Direkt zum Hauptbereich

Männer gg. Frauen - der ganz kleine Unterschied

Wie sich doch innerhalb einer Spezies das gleiche Verhalten geschlechterspezifisch unterscheiden kann...

Vistenkarte überreichen
- schiebt die Dame die Karte in den Ausschnitt, ist das sexy
- schiebt der Mann die Karte in den Träger seines Unterhemdes, ist das assig

In Unterwäsche die Tür öffnen
- geht die Dame in Unterwäsche an die Tür, quittiert der Mann davor dies mit einem Lächeln. Oder die Dame ist bereits am Ziel
- geht der Mann in Unterwäsche an die Tür, dann hat er Glück, wenn die Frau nur schreiend das Weite sucht

Noch jemand Ideen, wie sich die Geschlechter doch so unterscheiden?

Kommentare

  1. Na ja, das Dekollete einer Dame ist nun mal sexier als das Feinrippshirt eines Mannes. Und um den Vergleich richtig zu führen, müsste der Mann die Karte in seine Hose schieben;-)

    Würden Männer sich bei der Wahr der Unterwäsche ähnlich viel Mühe geben wie die Damen, würden die Reaktionen vielleicht auch ähnlicher ausfallen;-)

    Ach ja und weitere Unterschiede?
    Gern:
    Ein Mann mit vielen Damen am Start ist ein Held, eine Frau mit mehreren Herren eine Schlampe;-)

    AntwortenLöschen
  2. Haben Frauen lange offene Haare, ist das "sexy"
    Haben Männer lange offene Haare, ist das ungepflegt
    ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hat ein Mann eine viele Jahre jüngere Frau, ist er ein toller Hecht. Hat eine Frau einen viele Jahre jüngeren Mann, ist es ein Skandal.

    AntwortenLöschen
  4. Bleibt ein Mann fürs Kind zu Hause, vergeudet er seine Karriere. Bleibt eine Frau zu Hause, hat sie sich als "richtige Mutter" qualifiziert...Ein Grund, warum viele junge Frauen kein Kind wollen

    AntwortenLöschen
  5. Okay, ich versuch's mal:

    Sieht ein Mann eine Frau in Unterwäsche die Tür öffnen, guckt er wahrscheinlich gerade einen Porno.

    Sieht eine Frau einen Mann in Unterwäsche die Tür öffnen, ist sie wahrscheinlich Paketbotin bei DHL.

    AntwortenLöschen
  6. Ölwechsel - Anleitung bei Frauen:
    1.) In die Werkstatt fahren, spätestens 15.000 km nach dem letzten Ölwechsel
    2.) Kaffee trinken
    3.) Nach 15 Minuten Scheck ausstellen und mit ordentlich gewartetem Fahrzeug Werkstatt verlassen.
    Ausgaben: Ölwechsel 60 Euro, Kaffee 1 Euro, Gesamt 61 Euro

    Ölwechsel - Anleitung bei Männern:
    1.) Ins Zubehörgeschäft fahren, 70 Euro für Öl, Filter, Ölbinder, Reinigungscreme und einen Duftbaum ausgeben
    2.) Entdecken, dass der Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen, Öl in Loch im Garten schütten.
    3.) Eine Dose Bier öffnen, trinken.
    4.) Fahrzeug aufbocken. Vorher 30 Minuten lang Klötze dafür suchen.
    5.) Klötze unter Sohnemann`s Auto finden.
    6.) Vor lauter Freude eine Dose Bier öffnen, trinken.
    7.) Ablasswanne unter Motor schieben.
    8.) 16er Schraubenschlüssel suchen.
    9.) Aufgeben und verstellbaren Schraubenschlüssel verwenden.
    10.) Ablassschraube lösen.
    11.) Ablassschraube in Wanne mit heißem Öl werfen. Sich dabei mit Öl beschmieren.
    12.) Sauerei aufputzen.
    13.) Bei einem weiteren Bier beobachten, wie das Öl abläuft.
    14.) Ölfilterzange suchen.
    15.) Aufgeben. Ölfilter mit Schraubendreher einstechen und abschrauben.
    16.) Bier.
    17.) Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren. Ölwechsel morgen beenden.
    18.) Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl unter Fahrzeug vorziehen.
    19.) Bindemittel auf Öl streuen, das während Schritt 18.) verschüttet wurde.
    20.) Bier - nein, wurde ja gestern getrunken.
    21.) Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen.
    22.) Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf Ölfilterdichtung aufbringen.
    23.) Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen.
    24.) Sich an die Ablassschraube aus Schritt 11.) erinnern.
    25.) Schnell die Schraube in der Ablasswanne suchen.
    26.) Sich erinnern, dass Altöl zusammen mit Schraube im Garten entsorgt wurde.
    27.) Bier trinken.
    28.) Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen.
    29.) Den ersten Liter Öl auf dem Boden der Garage wiederfinden.
    30.) Bier trinken.
    31.) Beim Anziehen der Ablassschraube mit dem Schraubenschlüssel abrutschen, die Fingerknöchel an der Karosserie anschlagen.
    32.) Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 31.).
    33.) Mit wüsten Flüchen beginnen.
    34.) Schraubenschlüssel wegschleudern.
    35.) Weitere 10 Minuten fluchen, weil der Schraubenschlüssel die an die Wand gepinnte "Miss Dezember" in die linke Brust getroffen hat.
    36.) Bier.
    37.) Hände und Stirn reinigen und vorschriftsmäßig verbinden, um Blutfluss zu stoppen.
    38.) Bier.
    39.) Bier.
    40.) 4 Liter frisches Öl einfüllen.
    41.) Bier.
    42.) Auto vonn Böcken ablassen.
    43.) Einen der Klötze dabei kaputt machen.
    44.) Fahrzeug zurücksetzen, danach Bindemittel auf das in Schritt 23.) verschüttete Öl streuen.
    45.) Bier.
    46.) Probefahrt.
    47.) Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet werden.
    48.) Fahrzeug wird abgeschleppt.
    49.) Kaution stellen,, Fahrzeug vom Polizeihof abholen.

    Ausgaben: Teile 70 Euro, Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt 1.200 Euro, Abschleppkosten 100 Euro, Kaution 200 Euro, Bier 30 Euro, Gesamt 1.600 Euro

    AntwortenLöschen
  7. Also wenn mir ein gutaussehender Kerl in Unterbuxe die Türe öffnen würde, würde ich nicht schreiend weglaufen. Ich wäre erstaunt, würde aber durchaus hinsehen. ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…