Direkt zum Hauptbereich

Mit mir stimmt was nicht....

Jajaja.... Ihr habt das schon öfter vermutet. Und he, da in der letzten Reihe, aufhören zu grinsen und wissend zu nicken, ich kann Euch sehen!

Ne, ich meine so essenstechnisch. Eigentlich mag ich ja so fertiges aus der Packung und Fertig-/Packerlsaucen nicht. Dachte ich. Und seit drei Tagen: Appetit auf Imbisbude.

Die Friteuse habe ich peinlichst gereinigt, neues Fett rein und gestern am Abend angeworfen. Der Duft hat sogar LaMama angezogen. Mittags gabs Grillschinken, Sauerkraut und Ungepellkartoffeln.

Und jetzt will ich aus der Friteuse haben. Schnitzel. Pommes. Kroketten, irgendwas. Und Rahmsauce mit Champignons aus dem Glas. Keine frischen. Hoffe, dass das bis Morgen wieder vorbei ist, sonst muss ich doch Fraß ordern. Man.....

Kommentare

  1. Du bist doch wohl nicht schwanger? :-)

    duw
    ganz tief ins Allgäu - Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK, gehen wir mal durch....
      - Bauch? Check
      - Brüste? Zwei. Check... Oh Gott.
      - Heißhunger? Erdbeermarmeladeneimitsalz-Brot.... Check *stöhn*
      - Stimmungsschwankungen? ....Ach, Du Lieber, geh weg Du Arsch...! Check *mirwirdangst"
      - Sex!!!! - Yihaaa! Entwarnung ;-)

      Gruß, Holger

      Löschen
  2. Habe selber überlegt, mir wieder eine Friteuse zuzulegen. Lohnen würde es sich. Ist doch alles okay, solange es nicht zur Normalität wird. Das ist klassisches Depressionsessen. Wird wieder. Mit meiner Blutprobe konnten sie letzten Monat auch frittieren. Kann mal vorkommen, warum nicht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ja sogar zwei von den Dingern. :-) Eine geht aber an die Schwester, die andere bleibt da. Warum ich die überhaupt raus geholt habe? Keine Ahnung, ich glaube, da hab ich kürzlich auf einem italienischen Sender gesehen, wie die einen speziellen Pizzateig frittiert haben. Und was habe ich noch nicht gemacht? Na? ......Richtig!

      Also, wenn das Depressionen sind, die ich da habe, dann weiß ich auch nicht. Fühl´ mich prima, alles im Fluss. :-)
      Blutprobe? Mach keinen Scheiß, einen Bekannten haben die mal im Krankenhaus behalten, weil der einen dreistelligen Cholesterinwert im oberen Drittel vor dem vierstellige hatte. Eigentlich, hat der Doc zu ihm gesagt, müsste er tot sein. Bei irgendwas um die 300 haben die ihn dann entlassen. Ist erst mal ein "Knöchle" essen gegangen. Das ist bei uns ein Schweinshaxen mit Kraut und so. :-) Der ist nie wieder zum Arzt und lebt heute noch fröhlich. Aber, ob der noch Blut hat - keine Ahnung.

      Löschen
    2. Bei MIR ist sowas Depressionsessen, so meinte ich das. Sorry - Missverständnis.
      Haue mir dann immer Transfettsäuren in jeder Form rein und irgendwann ist gut.

      Und Blutwerte sind doof, so :)

      Löschen
    3. Ne, hab´ Dich schon verstanden ;-)
      Transfettsäuren? Ist das das Hormon, das man bekommt, wenn man den Körper umbauen lässt? Nein, das will ich nicht. Ich mag mich, wie ich bin. OK, bisschen gesünder. Und schöner. Und intelligent. Und weniger arrogant. Und vielleicht ein wenig jünger. Aber sonst bin ich perfekt, kein Anlass, mich nicht zu mögen.

      BlutFETTwerte. Wie der Name schon sagt. So ein Fettchen, das kann ja jeder haben. FETT, das ist harte Arbeit. Meist über lange Jahre hin.

