Direkt zum Hauptbereich

Ab in die Ruine!

Ist eben eine Vorschau gelaufen, ich hab nicht hingeschaut, nur mitgehört. Und wie ich so bei mir denke, dass die Kuppelshows nun auch noch Livesex per TV bieten, sehe ich dann doch die Entwarnung. Es geht gerade mal um marode Bausubstanz. Hätte auch sowas wie "Schwiegertochter gesucht - The Next Generation" sein können. Gibts da noch die Alltime-Beate? Meine Mutter würde wohl erst mich, dann sich erschießen, wäre das die neue Premium-Bekannte an meiner Seite. Kann man ja auch nicht wollen.

Die Aufmerksamkeit auf den Fernseher gerichtet, sehe ich nun "Shopping Queen". Auch nicht besser. Die sind in Lübeck. Das einzig Schöne dort, was gezeigt wird: Die Umgebung am Wasser. Feine Sache, würde mir gefallen. Aber die Mädels? Weiß ja nicht... Egal, die suchen nur Klamotten, keine Männer.

Hätte man mir bisher gesagt, das Thema wäre "500 Euro und Stiefel", dann wäre mir so einiges eingefallen. Nach dieser Folge? Desillusioniert trifft es am ehesten. Mein Geschmack an Frauen ist eher speziell. Also nicht so das Mainstream-Huscherl. Eher die wandelbare Landgräfin. Im Alltag robust und zupackend, Abends dann einem Candle-Light-Kuscheling nicht abgeneigt. Finde mal sowas. Zudem mag ich keine Stabheuschreckenähnliche aus meiner Spezies. Jetzt auch nicht die Variante der Hallorenförmigen, aber durchaus ....kräftig...? Ne, das trifft es nicht. Bisher habe ich auch nur drei solche Frauen kennengelernt. Nr. 1 ist gestorben. Finde ich schade, war eine tolle Frau. Nr. 2 hat mich verlassen. OK, hat halt nicht sollen sein, weg ist weg. Bin ich auch nicht traurig, hat mich für die Nr. 3 frei gemacht. Dumm nur: das ist wie im Leben..... Wer die Nr. 3 ist? Sag´ ich nicht. Geht niemanden was an. Wer denkt, dass sie die Nr. 3 sein könnte, kann mich gerne mal drauf ansprechen ;-)

Zu wählerisch? Na und, ist doch mein Leben. Qualität statt Quantität. Zumindest das, was ich dafür halte. Muss niemand mit mir teilen. Es lebe die Vielfalt der Geschmäcker. Obwohl es natürlich einfacher wäre, wenn alle Frauen auf den Typ wie mich stehen würden. Ob man da als Mann abstumpft? Arrogant wird? Ne, dann lieber kämpfen und sich über die Eroberung freuen. Da fällt mir ein: Die Ex hat mich aufgerissen. Sollte da mal besser aufpassen. He, das Gekicher in den hinteren Blogreihen! Das hört auf, klar? Und was soll der Spruch mit dem Spiegel bei mir zu Hause? Tsss... Frechheit.

Apropo Männer..... Meine Schwester wurde scheinbar von 2.0 in den Urlaub eingeladen. Weiß nur, dass es drei Übernachtungen sind und das Ziel ist Bodenmais. Auch noch eines meiner Lieblingshotels. Trost: trotz ihrer Scheidung in dieser Woche hat sie ihren neuen Namen behalten. So kann MICH zumindest niemand mit IHM in Verbindung bringen. Hab irgendwie keine Lust, in dem Ort auf die Sperrliste zu kommen. Bin gespannt, ob er da wieder eine Toilette aus der Wand reißt. Fragt nicht....

Am Freitag war das "Hohe C" da. Ist neu hier im Blog, eine Bekannte von ganz früher. Woher der Name kommt? Ganz einfach: Der Namen beginnt mit "C" und sie ist recht groß. Ist ganz nett, schaut nun öfter mal vorbei und hat bisher immer einen Kuchen im Schlepptau gehabt. Braves Mädchen. Zwei Stück Gewürzkuchen hatte sie für mich. Hmmm... Klar, einem geschenkten Kuchen schaut man nicht auf den Streusel. Aber ein Gewürzkuchen sollte schon auch nach Gewürz schmecken. Zumindest ist sie nicht verliebt, der Kuchen war nicht versalzen. Man, ich bin aber auch schwierig geworden in den letzten Jahren.

