Direkt zum Hauptbereich

Möpse!

Ja, Möpse. Keine Hunde, die von Frauen.

Meine Vorliebe liegt im B-Körbchen, idealerweise kombiniert mit 75 - 85. Ist halt so. Vielleicht spielt da auch eine Grundangst mit, weil meine Familienmädels alle in weitaus höheren "Klassen" kämpfen. Gegen die Schwerkraft, gegen die Wirbelsäulenschmerzen, gegen was auch immer. Soll aber hier nicht Gegenstand sein.

Die Größe oben ist also die, die mich anspricht. Naja, eigentlich sind die für mich eh nur Beiwerk an der Frau, nicht mein Hauptaugenmerk. Und natürlich müssen die sein. Also keine Silikonteile oder sonstwelche Tuningmaßnahmen, die einen nur ungläubig staunen lassen, warum....? Irgendwie ekelt es mich auch davor. Ist so, mir egal, warum das so ist (jajaja, ich weiß, es gibt auch medizinische Gründe, die bleiben außen vor und sind in der Regel auch ästhetisch).

Dienstag Abend wollte ich auf dem Sessel verbringen. Tasse Rotbusch-Vanille, ein kleiner Eimer selbst gemachter Vanillepudding, ein Buch, in welches sich die Lesemarke schon eingebrannt hat. Fernseher programmiert auf Aufnahme ab ca. Mitternacht (nehme die Wiederholungen auf, damit ich zur Prime-Time frei schalten kann), umgeschaltet auf Radiomodus und die Anzeige ausgeschaltet.

Halbe Tasse Tee, drei Löffel heißer Pudding, vielleicht 30 Seiten. Mehr ging nicht. Schöner, tiefer, gerechter Schlaf, nachdem am Dienstag viel zu denken war (ja, auch ich kann in ruralen Grundzügen Gedanken ordnen, auch wenn mir dies oft abgesprochen wird). Noch nicht einmal die SMS-Anfrage einer Bekannten kurz vor Mitternacht habe ich mitbekommen. Sie fragt, ob sie noch anrufen dürfe. Falscher Weg, denn der Klingelton ist laut und böse (ich ordne den Kontakten gerne charakteristische Klingeltöne zu), das SMS-Signal lediglich ein leises Harfengeplinger. Fail! Hätte sie wissen können, aber leider ist es meist so, dass gerade die Frauen am Telefon eher auf die eigenen Themen konzentriert sind. Ist so, was solls. Fragt Eure Männer!

Also springt irgendwann um Mitternacht der Bildschirm an, eine Spartensender-Sendung über die westsibirische Springnapfeule und deren Verhalten bei Schneeregen auf der Jagd nach Hubobbelmäusen soll es sein. Der Ton: dezent wie bei der Radiosendung (höre RTL-Radio, viel aus meiner Jugend - aaaarghh... - 30 Jahre alte Musik), die Bilder ruhig ohne Flasheffekte. Also einfach kein Grund bisher, aufzuwachen und die Energieform von Lageenergie (E=mah gleich 0 bei mir) in eine kinetische Energie (E-kin) zu wandeln.

Bis - ja bis dann die Werbung anfängt. Lovoo oder so (sprich: Laahwuuuh) geht in die Vollen. Und das ist durchaus wörtlich gemeint. Die SIND voll. Voller Silikon. Brrrr... Noch dazu stehen(!) die vom dürren Körper (noch ein Aus-Kriterium) ab, als hätte man ein Bild der Cheops auf die Seite gelegt und eine Zwillingspyramide daneben gebastelt. Tattoos überall (akzeptiert aber von mir nicht präferiert - wunderts wen?), Piercing (Na? Mag ich das?) durch die Brustwarzen und - dicke Schnitte um die Warzenhöfe. Alleine die Vorstellung. Klar, gibt ja Narkosen. Aber die Schmerzen danach? Und ist denn die Haut, wenn die bis zum zerreissen gespannt ist, nicht immer am Limit?

Jedenfalls ist das optisch sowas von daneben, ich frage mich, was daran erotisch sein soll. Naja, die Geschmäcker sind verschieden. Und all die, die auf diesen Typ Frauen stehen, machen mein Revier nicht noch kleiner. Von daher: die Chirurgen leben hoch! So hoch, wie die Möpse nur gehen....

Nachträglich Grüße an die mir neuerdings gewogenen RKler! Herzlich willkommen! ;-)

Kommentare

  1. Ahhhh, DU bist also der Mann, der den Frauen in die Augen sieht ... ich wusste es, irgendwo auf der Welt muss es ihn geben. :D

    B, C, Doppel-D ... sind doch alles nur Buchstaben und ändern sich im Leben einer Frau auch ohne Silikon.

    Grüße! N.

    PS: Was an den beschriebenen Abbildungen erotisch sein soll, frage ich mich schon immer, aber ich bin ja auch Frau.