      Löschen
  3. Ich hätte neulich für Currywurst mit Pommes töten können, habe das Zeug dann aber auch so bekommen. ;D Und dabei mache ich um Imbissbuden normalerweise einen sehr weiten Bogen. Hmpf.... da liegt was in der Luft! Es schürt abartige Fressgelüste und irgendwann kugeln wir in den Abgrund... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch, oder? Ich warte schon die ganze Zeit auf den Herbst-/Winterfressschub. Ist ausgeblieben. Na, solange ich keine Gelüste darauf habe, das Fett direkt aus der Friteuse zu löffeln.... ;-)

      In den Abgrund kugeln? Ich bin dabei. Händchenhalten ist aber nicht - zu kurze Ärmchen ;-)

      Löschen
  4. Ist doch ganz normal.. bevor es kalt wird, will der Körper einen Schutz angefuttert haben. Es scheint also ziemlich kalt zwischen Berlin und Franken zu werden.. :-) Und Currywurst mit Pommes sind aber auch lecker! Dosenchampignons sind normalerweise Teufelszeug, aber es gibt Dinge, da passen einfach keine frischen rein. Hühnerfrikassee a la Oma zum Beispiel. Spargel, Champignons und Erbsenundmöhrchen, alles aus der Dose. Sonst schmeckt das anders als früher. Und im Lokal Schnitzel, Pommes und Rahmsoße mit Pilzen... so muss dat! Guten Appetit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NOCH MEHR SCHUTZ? Der spinnt wohl....! ;-) Hühnerfrikassee.... Lecker. Stimmt. Frische Champignons passen da nicht. Wie auch auf eine Pizza. Da kann ich die auch nicht leiden. Naja, hab für Morgen mal zwei Gäste eingeladen, da lohnt sich das wenigstens
      Danke, wird schon schmecken :-)

      Löschen
  5. Keine Sorge, das ist eine Variante des klassischen Glutamat-Defizits. Letzteres befällt mich gelegentlich, und dann fresse ich die komplette hiesige Katzenpopulation auf, die der Chinese durch den Wok gezogen hat. Das geht so eine Woche und dann ist es wieder ausgeheilt.

    Insofern: Gute Besserung ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich dachte ernsthaft, ich ovuliere. Hab schon richtig geschwitzt deshalb. Was mich dann auf die Fährte der Menopause gebracht hatte. Hab aber in der Regel nur Nasenbluten. Hmmm...

      Katze durch Wok? Ist das ekelig!!!!! Lt. Paul Panzer gehören die gedünstet.

      Danke, schon, spüren schon ein leichtes Kribbeln im Nacken, muss die Besserung sein ;-)

      Löschen
  6. Jawohl gehören frische Champignons ins Frikassee und auf die Pizza *sabber*. Wie gut, dass die Geschmäcker verschieden sind... Wie kompliziert, Marmeladendingsbrot in der Schwangerschaft, dauert die Anfertigung viel zu lange. Ich hatte es da einfacher, ne Tüte Salinos und ich war zufrieden. Aber wehe, es waren keine vorrätig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Frikassee ist es eine Option, aber nicht die erste Wahl. Auf der Pizza nie nimmer nicht. Die sind dann wie Leder oder Gummi *grusel*
      Marmeladendingsbrot kann man doch auch im Kühlschrank vorhalten, hält ja ein paar Tage. ;-)
      Weißt Du, was ich eben gelesen habe? "Tüte Salitos". Dachte echt "Trinkt die Bier in der Schwangerschaft?" ;-)
      Salinos ist eher ein Nordphänomen. Im Süden gibt es weniger Lakritzeartikel. Komisch, oder? Das mit dem Böse werden, wenn es essenstechnisch nicht gleich klappt, ist aber ein Frauenphänomen. Männer haben sich da viel besser unter Kontrolle. Die flippen nicht gleich so aus und machen die Umgebung nieder. Fürchterlicher Charakterzug, den da einige Frauen ans Tageslicht legen. So unentspannt....

      Löschen
    2. Ppppffffttttt... ich bin die Entspannteste überhaupt. Wirklich. Nur eben nicht in der Schwangerschaft. Und auch da war ich noch harmlos glaub ich. Ich möchte gar nicht wissen, was für ein Theater ein schwangerer Mann aufziehen würde. Nein, möchte ich nicht ;-)

      Löschen
    3. Würden Männer schwanger werden, dann gäbe es viel mehr schnelle Cabrios mit mehr als zwei Sitzen. Kannste aber glauben!

      Löschen
  7. Ich hätte ja so gerne diese "Tefal Actifry Deluxe Heißluft Fritteuse" bei der man nur einen Löffel Öl für vier Portionen Pommes braucht. Wenn die nur nicht so teuer wäre....

    Ansonsten ist mein Rat: Gib dem Heißhunger mal gnadenlos nach und hau dir das Zeug mal ne ganze Woche rein, dann kehrt sich das um und du willst nur noch Salat ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, die ist nicht nur teuer, sonder auch laut wie eine Flugzeugturbine :)

      Meine Wohnung ist schlicht zu klein für das Ding. Hähnchen braucht ja trotzdem recht lange und ich will hier nicht ne halbe Stunde mit Gehörschutz rumlaufen oder zumindest ungestört Musik hören können. Ist aber ein nettes Konzept und reizt mich auch. Vielleicht nach dem nächsten Umzug.

