit dem Staubsauger des Grauens draußen übern Flur, da krieg ich bestenfalls ein Auge zu, aber nicht beide.

      Löschen
    3. Oh ja, das ist das berühme One-Eye-Syndrom. Ganz übel.... Meine besten Wünsche zur schnellen Genesung ;-)

      Löschen
  2. Danke. Ich habe mich eben fast an meinem Kaffee verschluckt, als ich das gelesen habe.Denke hier bei "Das Ende ist nahe" in Verbindung mit diesem Bild an eine Lawine, die die Berghütte des Almöhis unter sich begräbt oder was auch immmer... und dann hadert Anna Netrebko mit ihren Haaren?! *argh* Kopf->Tisch.

    Aber... so von Frau zu Fra... ähm... N24-Zuschauer: Warum hadert sie mit ihren Haaren? Zu wenig Volumen? Zu trocken? Hat der Friseur gepfuscht? Und hat N24 den ultimativen Tipp für tolle Haare parat? Los, sag schon... *g*

    Ich hadere gerade mit einer akuten Fressattacke, die sich nicht niederringen lässt. Ob N24 daran interessiert ist?

    Hm... Anna W. hadert mit einer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den letzten Halbsatz bitte streichen. Da siehste es... so wuschig macht mich diese Eilmeldung. Kann nicht mal mehr schreiben... *grummel*

      Löschen
    2. Warum sie so hadert? Keine Ahnung. Ich war innerlich so aufgewühlt, ich konnte keinen klaren Gedanken fassen. Und während der Internetrecherche war ich dann von der nächsten Missetat der Menschheit abgelenkt: Der Waldi hat in Coburg eine Lesung gehalten.

      Muss echt mal sehen, wie N24 "Wichtige Neuheiten" definiert....

      Löschen
    3. Waldi? Etwa der Fußball-Waldi?!? Der hält neuerdings Lesungen? Und ich wusste nicht mal, dass er Bücher schreibt... *seufz* Wieder eine Bildungslücke geschlossen. ;)

      *flüster* Ja. Aufwühlend. Schlecht sitzende Haare wühlen mich auf. So viel Oberflächlichkeit muss sein. ;)

      Löschen
    4. Ja, genau der. Der hat doch ein Fußballsachverstands-Buch geschrieben. Und daraus liest der vor. Und - das fand ich ganz besonders wichtig, dass man sowas erwähnen muss - nur unter Zuhilfenahme von Mineralwasser. Hat er gesagt. Angeblich.

      Und kürzlich hat er sich doch auch bei Jauch grandios blamiert, als er mit Bestimmtheit und der Sicherheit eines passionierten Mineralwassertrinkers eine Frage aus dieser seiner Fachschaft mit Bravour versemmelt hat.

      Ach Anna, hier darf jeder mal schlimme Haare haben. OK, außer mir, weil ich bin natürlich naturhübsch und unfehlbar. Hab ich erst dieser Tage mit einem exquisiten Post mit Bild in meinem FB-Account bewiesen. Tja, wer kann - der kann. Ich könner sogar. Und das heißt was ;-)

      Kopf hoch, wenn die erst mal ordentlich grau oder ausgegangen sind, dann ist das egal wie die liegen. Besonders in letzterem Fall. Und dann ist man vielleicht sogar ein wenig neidisch auf die Frau Netrebko. Was soll erst ihr Mann sagen? Das ist ein Schrott..... ;-)

      Löschen
  3. ... nur so viel dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=HRjpoAB9Isk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hans, wer weiß, ob das nicht danach in den Nachrichten gelaufen ist? Ach, ich hätte dran bleiben sollen....

      Löschen
  4. Haha...

    Stand heute auch in der WamS *soifz*

    AntwortenLöschen
  5. Anna wer? :D In china ist also wieder ein Sack Reis umgefallen?

    AntwortenLöschen
  6. Man sollte es kaum glauben... Stand da auch dabei warum? Konnte das gestern nicht mehr erfahren, war verschwunden. Na, vielleicht haben die sich dafür geschämt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melanie, der hatte aber wahrscheinlich schöne Haare, sonst wäre darüber berichtet worden ;-)

      Löschen
  7. Ppppfffttt, wenn ich mit meinen Haaren und meinem Bauch und meinen Füßen undundundundund hadere, interessiert das auch nicht die Menschheit... unglaublich, was so alles komplett Unwichtiges vermeldet wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. brisy, wenn ich das so lese, dann mus ich an einen Hobbit denken O_=
      Zum Glück hab ich ja schon ein Foto von Dir gesehen und weiß es besser.

      Löschen
  8. Hadern tu ich trotzdem... und Kleidung kaschiert, weißte? ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Danke, danke, danke...habe den Tag über nix zu lachen gehabt, aber die Anna mit ihren Haarsorgen hat es gerichtet...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre ja fast geneigt, den 18. Januar fürderhin als "Annatag" in die Annalen eingehen zu lassen. :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…