Das "Hohe C" hat ebenfalls ein böses Schicksal ereilt. Lange Zeit liiert, dann verheiratet und gleich betrogen worden. Tja, acht Jahre zusammen, drei verheiratet, fünf schon geschieden. Zumindest hat sie Humor und kann genauso darüber lachen was ihr "zugestoßen" ist, wie ich auch. Und beide sind wir einer Meinung: Nur das Beste ist gut genug für uns. OK, hab ich ja schon probiert in diesem Jahr, hab mir eine blutige Nase geholt - ist dann auch wieder gut für ein paar Jahre.

Samstag hat es schon wieder geklingelt. Das "Hohe C" mit Chicken unter dem Wing. Filet. Soll ich was draus machen. Pffff..... Da war ich nun so überhaupt nicht drauf vorbereitet. Kurz mariniert, angebraten, Packung "Leipziger Allerlei" dazugekippt, als Beilage ein Mikrowellenreis "Mediterran". Sollte mich eigentlich schämen für die Kombi, aber war ganz brauchbar. Sie hat es ohne Murren gegessen. Und mein Vorrat an Tee hat auch jämmerlich gelitten. Macht aber nichts, am Mittwoch fährt die Schwester am Teehersteller vorbei. Order ist schon erteilt. Gibts dann die neuen Sorten zusammen mit der "RESPA", die hat sich für Freitag zum kochen angesagt. Da gibts dann selbst gemachten Spint mit Kraut. Herbstessen eben. Wenn die da auch Ketchup dazu will, dann laufe ich Amok.

Was war sonst noch so? Kalt wars. Sehr kalt. So kalt, dass es sich erstmals gelohnt hat, den Specki anzuschüren. Fein warm wurde es, Tasse Tee und ein Buch dazu. So ein "Kuppelbuch" vom Herrn King. Mit Eierkeksen. Altbacken? Na und, bin ja auch schon seit fünf Jahren in selbst verordneter Rente. Da darf ich das.

Am Samstag habe ich versucht, per Handy einen Blogeintrag zu schreiben. Nach der Überschrift - oder eben gerade einmal zwei Buchstaben davon, war das für mich schon wieder erledigt. Wer tut sich sowas an? Masochisten? Da quält schon der Abruf der Emails. Muss ich auch nicht haben.

Sonntagmittag war ich mit kochen dran. Passt gut, die Schwester ist ja unterwegs. Also gibts mal was, was mir und meiner Mutter schmeckt. Cordon bleu, Bratkartoffeln einfach und gebratenen Blumenkohl.
Blumenkohl, in Brösel gewälzt, in Butter langsam angebraten

Einfache Bratkartoffeln - ohne Speck und Zwiebeln

Auslaufmodell - Mischung aus Büffelmozzarella und Greyerzer




Kommentare

  1. Antworten
    1. Da waren auf dem alten Laptop noch so viele Buchstaben übrig, die mussten weg. ;-)

      Löschen
  2. Genau, darum fass ich mich auch kurz (ausserdem spinnt der Läppi, ich hab keinen Bock mehr *kreisch*).
    1.) OMG, 2.0! *Weiter kreisch*
    2.) Blumenkohl angebraten = lecker. Frau brisy versucht selbiges = Matschepampe.
    3.) Schwiegertochter gesucht is lustig (ich weiß, man soll sich über andere Menschen nicht lustig machen, aber die haben doch selbst Schuld, wenn sie sich im TV präsentieren, müssen sie damit rechnen. Ich wüsste gern, wieviel Kohle man dafür bekommt, wenn man sich öffentlich dermaßen zum Horst macht).
    4.) So viel Damenbesuch, schön!
    5.) Ich bins nicht ;-)
    6.) Einen schönen Tag wünsch ich dir *wink*
    7.) (Fast vergessen) Ich will auch nen Specki *Stampf auf*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Bitte lauter kreischen, zu recht!
      2. Im ganzen vorher blanchieren, abtrocknen, panieren, braten. Zu weich? Püree...
      3. Stimme zu, finanziell sowas von uninteressant. War mal von 300 Euro die Rede.
      4. Ja!
      5. Ne, haste recht.
      6. Dir auch *mitdenarmenwedelt*
      7. Zwei Möglichkeiten: Schatzi füttern - oder im Frühjahr ein Ausstellungsstück kaufen. Unserer kam von der Oberfrankenausstellung.
      Gruß
      Holger

      Löschen
  3. Zu 5.: Das hättest Du auch ein wenig netter ausdrücken können, ich bin sensibel *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dann so:
      5. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hierbei nicht um brisy handelt ist immens.
      Besser?

      Löschen
  4. Lese Punkte eins bis sieben,
    Habe nix hinzuzufügen

    (Reim dich oder ich fress dich)

    Hier bullert auch ein Ofen, setzte dann gleich mal Met an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das machst Du selbst? Erbitte dann mal einen Bericht!
      Hab den Teig für Brot morgen angesetzt. Schinken und Schafskäse.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…