    AntwortenLöschen
  2. Komischerweise erinnere ich mich meist wirklich an die Augenfarben der Damen. Und wenn man da mal öfter hinschaut, kann Mann auch die Stimmung ablesen. Ist ja auch nicht ganz unwichtig. ;-)
    Eben - nur Buchstaben und eine vom Menschen erfundene Norm für eine natürliche Sache.

    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den aufschlussreichen Einblick in die Gefühlswelt eines Mannes. Mir gefallen diese aufgeblasenen Dinger auch nicht. Aber mir gefallen Pudding und Roibuschtee und 30 Jahre alte Mucke und Bücher und vor allem die Beschreibung der Spartensender-Sendung. Habe ich gelacht! Danke dafür! Die Idee mit den Klingeltönen (laut und böse) ist nahezu genial. Ich glaube, ich muss mal an meinem Handy rumbasteln... Dir noch einen schönen ersten Mai!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EINES Mannes. WIr sind genauso unterschiedlich wie Ihr Frauen :-)
      Dir auch einen schönen ersten Mai,
      Gruß
      Holger

      Löschen
  4. Siehste, sach ich doch: Ich hab noch NIE jemanden (Mann oder Frau) getroffen, der/die diese schrecklichen Atomdinger sexy findet. Wobei es die natürlich auch natürlich gibt. Bestimmt nicht schön, vor allem die mit dem zunehmenden Alter auftretenden Rückenschmerzen. In so einem Fall würd ich verkleinern lassen. Medizinische Indikation halt. Oder dezent vergrößern, wenn so gar nix vorhanden ist... Jedenfalls werd ich auch niemals verstehen, wie man sich freiwillig so verunstalten kann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es die Frau psychisch belastet oder medizinisch indiziert ist, dann ist das kein Problem. Ansonsten finde ich es einfach überflüssig.

      Löschen
  5. Schönen 1 MAI für dich. Und die Vanillelady erfüllt all deine Vorgaben so wie du es magst? Dann greif doch endlich zu! Besser wirds nicht :-) Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, auch Dir einen schönen ersten Mai.
      Gruß
      Holger

      Löschen
  6. Ja das ist auch eins von den Dingen die mich immer so schrecklich verwirren: Niemand kennt jemanden dem das gefällt. Und ich glaube sogar dass das nicht mal ganz gelogen ist. Nur stellt sich dann sofort die Frage ... warum machen die dann sowas ? Für wen ?

    Also nix gegen (echte) "zwei Greif", keine Frage. Aber "zwei KaHoP" (*) vor sich her zu tragen, die eigenen Schuhe nimmer zu sehen, und kaum noch in den Kühlschrank fassen zu können ohne sich die Eumel zu verkühlen ... und wenn sie auf Dir sitzt und eins von den Dingern fällt runter hast Du einen Schädelbruch. Und ab Mitte 50 kann sie nicht mehr mit dem Füller schreiben weil sie die Tinte verschmiert. Ich versteh das nicht.

    (*) KaHoP ist eine Masseinheit und steht für "Kanadische Holzfällerpranke".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, vielleicht gefällt das eben den Menschen, die dann auch dort anrufen..? Als Zielgruppe bin ich jedenfalls raus. Und wenn ich irgendwie gedopte Frauenkörper mit komischen Auswüchsen sehen will, dann kann ich in irgendeiner Mediathek sicher auch ein Video von den Frauen bei der letzten Gewichthebereisterschaften ansehen. Die stöhnen dann auch. Und es kostet nix.

      Ob allerdings ein Holzfäller mit so einer dünne Haut wie bei diesen Damen umgehen kann??? Bezweifle ich. ;-)

      Löschen
  7. pornografisches Geschwafel

    AntwortenLöschen
  8. Ah, ein RKler! Willkommen. Anonym ist fein, da traut man sich, gell?
    Zwei Kurse mag ich Dir empfehlen:
    Zum Ersten: einen Semantikkurs. Da wird Dir sicher auch gerne erklärt, was Pornografie ist.
    Zum Zweiten: einen Grammatikkurs. Eventuell könnte dieser auf fruchtbaren Boden fallen, wenn es darum geht, ganze - und zudem auch verständliche - Sätze zu formen.

    Als Drittes einen Kurs für Philosophie zu besuchen mag ich dagegen gar nicht vorschlagen, denn dieser wäre wohl nicht umsonst, jedoch vergebens.
    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
  9. Eine angemessene Antwort, Holger, wirklich angemessen.
    Das Beste: Nicht umsonst, jedoch vergebens. Chapeau!

    Btw: Du wirst angenehm überrascht sein, wenn Brüste, die Dich im Stehen anstrahlen, auch noch im Liegen so stramm winken, daß Dir die Sinne schwinden. So mir geschehen. Und das hat richtig Spass gemacht...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…