Direkt zum Hauptbereich

Freitagabendsnack


Für den kleinen Hunger zwischendurch:

- 2 Schweinekotelette, vom Metzger MIT Schwarte verlangen! (ca. 600 g)
- 50 g Butter
- 1 Schuss Bulls Eye Sauce

Fleisch vakuumieren, ich habe das 1 Stunde bei 60° ziehen lassen. Weich, saftig, lecker.
Aus der Folie befreien, abtrocknen, ruhen lassen.

In einer Eisenpfanne etwas Butter erhitzen, daraus eine Nussbutter herstellen. Die Kotelette von beiden Seiten nur kurz anbraten.

Ab auf den Teller, Sauce dazu. Und weil es ein Snack ist, gibt es nur Eines und auch ohne Beilagen :-)
 Guten Appetit!

P.S.: Kein Salz und Pfeffer? Nein, habe ich vergessen. Und nicht mal vermisst. Spricht für das Fleisch!
P.P.S.: da liegt noch eine Packung mit zwei von den Prachtteilen im Froster. Für besondere Gästinnen ;-)

Kommentare

  1. Dazu passt doch glatt, das verfeinerte Ciabatta, dass ich mir heute beim schnellen 30 min Menü von Herrn Olliver angeschaut habe:

    Ciabatta vom Bäcker, einritzen, mit Öl, Kräuteren, Knoblauch, salz Pfeffer einreiben, in nasses Backpapier wickeln und ab in den Ofen.
    Sah gut aus und die backpapiermethode habe ich schon mal probiert.

    Mir fehlt bei deinem Snack etwas knackig, frisches. Kleiner Feldsalat mit Honig-Rotisseurdressing?

    AntwortenLöschen
  2. Wenn da nicht die bösen Kohlenhydrate wären. Aber mach das doch ganz selber, ist kein Zauberwerk. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Heute laaange im Reweregal gesucht ... um nach erfolgreicher Suche, in Richtung der Käsetheke, über einen großen Angebotsständer davon zu entdecken ;-)

    Ja, schmeckt lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer braucht schon wirklich Obst und Gemüse wenn er Fleisch haben kann? ;-)
      Rewe hat sich ganz gut gemausert, was das Angebot angeht, leider sind diese bei uns im Raum nur sehr spärlich vertreten. Aber solange mein Direktvermarkter gut zu mir ist....

      Löschen
    2. Ichichichichichichich *hüpfwiewildundrudermitArmen*, ich brauch Obst und Gemüse. Deinen Snack da oben darfste gern allein essen. Ich würd verhungern :-)

      Löschen
  4. Zweifellos. Ich empfinde ja die "Metropolregion" ER-N-Fü schon als die Kalahari ... die 90km die Du nördlich davon bist sind dann für mich ... naja, hmm, die Sahelzone ? Death Valley ? ;-)

    Dienstag muss ich das letzte mal zur Parkhausschranke der Verdammten in Deiner city ... ich lege mir jetzt schon die Karten ob mein Navi mich wieder von da nach Hause bringt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, man kann es auch vorgelagertes Südthüringen nennen, dann hat das Kind einen Namen, der das Elend gut beschreibt. Die letzte kulinarische Errungenschaft war seinerzeit die Öffnung des McDonalds in unserer Fußgängerzone. Spötter wiederum behaupten, die Schließung selbiger war bemerkenswerter. Tja, so siehts bei uns aus.

      Oi,,,, Ich kenne nur drei Parkhäuser, die eine Laden hier direkt zugeordnet werden können. Ganz ehrlich? Mit allen Dreien hatte ich in meiner beruflich aktiven Zeit auch zu tun. Sollte es einer der Drei sein - herzliches Beileid. Wieder nach Hause? Kein Problem, einfach da hinfahren, wo die Sonne heller scheint, das Gras grüner ist, die Märkte besuchenswerter und die Leute irgendwie nett sind. Obwohl.... Um uns herum ist ja auch Franken. Das mit den netten Leuten streichen wir also einfach wieder.

      Aber ist es nicht ein schöner Ansporn, die Arbeit möglichst schnell zu schaffen, um wieder in eine wirkliche Zivilisation zurück zu kommen?

      Löschen
  5. Hallo,

    Ich hätte da mal eine Frage zu dem Vakuumieren. Das Ergebnis scheint ja superzart und lecker zu sein, deswegen würde mich als Koch-Newby interessieren, wie Du das machst. Fleisch in einen Frischhaltebeutel, zuklammern und fertig? Oder braucht man da besonderes Equip?
    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Na, eigentlich reicht ein handelsübliches Vakuumiergerät. Dazu die kochfesten Beutel und schon läuft das. Einklappen und Zusammentackern, das wird nichts. Durch das Vakuum wird kein Geschmack aus dem Fleisch an die Umgebung abgegeben.

    Das Ergebnis ist aber wirklich ein Traum. Der Saft bleibt im Fleisch, es gart trotzdem durch. Allerdings erhöht sich die Garzeit je nach Fleischstück schon immens.

    Dieses Gerät hier reicht für den Anfang vollkommen aus:
    http://www.caso-germany-shop.de/Caso-VC10-Vakuumierer/details_120_4038437013405.htm

    Hier die Beutel dazu:
    http://www.sauber-frisch24.de/epages/61923335.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/61923335/Products/%22vb%2020x40%22

    Viel Spaß,
    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Ich werd mich mal umschauen.
      LG
      Anne

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…