      Löschen
    2. Ein Bekannter von mir hatte so ein Gerät, hat das wieder hergegeben. Ich fand es vom Geschmack her auch meilenweit weg von in Fett frittiertem Essen. Ist zwar ein Löffelchen voll dran, aber irgendwie nicht das Gleiche. Ich fand, das Essen wurde da mehr gedörrt, als frittiert.

      Heißhunger gebe ich immer nach, da schreit der Körper nach etwas. Aber das kommt in der Regel äußerst selten vor, scheinbar ist meine Ernährung einigermaßen in Ordnung. Allerdings hatte ich kürzlich einen ganzen Schwarm Fisch in Tomatensauce aufgegessen. Das ging über zwei Wochen in beängstigenden Mengen. aber ist auch wieder vorbei. Manchmal passiert das auch mit Erbsensuppe. Gibts Morgen. Aber einfach so, ohne Gelüste ;-)

      Löschen
    3. Nono, ich habe da so einen Infrarotgrill, da kann man auch gleich eine Pizza reinschieben. Und, kein Scherz, die Kruste auf einen Krustenbraten zaubere ich da in vier bis fünf Minuten hin. Und das in minimaler Lautstärke. Vielleicht wäre das was für Dich?

      Löschen
    4. Ich muss mal schauen, wie gesagt... irgendwann nach dem Umzug habe ich mal ne richtige Küche und dann sieht das alles ganz anders aus. Ist eh verblüffend, was ich in der "Kochnische" schon alles gemacht habe ;)

      Löschen
    5. Mist, irgendwie dachte ich mir schon, dass das Ding mindestens einen Haken hat. Wäre ja auch zu schön gewesen. Man kommt an den Kalorien einfach nicht vorbei. Das ist allerdings beim "gesunden" Kochen auch nicht anders. Klar kann man manches ersetzen, aber oftmals geht es dann auch auf Kosten des Geschmacks. Ein schönes Beispiel ist fettarmer Käse - da esse ich lieber gar keinen als diesen 0,9 % Plastikkäse.

      In jedem Fall muss ich jetzt der Friteuse nicht mehr hinterher heulen ;)

      Wünsche Dir einen guten Rutsch in 2014. Liebe Grüße Suse

      Löschen
    6. Nono, ich hoffe, keine Ferkeleien in der Küche? Nenene.... ;-)

      Suse, vielleicht ist das Ding für Dich aber genau das, was Du brauchst? Kann man ja nie wissen. Gummikäse - sowas hatte ich kürzlich hier. Hab mich schon über die Verpackung gewundert. Und darüber, dass die Scheiben so dick waren. Tja, statt acht waren es fünf Scheiben. Bei gleichem Gewicht. Ob daas dann Diät ist?

      Egal..

      Auch Dir einen guten Rutsch, 2014 lesen wir wieder voneinander.
      LG, Holger

      Löschen
  8. Da kannste ja gleich noch ein paar Quarkbällchen frittieren - Puderzucker drüber - war bei meiner Oma ein traditioneller Neujahrsgruß. Zumindest dein Timing passt.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quarkbällchen. Hmmmm... Die Dinger liebe ich ja. aber dann wirklich erst im nächsten Jahr, morgen Mittag gibts Erbsensuppe, Abends dann Meterbrot und am Mittwoch Schaschlikpfanne zum Mittag. Da ist meine Mutter erbarmungslos. Aber die Suppe mache ich frisch.

      Hab vorhin mal einen Reis aufgetaut, so einen Djuvec-Reis, selbst gebastelt. Kugel geformt, in Semmelbrösel gewälzt und frittiert. Schmeckt richtig gut. Muss mal den fertigen Reis von Uncle Bens (Mikrowellenreis) versuchen, der klebt von Haus aus schon wie Leim :-I
      Aber Quarkbällchen - gute Idee ;-)

      Löschen
  9. Pizza?! Lese ich hier was von Pizza? Dieses Blog ist böse! Denn nun verspüre ich das dringende Bedürfnis, eine Pizza zu essen... sogar die voll ungesunde aus dem Tiefkuehlfach. Und das, obwohl ich seit knapp 2 Jahren TK-Pizza-Abstinenzler bin!

    Gut... rollen wir gemeinsam in den Abgrund. Auch ohne Händchenhalten. Aber erst nach dem Essen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Böse? Das ist das personifizierte Schwarze dieser Welt! Wir haben hier gute Services, zudem mag ich die mit Blätterteigboden (mal probieren, lecker!) gerne. Und aus der TK ist die "Diavola" lecker.

      Klar rollen wir zusammen, meist sind doch die Imbissbuden im Tal!
      Rollen wir also nach dem Strudel auf der Hütte los, abgemacht ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…